Bayer verpasst europäische Krönung: „Hatten uns viel mehr vorgestellt“

Leverkusen verliert das Europa-League-Finale gegen Atalanta Bergamo mit 0:3. Ademola Lookman erzielt alle drei Tore und beendet die Serie ungeschlagener Spiele für Bayer.

Florian Wirtz von Bayer Leverkusen im UEFA Europa League Halbfinale gegen die AS Roma am 2.5.2024 (Photo by Gareth Evans/News Images)
Florian Wirtz von Bayer Leverkusen im UEFA Europa League Halbfinale gegen die AS Roma am 2.5.2024
(Photo by Gareth Evans/News Images)

Nach der deutlichen Niederlage tröstete ein sichtlich mitgenommener Xabi Alonso seine Spieler, während die Atalanta-Spieler den dreifachen Torschützen Ademola Lookman feierten. Bayer Leverkusens Traum vom Triple wurde im Finale der Europa League jäh beendet. Lookman (12./26./75.) zerstörte mit seinem Hattrick alle Hoffnungen der Werkself und fügte ihnen die erste Saisonniederlage zu.

„Es war einfach nicht unser Tag, das müssen wir akzeptieren. Unser Spiel war heute nicht gut“Trainer Alonso bei RTL

Nationalspieler Robert Andrich fügte hinzu: „Wir hatten uns viel mehr vorgestellt. Wir müssen Atalanta gratulieren. Wenn du drei Tore kassierst und keines schießt, ist das verdient.“ Trost fand die Bayer-Elf bei den 12.000 mitgereisten Fans, die sie bereits auf das DFB-Pokalfinale am Samstag einstimmten.

Der Werksklub verpasste nicht nur die erste internationale Trophäe seit dem UEFA-Cup-Sieg 1988, sondern beendete auch ihre Serie von 51 ungeschlagenen Spielen in Dublin. „Ich hätte es lieber in einem unwichtigen Spiel gehabt“, so Andrich.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Es wartet nun das DFB-Pokalfinale für das Double

Nur vier Tage nach der Meisterfeier wollte Bayer den vorletzten Schritt zur sportlichen Unsterblichkeit machen. Doch nach einer katastrophalen ersten Halbzeit bleibt nur das Double als Trostpreis im Pokalfinale gegen den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. „Aktuell ist die Enttäuschung natürlich viel größer als die Vorfreude auf Berlin“, so Andrich.

Atalanta, trainiert von Gian Piero Gasperini, hatte kürzlich im italienischen Pokalfinale gegen Juventus Turin verloren, spielte nun aber frech auf und stillte bei ihrer Europacup-Finalpremiere die Sehnsucht nach dem ersten Titel seit 61 Jahren. Lookman erzielte als erster Spieler seit Jupp Heynckes 1975 für Borussia Mönchengladbach drei Tore in einem Europapokal-Finale. Zuletzt hatte Eintracht Frankfurt 2022 die Europa League gewonnen.

Viele mitgereiste Bayer-Fans hatten sich im Shelbourne Park auf das erste von zwei Finalspielen dieser Woche eingestimmt. 8000 Fans fieberten bei einem großen Public Viewing in der Heimat mit. Sogar die Meisterschale war als Glücksbringer in der irischen Hauptstadt dabei, wie Sportchef Simon Rolfes verriet.

Der Spielverkauf

Atalanta
Atalanta
U S S S S
3 : 0
Endergebnis
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
S S U S S
Ademola Lookman
12'
Ademola Lookman
26'
Ademola Lookman
75'

Auf dem Spielfeld sollte Florian Wirtz nach Oberschenkelproblemen erstmals seit Anfang Mai wieder für Akzente sorgen. Torhüter Matej Kovar erhielt zudem wie schon in der gesamten Europacup-Saison den Vorzug vor Stammkeeper Lukas Hradecky.

Leverkusen startete ohne echten Stürmer, war aber zunächst defensiv gefordert. Nach einigen Wacklern in der Anfangsphase entwischte Lookman seinem Bewacher Exequiel Palacios und bestrafte Bayer aus der Distanz. Auch das zweite Tor erzielte Lookman nach einem Sololauf durch die Abwehr.

Leverkusen spielte eine ihrer schwächsten Halbzeiten der Saison, die Offensive um Wirtz blieb blass. Nur Alejandro Grimaldo (35.) und Granit Xhaka (45.) kamen zu Abschlüssen. Spätestens zur Halbzeit war klar, warum Startrainer Pep Guardiola (Manchester City) einmal sagte: „Gegen Atalanta zu spielen ist wie der Besuch beim Zahnarzt.“

Die Italiener zeigten, warum sie auf dem Weg ins Finale bereits den FC Liverpool besiegt hatten. Alonso brachte Victor Boniface zur zweiten Halbzeit, und Bayer erhöhte den Druck, doch klare Chancen blieben aus. Schließlich besiegelte Lookman den Sieg mit seinem dritten Tor. Eine Aufholjagd, wie sie Alonsos Team in dieser Saison schon oft gelang, blieb diesmal aus.

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P