Deutschland – USA: Pressestimmen zur DFB-Pleite

Bundestrainer Joachim Löw (L) und US headcoach Jürgen Klinsmann bei der Pressekonfernenz am 09.06.2015 vor dem Länderspiel Deutschland gegen die USA. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

Wir haben uns nach der 1:2-Pleite von Deutschland gegen die USA im deutschen Mediendschungel umgesehen und die Pressestimmen diverser Blätter zusammengefasst. Trotz der Pleite hält sich die Kritik in die Grenzen.

Spiegel Online: „Der Ingenieur grübelt. Urlaubszeit, wenig gemeinsames Training, viele Ausfälle – das DFB-Team kassierte gegen die USA die erste Länderspielniederlage 2015. Bundestrainer Joachim Löw ist trotzdem zufrieden, insbesondere über einige seiner Experimente.“

Kicker: „Erst flott – dann mit zu vielen Fehlern. Das 1:2-Ergebnis im letzten Heimspiel 2014/15 passte nicht. Gegen Gibraltar muss ein klarer Sieg eine Selbstverständlichkeit sein.“

Bild: „Aua! Klinsis Aue-Absteiger schießt uns ab. Das tut ein bisschen weh. Jogis Weltmeister verlieren in Köln 1:2 gegen die USA.“

Hamburger Abendblatt: „DFB-Team schwächelt gegen USA – Klinsmann ärgert Löw. Die deutsche Nationalmannschaft unterliegt der USA verdient mit 1:2, zeigt körperliche und defensive Schwächen.“

Süddeutsche Zeitung: „Weltmeister im Urlaubsmodus. Die erste Halbzeit ist ordentlich, dann schwächelt die deutsche Nationalelf – und verliert das Test-Länderspiel gegen die USA mit 1:2. Um die EM-Qualifikation muss sich aber niemand sorgen, verspricht Kapitän Schweinsteiger.“

FAZ: „Klinsmanns Amerikaner ärgern DFB-Elf. Gut begonnen, stark abgebaut: Die deutsche Fußball-Nationalelf verliert ein Testspiel gegen die Vereinigten Staaten 1:2. Götze trifft früh für den Weltmeister. Am Ende aber landet Jürgen Klinsmann schon seinen zweiten Coup gegen Deutschland.“

Stern: „Deutschland schwächelt gegen Klinsmanns US-Boys. Anfangs sah es aus, als würde im Testspiel gegen die USA für die DFB-Elf alles nach Plan laufen. Doch nach einer frühen Führung war bei Jogi Löws Team die Luft raus – und das Spiel ging verloren.“

Express: „Nur Klinsi jubelt über müden Sommer-Kick. Seit 80 Jahren hatte Deutschland nicht mehr in Köln verloren. Spanien war 1935 der letzte Sieg gelungen. Doch Mittwoch durfte Jürgen Klinsmann nach dem 2:1-Sieg mit erhobenen Armen die Arena verlassen. Zum zweiten Mal hat Klinsi seinen früheren Assistenten Joachim Löw geschlagen.“

Die Welt: „Löw hatte von seiner Mannschaft im letzten Heimspiel vor der Sommerpause Konzentration und Engagement gefordert, tatsächlich klappte das Umschalten vom Ferien- in den Wettkampfmodus erstaunlich gut.“

Frankfurter Rundschau: „Deutschland auf der Suche. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft soll nach dem Willen von Bundestrainer Joachim Löw künftig wieder mit mehr Tempo agieren. Das 1:2 gegen die USA tut vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar am Samstag in Faro nur ein bisschen weh.“

11 Freunde: „Gute Laune mit Klinsi und Löw. Deutschland verliert gegen die USA, doch alle grinsen – denn was soll’s? War ja nur’n Test!!“

Sportschau: „Auf den Tag ein Jahr vor dem EM-Start haben Jürgen Klinsmann und die USA der deutschen Nationalmannschaft eine Niederlage zugefügt. Mit anfangs spielstarker Offensive, aber auch sehr wackliger Defensive verlor die DFB-Elf gegen die Amerikaner in Köln ohne mehrere Stammspieler mit 1:2 (1:1).“

Sport1: „Müdes DFB-Team unterliegt USA. Nach starker erster Hälfte baut der Weltmeister im Testspiel in Köln nach der Pause deutlich ab. Ausgerechnet ein Deutschland-Legionär schießt die Amerikaner zum Sieg.“

tz: „Gegen die USA setzte es nach 40 lustvollen Minuten und dem Führungstreffer von Mario Götze eine bittere 1:2-Niederlage. Damit holten die Amerikaner am Mittwochabend ihren ersten Länderspiel-Sieg im Land des vierfachen Weltmeisters.“

Abendzeitung: „Nur eine Halbzeit Fußball-Sommerspaß und der Sieger heißt Jürgen Klinsmann. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat einen erfolgreichen Heim-Abschluss zum Ende einer komplizierten Saison verpasst.“

Focus Online: „Wood wischt dem Weltmeister eins aus! Eine gute Halbzeit reicht Deutschland gegen die USA nicht. Nach der Pause wirbelt Jürgen Klinsmanns Team die deutsche Mannschaft durcheinander und kommt zum späten 2:1-Siegtreffer. Ein DFB-Debütant überzeugt.“

Der Tagesspiegel: „Der Erfolg der Amerikaner war insgesamt etwas glücklich. Das Team von Jogi Löw hatte zahlreiche und bessere Chancen, aber es mangelte dem Weltmeister immer wieder an der nötigen Entschlossenheit.“

Kostenlosen Newsletter 'Fußball heute' abonnieren

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter 'Fußball heute'

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.