Fußball heute: Ungeschlagen zum Meistertitel – Bayer Leverkusen schreibt Geschichte

Die Unbesiegbaren krönen ihre makellose Saison: Bayer Leverkusen hat als erstes Team in der Bundesliga-Geschichte eine gesamte Spielzeit ohne Niederlage abgeschlossen. Am 34. Spieltag bezwang der langzeitige Meister den FC Augsburg mit 2:1 (2:0). Die erstmalige Übergabe der Meisterschale war für die Mannschaft um Erfolgstrainer Xabi Alonso lediglich der Auftakt zu einer möglicherweise historischen Triple-Woche.

Robert Andrich & Granit Xhaka werden mit Bayer 04 Leverkusen Deutscher Meister! (Foto Depositphotos.com)
Robert Andrich & Granit Xhaka werden mit Bayer 04 Leverkusen Deutscher Meister! (Foto Depositphotos.com)

Noch 2 Spiele für Bayer 04 Leverkusen

Am Mittwoch (21:00 Uhr/RTL) steht das Europa-League-Finale gegen Atalanta Bergamo in Dublin an, gefolgt vom DFB-Pokalfinale am Samstag (20:00 Uhr/ARD und Sky) gegen den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern, in dem Bayer als klarer Favorit gilt. Der Werksklub ist nun seit 51 Pflichtspielen ungeschlagen – ein europäischer Rekord – und könnte mit dem „Invincible-Triple“ eine der größten Leistungen der Fußballgeschichte vollbringen.

| BayArena | 18.5.2024-15:30
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
U S S U S
2 : 1
Endergebnis
FC Augsburg
FC Augsburg
S N N N N
V. Boniface
12'
Robert Andrich
27'
M. Kömür
62'
Tore
Tor
12'
62'
Tor

Victor Boniface (12. Minute) und Robert Andrich (27. Minute) erzielten die Tore für die Werkself. Durch die Niederlage verpasste der FC Augsburg die letzte Chance auf den Europacup; Mert Kömür, ein Eigengewächs, traf bei seinem Startelfdebüt für Augsburg zum Anschlusstreffer (62. Minute).

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Der 18. Mai wurde endgültig zum schwarz-roten Feiertag: Vor genau 36 Jahren gewann Bayer den UEFA-Cup und damit den ersten Titel. Nun reiht sich Alonsos Team als unbesiegter Meister in den elitären Kreis um den FC Arsenal und Juventus Turin ein und beendete die Saison voller Rekorde und Last-Minute-Erfolge mit 90 Punkten. Nur der ewige Punkterekord des FC Bayern (91 Punkte) aus der Saison 2012/13 blieb unerreicht.

Die abschließende Tabelle der Bundesliga

Leverkusen wird Meister, Stuttgart wird Vizemeister, die Bayern nur Dritter! Darmstadt und Köln steigen ab, Bochum muss in die Relegation.

All
Home
Away
#
Team
B
S
U
N
Tore
GT
TD
Pkt.
1
34
28
6
0
89
24
65
90
2
VfB Stuttgart
N U S S S
34
23
4
7
78
39
39
73
3
34
23
3
8
94
45
49
72
4
RB Leipzig
S S U U U
34
19
8
7
77
39
38
65
5
34
18
9
7
68
43
25
63
6
34
11
14
9
51
50
1
47
7
34
13
7
14
66
66
0
46
8
34
10
12
12
50
55
-5
42
9
SC Freiburg
U N U U N
34
11
9
14
45
58
-13
42
10
Werder Bremen
S S U U S
34
11
9
14
48
54
-6
42
11
FC Augsburg
N N N N N
34
10
9
15
50
60
-10
39
12
VfL Wolfsburg
S S S N N
34
10
7
17
41
56
-15
37
13
Vfl Bochum
S N N N S
36
8
12
16
45
77
-32
36
14
FSV Mainz 05
U U U S S
34
7
14
13
39
51
-12
35
15
34
7
13
14
56
67
-11
34
16
Union Berlin
N U N N S
34
9
6
19
33
58
-25
33
17
1.FC Köln
N U U S N
34
5
12
17
28
60
-32
27
18
34
3
8
23
30
86
-56
17
19
2
1
1
3
3
0
3
20
Deutscher Meister / CL
Champions League
Europa League
Europa League Conference
Relegation
Abstieg

Gute Stimmung in Leverkusen

Schon beim Aufwärmen herrschte ausgelassene Stimmung in der BayArena: Meister-Schals wurden verteilt, Papp-Pokale in die Höhe gereckt. EM-Hoffnungsträger Florian Wirtz kehrte nach einer Oberschenkel-Prellung in den Kader zurück, nahm aber ebenso wie Dauerbrenner Granit Xhaka angesichts der bevorstehenden Finalwoche zunächst auf der Bank Platz. Ansonsten spielte Alonso bei seinem „ersten Finale“ mit voller Besetzung.

Vorne stürmte Victor Boniface erneut von Beginn an und brachte die Party früh ins Rollen. FCA-Keeper Tomas Koubek übersah den heranstürmenden Amine Adli, der uneigennützig auf Boniface querlegte, der nur noch einschieben musste.

Mitten in die euphorische Stimmung wurde es nach 19:04 Minuten plötzlich still. Unter dem Motto „Im Herzen feierst du mit“ hielten die Zuschauer in der ausverkauften BayArena für eine Minute inne, um der verstorbenen Mitglieder und Fans zu gedenken, die die erste Meisterschaft der Klubgeschichte nicht erleben konnten. „Dieser Titel gehört auch euch“, prangte ein Spruchband vor der Nordkurve.

Im Anschluss wurde jedoch weiter gefeiert: EM-Fahrer Robert Andrich verwandelte eine abgefälschte Hereingabe von Jonathan Tah per Hacke zum 2:0 und hätte kurz vor der Pause mit einem Distanzschuss fast noch nachgelegt (43. Minute).

Bayer dominierte das Spiel nach Belieben, doch Augsburg kam durch einen schönen Schlenzer des erst 18-jährigen Kömür überraschend zurück. Alonso reagierte und brachte Wirtz, der in der Schlussphase sein Comeback feierte.

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P