WM 2014: Kevin Volland & Andre Hahn treffen zum Bundesliga-Abschluss

DFB-Debütanten präsentieren sich nach der WM-Nominierung beflügelt

Veröffentlicht: Montag, 12. Mai 2014 um 10:10 Uhr

Am Samstagnachmittag ist auch die Bundesliga-Saison 2013/2014 zu Ende gegangen und während die Meisterschaft bereits Ende März entschieden war, wurde es im Tabellenkeller und im Kampf um die internationalen Plätze nochmals richtig spannend. Auch die die DFB-Debütanten Kevin Volland, Andre Hahn & Co. zeigten zum Abschluss der Saison nochmals starke Leistungen und unterstrichen damit ihre Ambitionen in Richtung WM-Teilnahme.

33 Bundesligaspiele hat Kevin Volland diese Saison für die TSG Hoffenheim bestritten und verpasste verletztungsbedingt nur eine Partie. Mit 11 Toren und neun Voralagen war er dabei nicht nur einer der Leistungsträger bei den Kraichgauern, sondern auch einer der besten deutschen Scorer in der Bundesliga. Für diese starke Saison wurde der U21-Kapitän mit der Berufung in den vorläufigen WM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw belohnt. Die Nominierung scheint Volland gut getan zu haben, am Samstag zeigte der Mittelstürmer beim 3:1 Erfolg gegen Eintracht Braunschweig erneut eine ansprechende Leistung. Nach drei torlosen in Spielen in Folge konnte Volland wieder treffen und „bedankte“ sich damit prompt bei Löw für die Berücksichtgung.

hahn (15)

Foto: Andre Hahn – schußsicher.

Mit Andre Hahn konnte ein weiterer potenzieller WM-Fahrer am letzten Bundesliga-Spieltag einen Treffer erzielen, der 23-jährige Augsburger traf beim 2:1 Sieg gegen Eintracht Frankfurt und markierte damit sein insgesamt 12. Saisontor. Hahn, der bereits im März zum Freundschaftsspiel gegen Chile im deutschen Kader stand, unterstrich damit enebfalls seine Ambitionen für die WM-Enrunde in Brasilien. Während Volland neben Miroslav Klose der einzige echte Stürmer im deutschen Kader ist, muss sich der zukünftige Gladbach Hahn gegen namenhaften Konkurrenz aus München, Dortmund und Schalke durchsetzen.

Auch Rudy und Kramer treffen

Aber nicht nur Hahn und Volland zeigten sich von der Nominierung beflügelt, auch Sebastian Rudy (TSG 1899 Hoffenheim) und Christian Kramer (Borussia Mönchengladbach) hatten vergangene Woche doppelten Grund zum Jubeln. Am vergangenen Donnerstag berief der Bundestrainer die beiden für das morgige Freunddschaftsspiel gegen Polen in den 18er Kader und am Samstag trafen beide jeweils für ihre Vereine. Damit dürften die Neulingen gute Chancen haben in Hamburg ihr Debüt für die A-Nationalmannschaft zu feiern.

Das EM Trikot 2020 kaufen
Das DFB Trikot 2020 kaufen