Bundesliga heute Ergebnisse des 16.Spieltages

Der 16. Bundesliga-Spieltag steht vor der Tür und bietet eine Mischung aus Titelkampf und Abstiegskampf. An der Spitze der Tabelle steht Bayer Leverkusen mit einem beeindruckenden Lauf als Weihnachtsmeister fest, dicht gefolgt von Titelverteidiger FC Bayern München und dem formstarken RB Leipzig. Im Fokus stehen auch die Abstiegskandidaten, darunter Werder Bremen und der SV Darmstadt 98, die um wichtige Punkte kämpfen. Heute am Dienstag gibt es drei Spiele, davon wird eins auf Sat1 live im Free-TV gezeigt. Hier die aktuelle Tabelle.

Leverkusen und Stuttgart trennen sich 1:1 unentschieden (Foto AFP)
Leverkusen und Stuttgart trennen sich 1:1 unentschieden (Foto AFP)

Bundesliga Spielplan am 19./20.Dezember 2023

#TagUhrTeam 1Team 2Ergebnis
1619.12.18:30Werder BremenRB Leipzig1:1
1619.12.20:30Borussia DortmundFSV Mainz 051:1
1619.12.20:30TSG HoffenheimDarmstadt 983:3
1620.12.18:30Union Berlin1. FC Köln2:0
1620.12.20:30Bayer LeverkusenVfL Bochum4:0
1620.12.20:30Eintracht FrankfurtBor. M'Gladbach2:1
1620.12.20:30VfL WolfsburgBayern München1:2
1620.12.20:30VfB StuttgartFC Augsburg3:0
1620.12.20:301. FC HeidenheimSC Freiburg3:2
1712.01.20:30Bayern MünchenTSG Hoffenheim3:0
1713.01.15:30RB LeipzigEintracht Frankfurt0:1
1713.01.15:30SC FreiburgUnion Berlin0:0
1713.01.15:30FSV Mainz 05VfL Wolfsburg1;1
1713.01.15:301. FC Köln1. FC Heidenheim1:1
1713.01.15:30FC AugsburgBayer Leverkusen0:1
1713.01.18:30Darmstadt 98Borussia Dortmund0:3
1714.01.15:30VfL BochumWerder Bremen1:1
1714.01.17:30Bor. M'GladbachVfB Stuttgart3:1
18n07.02.18:30FSV Mainz 05Union Berlin1:1
1820.01.15:30SC FreiburgTSG Hoffenheim3:2
1820.01.15:301. FC KölnBorussia Dortmund0:4
1820.01.15:30VfL BochumVfB Stuttgart1:0
1820.01.15:301. FC HeidenheimVfL Wolfsburg1:1
1820.01.15:30Darmstadt 98Eintracht Frankfurt2:2
1820.01.18:30RB LeipzigBayer Leverkusen2:3
1821.01.15:30Bayern MünchenWerder Bremen0:1
1821.01.17:30Borussia MönchengladbachFC Augsburg1:2
1926.01.20.301:0
1927.01.15.301:1
1927.01.15.301:1
1927.01.15.303:1
1927.01.15.302:3
1927.01.15.305:2
1927.01.18.300:0
1928.01.15.301:0
1928.01.17.303:1
2002.02.20:30 1. FC Heidenheim Borussia Dortmund0:0
2003.02.15:30 Bayern München Borussia Mönchengladbach3:1
2003.02.15:30 SC Freiburg VfB Stuttgart1:3
2003.02.15:30 FSV Mainz 05 Werder Bremen0:1
2003.02.15:30 VfL Bochum FC Augsburg1:1
2003.02.15:30 Darmstadt 98 Bayer Leverkusen0:2
2003.02.18:30 1. FC Köln Eintracht Frankfurt2:0
2004.02.15:30 VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim2:2
2004.02.17:30 RB Leipzig Union Berlin2:0
2109.02.20:30 Borussia Dortmund SC Freiburg3:0
2110.02.15:30 Union Berlin VfL Wolfsburg1:0
2110.02.15:30 Eintracht Frankfurt VfL Bochum1:1
2110.02.15:30 Borussia Mönchengladbach Darmstadt 980:0
2110.02.15:30 Werder Bremen 1. FC Heidenheim1:2
2110.02.15:30 FC Augsburg RB Leipzig2:2
2110.02.18:30 Bayer Leverkusen Bayern München3:0
2111.02.15:30 VfB Stuttgart FSV Mainz 053:1
2111.02.17:30 TSG Hoffenheim 1. FC Köln1:1
2216.02.20:30 1. FC Köln Werder Bremen0:1
2217.02.15:30 VfL Wolfsburg Borussia Dortmund1:1
2217.02.15:30 FSV Mainz 05 FC Augsburg1:0
2217.02.15:30 TSG Hoffenheim Union Berlin0:1
2217.02.15:30 1. FC Heidenheim Bayer Leverkusen1:2
2217.02.15:30 Darmstadt 98 VfB Stuttgart1:2
2217.02.18:30 RB Leipzig Bor. M'Gladbach2:0
2218.02.15:30 SC Freiburg Eintracht Frankfurt3:3
2218.02.17:30 VfL Bochum Bayern München3:2
2323.02.20:30 Bayer Leverkusen FSV Mainz 052:1
2324.02.15:30 Union Berlin 1. FC Heidenheim
2324.02.15:30 Bor. M'Gladbach VfL Bochum
2324.02.15:30 Werder Bremen Darmstadt 98
2324.02.15:30 VfB Stuttgart 1. FC Köln
2324.02.18:30 Bayern München RB Leipzig
2325.02.15:30 Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
2325.02.17:30 Borussia Dortmund TSG Hoffenheim
2325.02.19:30 FC Augsburg SC Freiburg
2401.03.20:30 SC Freiburg Bayern München
2402.03.15:30 Union Berlin Borussia Dortmund
2402.03.15:30 FSV Mainz 05 Bor. M'Gladbach
2402.03.15:30 VfL Bochum RB Leipzig
2402.03.15:30 1. FC Heidenheim Eintracht Frankfurt
2402.03.15:30 Darmstadt 98 FC Augsburg
2402.03.18:30 VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
2403.03.15:30 1. FC Köln Bayer Leverkusen
2403.03.17:30 TSG Hoffenheim Werder Bremen
2508.03.20:30 VfB Stuttgart Union Berlin
2509.03.15:30 Bayern München FSV Mainz 05
2509.03.15:30 RB Leipzig Darmstadt 98
2509.03.15:30 Bor. M'Gladbach 1. FC Köln
2509.03.15:30 FC Augsburg 1. FC Heidenheim
2509.03.18:30 Werder Bremen Borussia Dortmund
2510.03.15:30 VfL Bochum SC Freiburg
2510.03.17:30 Eintracht Frankfurt TSG Hoffenheim
2510.03.19:30 Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg
2615.03.20:30 1. FC Köln RB Leipzig
2616.03.15:30 Union Berlin Werder Bremen
2616.03.15:30 VfL Wolfsburg FC Augsburg
2616.03.15:30 FSV Mainz 05 VfL Bochum
2616.03.15:30 1. FC Heidenheim Bor. M'Gladbach
2616.03.15:30 Darmstadt 98 Bayern München
2616.03.18:30 TSG Hoffenheim VfB Stuttgart
2617.03.15:30 SC Freiburg Bayer Leverkusen
2617.03.17:30 Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt

Werder Bremen gegen RB Leipzig – Ein Kampf um Wiedergutmachung und Konsolidierung

Anstoß: 19. Dezember, 18:30 Uhr

Werder Bremen, aktuell auf dem 14. Platz, trifft auf das drittplatzierte RB Leipzig. Für Bremen, das in den letzten Spielen schwächelte, ist es eine Chance, sich von den Abstiegsrängen zu distanzieren. Leipzig hingegen zielt darauf ab, den Druck auf die Tabellenspitze aufrechtzuerhalten.

Aufstellungen:

Bremen: Zetterer – Veljkovic, Stark, Jung – Weiser, Stage, Deman – Schmid, Bittencourt – Borre, Ducksch. – Trainer: Werner

Leipzig: Blaswich – Henrichs, Klostermann, Simakan, Raum – Haidara, Schlager – Xavi, Forsberg – Openda, Poulsen. – Trainer: Rose

Borussia Dortmund gegen FSV Mainz 05 – Dortmunds Streben nach Konstanz Anstoß:

19. Dezember, 20:30 Uhr, Sat1

Borussia Dortmund, momentan auf Platz 5, empfängt den 17. der Tabelle, FSV Mainz 05. Dortmund, das in dieser Saison eine Achterbahnfahrt an Leistungen zeigt, sucht nach Konstanz, um in den Kampf um die Champions-League-Plätze einzugreifen. Mainz, das um den Klassenerhalt kämpft, könnte mit einem Überraschungssieg wichtige Punkte sammeln.

Aufstellungen:

Dortmund: Kobel – Meunier, Süle, Hummels, Bensebaini – Brandt, Can – Malen, Reus, Bynoe-Gittens – Füllkrug. – Trainer: Terzic

Mainz: Batz – van den Berg, Bell, Kohr – da Costa, Krauß, Lee, Mwene – Gruda, Richter – Ajorque. – Trainer: Siewert

TSG Hoffenheim gegen Darmstadt 98 – Ein Duell der Gegensätze

Anstoß: 19. Dezember, 20:30 Uhr

Hoffenheim, derzeit auf dem 7. Platz, trifft auf den Tabellenletzten Darmstadt 98. Während Hoffenheim seine Position im oberen Mittelfeld festigen möchte, braucht Darmstadt dringend Punkte, um Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze zu finden.

Aufstellungen:

Hoffenheim: Baumann – Kabak, Brooks, Vogt – Kaderabek, Prömel, Stach, Skov – Kramaric – Beier, Bülter. – Trainer: Matarazzo

Darmstadt: Schuhen – Klarer, Gjasula, Isherwood – Bader, Kempe, Franjic, Karic – Schnellhardt – Pfeiffer, Skarke. – Trainer: Lieberknecht

Die Mittwochspiele in der Bundesliga

Union Berlin gegen 1. FC Köln – Ein Duell im Schatten des Abstiegs Anstoß: 20. Dezember, 18:30 Uhr

Union Berlin, momentan auf dem 16. Platz, hat die Chance, sich gegen den 15. der Tabelle, 1. FC Köln, etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Köln, nur knapp über dem Strich, braucht jeden Punkt, um sich weiter von der Gefahrenzone zu entfernen.

Bayer Leverkusen gegen VfL Bochum – Tabellenführer gegen Underdog Anstoß: 20. Dezember, 20:30 Uhr

Tabellenführer Bayer Leverkusen trifft auf den 13. VfL Bochum. Leverkusen will seinen Lauf fortsetzen und die Tabellenführung ausbauen, während Bochum überraschen und wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln möchte.

Eintracht Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach – Kampf um die Mittelfeldpositionen Anstoß: 20. Dezember, 20:30 Uhr

Eintracht Frankfurt auf Platz 8 empfängt Borussia Mönchengladbach, die derzeit auf dem 11. Platz stehen. Beide Teams streben nach einem Sieg, um sich im Mittelfeld der Tabelle zu etablieren.

VfL Wolfsburg gegen Bayern München – David gegen Goliath Anstoß: 20. Dezember, 20:30 Uhr

VfL Wolfsburg, aktuell auf dem 9. Platz, steht vor einer Herkulesaufgabe gegen den zweitplatzierten und Titelverteidiger Bayern München. Ein Sieg für Wolfsburg wäre eine Sensation, während Bayern jeden Punkt benötigt, um Leverkusen an der Spitze unter Druck zu setzen.

VfB Stuttgart gegen FC Augsburg – Ein Duell im Mittelfeld Anstoß: 20. Dezember, 20:30 Uhr

Der Viertplatzierte VfB Stuttgart trifft auf den Zehnten FC Augsburg. Stuttgart, mit Ambitionen auf die europäischen Plätze, trifft auf ein Augsburger Team, das nach dem Trainerwechsel einen guten Lauf hat – Wird dieser auch gegen das Überraschungsteam aus dem Süden anhalten?

1. FC Heidenheim gegen SC Freiburg – Die Überraschungsmannschaft gegen den Europapokal-Aspiranten Anstoß: 20. Dezember, 20:30 Uhr

Heidenheim, das Überraschungsteam der Saison auf Platz 12, trifft auf den ambitionierten Sechsten SC Freiburg. Ein spannendes Duell, bei dem beide Teams wichtige Punkte für ihre jeweiligen Ziele sammeln wollen.

Autoren

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

  • Philip Warschau

    Philip interessiert sich seit Kindesbeinen für den Fußball, vor allem den Effzeh aus Köln. Hier auf fussballnationalmannschaft.net schreibt er über die englische Premier League, die Ligen in Spanien, Italien und Frankreich. Natürlich freut er sich immer auf die Fußball-Weltmeisterschaften und Europameisterschaften. Und kennt die Nationalspieler weltweit auch aus den letzten Turnieren.

P