14.11.2017, 20:45 Uhr
2:2

Liveticker | ARD Livestream
Aufstellung
Vorbericht | Spielbericht
Die französische Nationalmannschaft
10.11.2017, 21:00 Uhr
0:0

Liveticker & ZDF Livestream
Aufstellung
Vorbericht | Spielbericht
Die englische Nationalmannschaft

Vorschau: Freundschaftssspiel Deutschland – Frankreich

Löws letzter Test 2017

Veröffentlicht: Sonntag, 12. November 2017 um 15:59 Uhr

Am Dienstag den 14. November um 20:45 trifft die deutsche Nationalmannschaft in Köln auf unsere Nachbarn aus Frankreich. Es ist das letzte Testspiel im Jahr 2017 und sicherlich nochmal eine Gelegenheit für den Bundestrainer einige taktische Varianten zu testen. Nach dem durchaus entäuschenden Spiel gegen England am Freitag im Londoner Wembley Stadion (0:0), hoffen viele Fans sicherlich auf eine spannendere und vor allem qualitativ hochwertigere Partie. Wir werfen einen Blick auf die Geschichte des Aufeinandertreffens Deutschland – Frankreich.

Deutschlands Startaufstellung gegen England im Wembley Stadion am 10. Novmeber 2017. Photo: AFP.

Die Geschichte: Deutschland – Frankreich

Die beiden Nachbarländer verbindet auch im Fussball eine Lange und oftmals kontroverse Geschichte. Bis zum 2:1 Triumph der Franzosen im vergangenen Jahr im Halbfinale der Europameisterschaft hatte es Frankreich seit mehr als 50 Jahren nicht geschafft, gegen Deutschland bei einem Turnier zu gewinnen. Der letzte Sieg rührte von der WM 1958 in Schweden her. Vielen im Gedächtnis geblieben wird auch der knappe 1:0 Sieg durch den Kopfball von Mats Hummels im Viertelfinale der WM 2014 in Brasilien, oder das Freundschaftsspiel im Stade de France, während dem die fürchterlichen Anschlägein Paris und um das Stadion verübt wurden. Vor allem in den 1980er Jahren war die Rivalität spürbar und geprägt durch einen ebenso besonders schlimmen Vorfall. In der “Nacht von Sevilla”, beim Halfinale der WM 1982 zwischen der BRD und Frankreich, eilte Torhüter Toni Schumacher aus seinem Tor um einen Ball vor dem heranstürmenden Patrick Battiston zu erreichen. Den Ball erwischte Schumacher nicht, dafür aber Battiston mit voller wucht mit der Hüfte im Gesicht. Das Ergebnis: Battiston war kurzzeitig bewusstlos, erlitt eine Gehirnerschütterung, verlor zwei Zähne und erlitt leichte Wirbelverletzungen. Das Foul wurde vom Schiedsrichter nicht geahndet und der DFB konnte gegen geschwächte Franzosen am Ende im Elfmeterschießen mit 5:4 gewinnen. In der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden, nach der Verlängerung 3:3. Das Spiel wird häufig auch mit dem Jahrhundertspiel des DFB gegen Italien bei der WM 1970 in Mexiko vergichen.

Wer spielt bei Deutschland?

Der Bundestrainer wird im Vergleich zum Spiel gegen England aller Warscheinlichkeit nach wieder auf Toni Kroos und Jérôme Boateng zurückgreifen können. Beide hatten wegen leichter Verletzungen oder Krankheit gegen England noch pausiert. Sein Comeback geben könnte derweil auch Mario Götze. Der Siegtorschütze des letzten WM Finals steht im Moment nach über einem Jahr Abwesenheit und seinem Kampf mit einer Stoffwechselstörung erstmals wieder im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft.

Tor: ter Stegen, Leno, Trapp

Abwehr: Kimmich, Boateng, Hummels, Ginter, Rüdiger, Süle, Plattenhardt, Halstenberg

Mittelfeld: Khedira, Kroos, Özil, Draxler, Can, Brandt, Götze, Rudy, Gündogan, Younes

Angriff: Stindl, Wagner, Werner, Sané

Das nächste Länderspiel gegen Frankreich findet am 14.November 2017 in Köln statt.

Das nächste Länderspiel gegen Frankreich findet am 14.November 2017 in Köln statt.

Frankreich – der Topfavorit auf die WM 2018?

Die Mannschaft von Nationaltrainer Didier Deschamps gilt in Expertenkreisen als einer der absoluten Topfavoriten auf den WM Titel 2018. Der Grund hierfür wird schnell klar, wenn man einen Blick auf den bestmöglichen Kader wirft. Frankreich befindet sich im Moment dabei eine goldene Generation an Spielern an ihre erste Mannschaft heranzuführen die sich auf dem Papier nichtmal vor den legendären Kickern der späten 1990er und frühen 2000er verstecken muss, die sowohl Welt- als auch Europameister wurden und bei denen klangvolle Namen wie Barthezz, Zidane, Desailly, Lizarazu und Henry auf dem Platz standen. Schaut man sich an, wen Deschamps allein dieses mal nicht mit in den Kader berufen hat wird einem schnell klar, warum alle so von der Kaderstärke der Franzosen schwärmen:

Nicht im Kader gegen Deutschland: Bacary Sagna, Eliaquim Mangala, N’Golo Kanté, Paul Pogba, Tiémoué Bakayoko, Olivier Giroud, Dimitry Payet, Ousmane Dembélé.

Die Bilanz Deutschland gegen Frankreich

Deutschland kann gegen Frankreich aktuell keine positive Bilanz aufweisen. Insgesamt traf man bereits 28 mal aufeinander, wovon Frankreich 13 mal als Sieger vom Platz ging, Deutschland nur 10 mal. 5 der Partien endeten unentschieden. Das Torverhältnis ist mit 48:49 fast ausgeglichen.

 

     

     

     

    Wer Spielt bei Frankreich?

    Didier Deschamps hat trotz zahlreicher prominenter Ausfälle wie Paul Pogba und N’Golo Kanté eine schlagkräftige Truppe für das Spiel gegen die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainer Löw zur verfügung. In ihrem ersten Testspiel am vergangenen Freitag konnten sie recht souverän mit 2:0 gegen Wales gewinnen.

    Tor: Areola, Mandanda, Costil

    Abwehr: Jallet, Kurzawa, Varane, Untiti, Digne, Pavard, Koscielny, Kimpembe

    Mittelfeld: Tolisso, Matuidi, Rabiot, Sissoko, N’Zonzi

    Angriff: Griezmann, Fekir, Lacazette, Coman, Mbappé, Thauvin, Martial

    Frankreichs Team und Nachwuchs gelten gemeinhin im Moment als absolute Weltklasse. Hier ist die Aufstellung beim Freundschaftsspiel gegen die Elfenbeinküste im November 2016 zu sehen. / AFP PHOTO / FRANCK FIFE

    Das Spiel am 14. November in Köln

    Beim Spiel in Köln wird es für den Bundestrainer nochmal darum gehen im alten Jahr einige Informationen bezüglich des Standes auf dem sich die Nationalmannschaft befindet zu bekommen. Mit Frankreich spielt man außerdem gegen einen der direkten Konkurrenten um den WM Titel und eine der wohl besten jungen Mannschaften der Welt. Eine so risikofreudige Aufstellung wie gegen England mit einer dreier Abwehrkette und keinem ausgebilten 6er auf dem Feld wird es aller Voraussicht nach nicht mehr geben, da dies fast schon selbstmörderisch gegen die schnellen und kombinationsfreudigen Franzosen wäre.

    Beim Spiel in Köln wird die Mannschaft außerdem mit Trauerflor und einer Schweigeminute dem WM Held von 1954, Kölner Legende Hans Schäfer gedenken der am Dienstag den 7. November im Alter von 90 Jahren verstorben war.

    Wer überträgt das Spiel?

    Die ARD wird das Spiel von Deutschland gegen Frankreich am Dienstag Abend um 20:45 live im TV und im Internet auf der ARD-Mediathek übertragen.


    Das WM 2018 Trikot