Frankreich wird Weltmeister 2018! Zum Liveticker des WM-Finales
14.7. 16 Uhr Belgien 2:0England
15.7. 17 Uhr Frankreich4:2 Kroatien

Kreuzbandriss: WM Aus für Halstenberg!

Leipzigs Außenverteidiger im Training verletzt

Veröffentlicht: Donnerstag, 25. Januar 2018 um 13:47 Uhr

Schlechte Nachrichten für den RB Leipzig und die deutsche Nationalmannschaft. Der erst vor kurzem erstmals in den Kader der Nationalmannschaft berufenen Marcel Halstenberg hat sich im Training schwerer verletzt. Nach Angeben von RB Leipzig handelt es sich um einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie. Für den 26-jährigen sind somit die WM und der Rest der Saison gelaufen. Nun wird sich der Bundestrainer nach anderen Alternativen auf der eh schon relativ dünn bestetzten linken Verteidigerposition umsehen müssen.

Marcel Halstenberg bei seinem Länderspieldebüt gegen England am 10.November 2017 - er durfte gleich das neue DFB Trikot für die WM 2018 tragen (Foto AFP)

Marcel Halstenberg bei seinem Länderspieldebüt gegen England am 10.November 2017 – er durfte gleich das neue DFB Trikot für die WM 2018 tragen (Foto AFP)

 

Halstenberg wurde zuletzt augrund der langfristigen Verletzung von Jonas Hector als Alternative für die Rechtsverteidigerposition von Bundestrainer Joachim Löw in den Kader der Nationalmannschaft berufen. Dort konnte er zwar noch nicht viele Akzente setzen, galt jedoch als möglicher Kandidat für den vorläufigen WM Kader den Löw vorraussichtlich anfang Mai bekanntgeben wird. Nun werden Leipzig und die Nationalmannschaft wohl für mindestens 6 Monate auf die Dienste von Halstenberg verzichten müssen. Es ist nach dem Handbruch den Halstenberg beim spiel gegen die Hertha am 15.12. erlitten hat bereits der zweite Rückschlag innerhalb von gut einem Monat.

Auch für die Nationalmannschaft ist der Ausfall Halstenberg ein Rückschlag. Nachdem Jonas Hector bereits seit einigen Monaten verletzt ausfällt und noch nicht klar ist ob er bis zur WM wieder in Form kommen wird hat Löw nun ein Problem auf der linken Abwehrseite. Marvin Plattenhardt konnte bislang noch nicht zu 100% überzeugen hat nach dem Ausfall von Halstenberg doch nun wohl recht gute Chancen auf einen Platz, zumindest im vorläufigen WM Kader. Außerdem zur Debatte dürfte nach seinen starken Leistungen in der bisherigen Saison ein Augsburger stehen. Phillip Max, Sohn von Ex-Bundesligastürmer Martin Max, ist ein junger und durchaus vielversprechender Linksverteidiger. Die Kaderauswahl von Joachim Löw dürfte nach den Verletzungen und Rückschlägen also durchaus interessant werden.

Das neue WM Trikot 2018 kaufen

 

Das neue WM Trikot 2018 kaufen