Italien gegen Deutschland: Videobeweis, Länderspieltorschützen, Historie & Statistiken

Die erfolgreichsten Länderspieltorschützen Italiens und Deutschlands

Veröffentlicht: Sonntag, 13. November 2016 um 15:21 Uhr

Der Klassiker zwischen Deutschland und Italien am 15. November 2016 wartet aus deutscher Sicht mit einer Premiere auf. Erstmals testet die FIFA bei einem Länderspiel mit deutscher Beteiligung den Videobeweis. Italien ist an diesem Testlauf schon zum zweiten Mal beteiligt, nachdem bereits am 1. September im Freundschaftsländerspiel gegen Frankreich in Bari ein Videoschiedsrichter zum Einsatz kam. Wir haben uns vorab das Länderspiel angeschaut, denn der Videobeweis ist natürlich nicht das einzige Interessante bzgl. dieses Fußballklassikers. Hier gibt es alle Spiele Deutschland gegen Italien.

Und wieder Italien! Der italienische Schiedsrichter Nicola Rizzoli im WM Finale 2014 am 13.Juli 2014. AFP PHOTO / ADRIAN DENNIS

Und wieder Italien! Der italienische Schiedsrichter Nicola Rizzoli im WM Finale 2014 am 13.Juli 2014. AFP PHOTO / ADRIAN DENNIS

Zum 2.Mal der Videobeweis

Nun also das 2.Mal auf internationaler Ebene: der Videobeweis. Der holländische Schiedsrichter Björn Kuipers bewertete die Videounterstützung im Spiel zwischen Italien und Frankreich als sehr hilfreich. Per Headset mit dem Videoschiedsrichter verbunden, forderte er im Laufe der Partie zweimal die Unterstützung des Videoschiedsrichters an, um ein Foulspiel und ein Handspiel korrekt zu ahnden. Wer als Schiedsrichter im Spiel Italien gegen Deutschland in den Genuss des VAR-Systems kommen wird, steht noch nicht fest. Mit den bisherigen Tests in der Major Soccer League, im holländischen Vereinsfußball und beim Spiel Italien gegen Frankreich zeigten sich die Verantwortlichen der FIFA jedenfalls sehr zufrieden.

Die größten Torjäger gehören der Vergangenheit an

Spiele zwischen Italien und Deutschland sind immer ein Tophighlight für alle Fußballfans. Besonders Freunde von Sportwetten haben beim Platzieren einer Wette online Schwierigkeiten, hier den Sieger vorauszusagen, da beide Mannschaften so ausgeglichen sind. Clevere Sportwetter verdoppeln mit dem Bet365 Bonus ihr Anfangskapital und haben so mehr Geld zur Verfügung, um eventuell auch noch eine Torschützenwette zu platzieren. In den bisher 34 Spielen endete der Klassiker nämlich erst fünfmal torlos. Aber sowohl die besten italienischen als auch deutschen Goalgetter sind allesamt nicht mehr aktiv.

Top Ten der besten Länderspieltorschützen Italiens

Top Ten der besten Länderspieltorschützen Italiens
NameZeitraumToreSpieleQuote
Luigi Riva1965 - 197435420,83
Giuseppe Meazza1930 - 193933530,62
Silvio Piola1935 - 195230340,88
Roberto Baggio1988 - 200427560,48
Alessandro Del Piero1995 - 200827910,3
Alessandro Altobelli1980 - 198825470,53
Adolfo Baloncieri1920 - 193025570,44
Filippo Inzaghi1997 - 200725610,41
Christian Vieri1997 - 200523490,47
Francesco Graziani1975 - 198323640,36
Hat gut zu jubeln: Lukas Podolski in den Top 10 der Länderspieltorjäger. (Foto AFP)

Hat gut zu jubeln: Lukas Podolski in den Top 10 der Länderspieltorjäger. (Foto AFP)

Top Ten der besten Länderspieltorschützen Deutschlands

Top Ten der besten Länderspieltorschützen Deutschlands
NameZeitraumToreSpieleQuote
1Miroslav Klose2001-2014711370,518
2Gerd Müller1967-197468621,097
3Joachim Streich1969-198453980,54
4Lukas Podolski2004-2016481290,372
5Rudi Völler1983-199447900,522
6Jürgen Klinsmann1988-1998471080,435
7Karl-Heinz Rummenigge1977-198645950,474
8Uwe Seeler1958-197043720,597
9Michael Ballack2001-200942980,429
10Oliver Bierhoff1996-200237700,529

Von den aufgeführten Spielern beider Teams ist also nur noch Lukas Podolski aktiv. Aber auch er beendet im nächsten Jahr mit seinem Abschiedsspiel gegen England seine Länderspielkarriere. Von den aktuellen Nationalspielern folgt in Deutschland Thomas Müller auf Platz 11 mit 36 Toren in 81 Länderspielen. Bei den Italienern bringt es Daniele de Rossi in 108 Länderspielen auf 19 Tore und liegt damit noch hinter dem WM-Torschützenkönig von 1982, Paolo Rossi (20 Tore), auf Platz 12.

Das erste Tor

Die Erstauflage des Klassikers Italien gegen Deutschland gab es am Neujahrstag 1923 im San Siro in Mailand vor 25.000 Zuschauern. Damals gewann Italien mit 3:1 und Leonhard Seiderer (72. Minute) und Luigi Cevenini (79.) gingen als allererste Torschützen in den Begegnungen beider Nationen in die Historie ein.

Am häufigsten auf dem Platz standen übrigens die beiden Rekordnationalspieler beider Länder. Lothar Matthäus brachte es auf insgesamt sechs Länderspiele gegen Italien und schoss dabei ein Tor. Gianluigi Buffon stand bereits acht Mal zwischen den Pfosten der Squadra Azzurra.

Die Doppelpacker

Mehr als zwei Tore in einem Spiel gelang bisher nur Franz Binder beim bisher höchsten Länderspielsieg der Deutschen gegen Italien (5:2) am 29.11.1939 in Berlin mit drei Toren. Bei den Doppelpackern führt Deutschland mit 4:3.

  • Otto Siffling: beide Tore beim 2:2 am 15.11.1936 in Berlin
  • Franz Binder: beide Tore bei der 2:3-Niederlage am 5.5.1940 in Mailand
  • Gerd Müller: beim Jahrhundertspiel (3:4 n.V.) im WM-Halbfinale 1970
  • Jürgen Klinsmann: beide Tore beim 2:1-Sieg am 23.3.1994 in Stuttgart

Bei den italienischen Doppelpackern dürfte Mario Balotelli den deutschen Fans noch in guter Erinnerung sein, als ihm bei der bitteren Halbfinal-Niederlage der EM 2012 (1:2) beide Tore gelangen. Außerdem schossen Gino Colaussi (am 15.11.1936, 2:2) und Silvio Piola (am 26.3.1939, 3:2) zwei Tore in einem Spiel.

Die Entscheider

In den bisher 25 Freundschaftsspielen ging es vor allem ums Prestige. Bei Welt- und Europameisterschaften trafen beide Länder bisher neun Mal aufeinander. Italien hat hier mit vier Siegen die Nase vorn und verlor bekanntlich in diesem Jahr erstmals bei einem Turnier während der EM in Frankreich. Und das auch erst nach Elfmeterschießen. Jonas Hector vom 1. FC Köln ist also mit seinem entscheidenden Elfmeter der chronologisch jüngste Entscheider. Auf italienischer Seite schossen Fabio Grosso und Alessandro del Piero zwei entscheidende Tore kurz vor dem Ende der Verlängerung im WM-Halbfinale 2006.

Im Jahrhundertspiel im WM-Halbfinale 1970 avancierte Gianni Rivera durch sein Tor in der 111. Minute der Verlängerung zum Matchwinner beim schlussendlichen 4:3-Erfolg der Italiener. Es war vermutlich der größte Moment in der Karriere Riveras, der insgesamt an vier Weltmeisterschaften (1962, 1966, 1970, 1974) teilnahm und dabei dreimal nach der Vorrunde ausschied. Er absolvierte 60 Länderspiele für Italien und schoss dabei 14 Tore.

Gianfranco Zola hätte bei der EM 1996 auch zum Matchwinner werden können. In der Gruppenphase trafen Italien und Deutschland im letzten Gruppenspiel aufeinander und trennten sich 0:0. Zola verschoss damals einen Foulelfmeter gegen Andi Köpke. Das Unentschieden reichte den Italienern nicht zum Einzug ins die nächste Runde. Sie schieden als Gruppendritter hinter Deutschland und Tschechien aus. Deutschland wurde bekanntlich durch das Golden Goal von Oliver Bierhoff im Endspiel gegen Tschechien Europameister.

Gianluigi Buffon gratuliert Manuel Neuer zum Gewinn des EM-Viertelfinale nach Elfmeterschießen am 2.Juli 2016. / AFP PHOTO / VINCENZO PINTO

Gianluigi Buffon gratuliert Manuel Neuer zum Gewinn des EM-Viertelfinale nach Elfmeterschießen am 2.Juli 2016. / AFP PHOTO / VINCENZO PINTO

Die letzten 5 Länderspiele Deutschland gegen Italien

Länderspiel Nr.DATUMORTPAARUNGERGEBNISANMERKUNG
15.11.2016MailandItalien - Deutschland-:-F-Spiel
91502.07.2016BordeauxDeutschland - Italien6:5 n.E.EM-Viertelfinale
90929.03.2016MünchenDeutschland - Italien4:1F-Spiel
88015.11.2013MailandItalien - Deutschland1:1F-Spiel
86328.06.2012WarschauDeutschland - Italien1:2EM-Halbfinale
84309.02.2011DortmundDeutschland - Italien1:1F-Spiel

Infografik Deutschland gegen Italien

 

Länderspielhistorie zwischen Italien und Deutschland

Infografik zur Historie der Länderspiele zwischen Deutschland und Italien. eigene Darstellung

Das EM Trikot 2020 kaufen
Das DFB Trikot 2020 kaufen