Die Fußball WM heute - Wer spielt heute * Der WM 2018 Spielplan * Wann kommt die WM heute im TV?
24.6. 14 Uhr
ARD live anschauen
England 6:1 Panama
24.6. 17 Uhr
ARD live anschauen
Japan 2:2 Senegal
24.6. 20 Uhr
ARD live anschauen
Polen0:0 Kolumbien
Das letzte Deutschlandspiel
23.6. 20 Uhr
ARD live anschauen
Deutschland 2:1 Schweden
Aufstellung GER - SWE * Vorschau Deutschland gegen Schweden

Länderspiel Vorschau heute: Testspiel Deutschland – Saudi-Arabien

Letzter Test vor dem Abflug nach Russland

Veröffentlicht: Freitag, 8. Juni 2018 um 10:23 Uhr

Am Freitag den 8. Juni wird die Deutsche Nationalmannschaft in Leverkusen auf die Auswahl Saudi-Arabiens aus WM Gruppe A. Das Spiel ist der letzte Test bevor Jogi Löw und seine 23 nominierten Spieler in ihre Mannschaftsunterkunft Watutinki in Russland fliegen werden. Wie wird Jogi Löw auftreten? Welche Spieler werden beginnen und kann man den schwachen Auftritt gegen Österreich vergessen machen? Wir werfen einen Blick auf das Spiel!

Die deutsche Startaufstellung beim Testspiel gegen Österreich in Klagenfurt am 2.Juni 2018. Hinten: Neuer, Petersen, Rücdiger, Süle, Khedira; vorne: Sané, Kimmich, Brandt, Gündogan, Hector und Özil. / AFP PHOTO / JOE KLAMAR

Die deutsche Startaufstellung beim Testspiel gegen Österreich in Klagenfurt am 2.Juni 2018. Hinten: Neuer, Petersen, Rücdiger, Süle, Khedira; vorne: Sané, Kimmich, Brandt, Gündogan, Hector und Özil. / AFP PHOTO / JOE KLAMAR

Die Geschichte: Deutschland – Saudi-Arabien

Die Geschichte zwischen beiden Mannschaften ist noch relativ  kurz. Saudi-Arabien war bislang eher ein Zwerg auf der internationalen Bühne des Fussballs und hat erst sehr wenige Spiele bei Weltmeisterschaften absolviert. Daher kam es bislang auch nur zu einem Aufeinandertreffen bei einer WM, nämlich beim Turnier in Japan und Südkorea 2002. Dort wurden die Saudis in die gleiche Gruppe mit der deutschen Mannschaft gelost. Im Gruppenspiel zwischen beiden Mannschaften kam es dann zu einem der deutlichsten Ergebnisse der WM Geschichte. Deutschland besiegte die Saudis deutlich mit 8:0. Drei der Treffer wurden vom damals jungen Stürmer Miro Klose erziehlt.

Wer spielt bei Deutschland?

Nachdem der Bundestrainer am 4. Juni seinen endgültigen Kader für die WM bekanntgegeben hat gehen wir davon aus, dass er gegen Saudi-Arabien seine beste Elf und vielleicht die WM Startelf testen möchte. Nach dem überraschenden Ausschluss von Leroy Sané könnte somit Marco Reus der Kandidat für den linken Flügel sein.

Deutschlands endgültiger WM Kader

Tor: Neuer (FC Bayern), ter Stegen (FC Barcelona), Trapp (Paris Saint-Germain)

Abwehr: Hummels (FC Bayern), Boateng (FC Bayern), Süle (FC Bayern), Rüdiger (FC Chelsea), Ginter (Borussia Mönchengladbach), Kimmich (FC Bayern), Plattenhardt (Hertha BSC), Hector (1.FC Köln)

Mittelfeld: Khedira (Juventus Turin), Kroos (Real Madrid), Goretzka (FC Schalke 04), Gündogan (Manchester City), Rudy (FC Bayern), Draxler (Paris Saint-Germain), Reus (Borussia Dortmund), Özil (FC Arsenal), Müller (FC Bayern), Brandt (Bayer 04 Leverkusen)

Angriff: Werner (RB Leipzig), Gomez (VfB Stuttgart)

Saudi-Arabiens Startaufstellung vor ihrem WM 2018 Qualifikationsspiel gegen die VAE im Hazza Bin Zayed Stadion in Al-Ain am 29. August 2017. / AFP PHOTO / GIUSEPPE CACACE

Saudi-Arabien: Ein besonderer Torwarttrainer

Die Torhüter von Saudi-Arabien wurden im Vorlauf des Turniers von einem alten Bekannten trainiert. Torwartlegende Oliver Kahn verbrachte einige Monate mit den Keepern um sie vor dem Turnier fit für die ihnen bevorstehenden Aufgaben zu machen. Bei der Qualität der Gegner bei der WM 2018 dürften die Keeper auf jeden Fall einiges zu tun bekommen!

Wer spielt bei Saudi-Arabien?

Saudi -Arabien wird aktuell von Juan Antonio Pizzi trainiert. Viele der Spieler in seinem Kader sind dabei für europäische Fans gänzlich unbekannt. Der Großteil von ihnen verdient entweder in der heimischen Liga Saudi-Arabiens oder in Nordafrika sein Geld. Dies könnte auch ein interessanter Faktor für das Spiel gegen Deutschland werden, da unberechenbarkeit sicherlich ein Problem, wenn vielleicht auch nur ein Problemchen, für den DFB darstellen könnte.

Saudi-Arabiens endgültiger WM Kader

Tor:  Mohammed Al-Owais, Yasser Al-Mosailem (beide Al-Ahli Dschidda), Abdullah Al-Muaiouf (Al-Hilal Riad)
Abwehr: Mansour Al-Harbi, Motaz Hawsawi, (beide Al-Ahli), Yasir Al-Shahrani, Mohammed Al-Burayk, Osama Hawsawi, Ali Al-Bulaihi, (alle Al-Hilal) Omar Hawsawi (Al-Nasr)
Mittelfeld: Abdullah Al-Khaibari, Salman Al-Faraj, Mohamed Kanu, Abdullah Otayf (alle Al-Hilal), Taisir Al-Jassim,Hussein Al Moghaw (beide Al-Ahli), Abdulmalek Al-Khaibri, Hattan Bahebri (beide Al-Shabab), Salem Al-Dawsari (Villarreal), Yehya Al-Shehri (Leganes)
Angriff: Fahad Al-Muwallad (Levante), Mohammad Al-Sahlawi (Al-Nasr), Muhannad Assiri (Al-Ahli)

Wer überträgt das Spiel?

Das Spiel zwischen dem DFB und Saudi-Arabien wird am Freitag ab 18:50 von der ARD übertragen. Kommentieren wird das Spiel Gerd Gottlob, im Studio begrüßen Alexander Bommes mit Experte Thomas Hitzlsperger die Zuschauer.

Die neuen WM 2018 Trikots