Bundestrainer Löw streicht Max Kruse aus dem DFB-Kader !

Ohne Kruse zu den Länderspielen gegen England und Italien

Bundestrainer Joachim Löw hat Max Kruse vom VfL Wolfsburg aus dem Kader der Nationalmannschaft gestrichen. Ausschlaggebend hierfür waren verschiedene Vorfälle, in denen der 28 Jahre alte Kruse nach Einschätzung des Bundestrainers seiner Vorbildrolle als Nationalspieler nicht nachgekommen sei und sich unprofessionell verhalten habe.

Max Kruse beim Kampf um den Ball mit Gibraltar's Abwehrspieler Roy Chipolina (R)am 13.Juni 2015. AFP PHOTO/ FRANCISCO LEONG
Max Kruse beim Kampf um den Ball mit Gibraltar’s Abwehrspieler Roy Chipolina (R)am 13.Juni 2015. AFP PHOTO/ FRANCISCO LEONG

Joachim Löw sagt: “Schon vergangene Woche habe ich Max Kruse klar gesagt, was ich von ihm erwarte, sowohl auf als auch neben dem Platz. Ich möchte Spieler, die sich auf den Fußball und die EM konzentrieren, auch zwischen den Spielen. Der Vorfall am zurückliegenden Wochenende widerspricht meinen Erwartungen. Max hat sich zum wiederholten Male unprofessionell verhalten. Das akzeptiere ich nicht. Die Europameisterschaft im Sommer wirft ihre Schatten voraus, dort haben wir mit der Nationalmannschaft große Ziele. Wir brauchen Spieler, die fokussiert und konzentriert und sich auch ihrer Vorbildrolle bewusst sind.”

Rauswurf von Max Kruse im Video


Was hat Max Kruse gemacht?

Kruse feierte in Berlin seinen 28.Geburtstag, als er in einer Berliner Disko einer Reporterin das Handy entriss, als sie von ihm Fotos geschossen hatte. Zuvor machte er Schlagzeilen, als er in einem Berliner Taxi 75.000 EUR verlor. Angeblich hatte er soviel Bargeld dabei, um damit Poker zu spielen. Bei der “World Series of Poker” in Berlin war er als Spieler angemeldet, in einem Taxi kam das Geld abhanden. Er stellte Strafanzeige gegen unbekannt.

Die Suspendierung betrifft zunächst die beiden bevorstehenden Länderspiele am Samstag, 26. März (ab 20.45 Uhr, live im ZDF), in Berlin gegen England und am Dienstag, 29. März (ab 20.45 Uhr, live in der ARD), in München gegen Italien. Manager Oliver Bierhoff ergänzt: “Wir waren auch ständig in Kontakt mit dem VfL Wolfsburg und haben uns eng mit Klaus Allofs und Dieter Hecking abgestimmt.”

Sollte er auch zur EM suspendiert werden, war es das mit seiner Länderspielkarriere. Auch müsste Panini ihr EM 2016 Heft ändern: Denn hier gehört er zum 20-köpfigen Kader.

max-kruse-panini-sticker

Das nunmehr aus 26 Spielern bestehende Aufgebot der Nationalmannschaft trifft sich am morgigen Dienstag in Berlin.

(DFB Presse)