Neuer und Lahm: WM-Teilnahme ist nicht in Gefahr

Keine schlimmen Verletzungen der beiden Bayern-Spieler

Veröffentlicht: Dienstag, 20. Mai 2014 um 11:40 Uhr

Aufatmen bei Joachim Löw, der Bundestrainer wird bei der WM 2014 in Brasilien auf Manuel Neuer und Kapitän Philipp Lahm zurückgreifen können. Die beiden Profis vom FC Bayern München hatten sich am vergangenen Samstag beim DFB-Pokal-Finale gegen Borussia Dortmund verletzt. Gestern folgte die Entwarnung durch DFB-Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Beide starten mit dem Team am 21.05. ins Trainingslager nach Südtirol.

neuer (7)

Das Verletzungspech bleibt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auch im Endspurt der Saison treu. Mit Manuel Neuer und Philipp Lahm hat Bundestrainer Joachim Löw seit vergangenen Samstag zwei weitere Sorgenkinder bekommen, beide haben sich beim DFB-Pokal-Finale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund verletzt. Während bei Kaptiän Lahm das Sprunggelenk schmerzt (Bluterguss), ist Neuer unglücklich auf die rechte Schulter gefallen (Einriss am Kapselapparat des Schultereckgelenkes).

Gestern wurden beide vom DFB-Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München untersucht, Löw gab danach Entwarnung „Hinsichtlich der WM-Teilnahme von Manuel und Philipp sind wir optimistisch, beide müssen jedoch noch intensiv behandelt werden. Es ist gut und wichtig, sie von Anfang an in Südtirol dabei zu haben, auch wenn sie zunächst nicht trainieren können“. Auch Lahm und Neuer selbst äußerten sich via Social Media-Plattformen und bestätigten die Aussagen des Bundestrainers.

lahm (2)

Beide werden morgen Mittag mit der DFB-Auswahl in das zehntägige Traingslager nach Südtriol reisen. Manuel Neuer wird direkt vor Ort behandelt, wann er wieder in das Mannschaftstraining einsteigen kann ist derzeit noch offen. Philipp Lahm hingegen wird eine Trainingspause von fünf bis sieben Tagen einlegen müssen und kann danach wieder in das volle Trainingsprogramm einsteigen.

Die muskulären Probleme bei den Bayern-Profis Thomas Müller und Toni Kroos sind laut Löw normale Ermüdungserscheinungen, die beiden werden im Laufe der Woche ebenfalls wieder einsatzfähig sein.

Das EM Trikot 2020 kaufen
Aktuelle Trikots kaufen