AC Florenz: Mario Gomez trainiert wieder

Veröffentlicht: Donnerstag, 6. Februar 2014 um 20:47 Uhr

Deutschlands Nationalspieler Mario Gomez hat es wieder ins reguläre Mannschaftstraining seines Clubs AC Florenz geschafft. Der vom FC Bayern München nach Italien gewechselte Mittelstürmer hatte fünf Monate wegen einer Verletzung pausieren müssen, auch für die Nationalmannschaft war er seitdem nicht mehr im Einsatz. Seit gestern trainiert er wieder auf dem Platz.

Mario Gomez steht wieder auf dem Platz

Mario Gomez steht wieder auf dem Platz

Nationalstürmer Mario Gomez steht wieder auf dem Fußballplatz. Zuletzt hatte er fünf Monate lang wegen Knieproblemen pausieren müssen. Die Heilung war langsamer verlaufen als von allen Beteiligten erhofft. Deshalb hatte Mario Gomez sogar Öffentlich seinen Frust über seine Situation bekannt.

Damit ist nun Schluss. Gestern trainierte er das erste Mal wieder komplett mit der Mannschaft. Das Knie hielt, und Mario Gomez‘ Laune erhellte sich enorm nach diesem wichtigen Teil seines Comebacks.

„Es ist ein tolles Gefühl, wieder bei meinen Jungs dabei zu sein. Danke für Eure Unterstützung.“, schreib der hochgewachsene Profi auf seiner Facebook-Seite. Gleich im ersten Training nach seinem Comeback hatte er sogar ein spektakuläres Tor per Seitfallzieher erzielt. Offensichtlich hat Mario Gomez während seiner Ruhezeit nichts verlernt. Das wird nicht nur Jogi Löw freuen, sondern auch ihn selbst.

Gomez will im Deutschland-Trikot Weltmeister werden

Schließlich hofft Mario Gomez weiterhin darauf, zum Kader der Nationalmannschaft zu gehören, der im Sommer nach Brasilien aufbricht. Dor will der Schwabe im neuen Deutschland-Trikot mithelfen, den vierten Weltmeistertitel für den DFB zu gewinnen.

Ob Jogi Löw ihn überhaupt mitnehmen wird, ist noch offen. Doch der dafür wichtigste Schritt ist Mario Gomez mit seinem Comeback ins Training beim AC Florenz gelungen. Nun muss er nur noch in den kommenden Pflichtspielen seines Clubs überzeugen — so wie gestern in seinem ersten Training.

Foto-Quelle: © Wikipedia/Steindy.

Das EM Trikot 2020 kaufen
Das DFB Trikot 2020 kaufen