Ukraine Kader bei der Fußball EM 2024

Die ukrainische Fußballnationalmannschaft hat sich erfolgreich für die Europameisterschaft 2024 qualifiziert, die in Deutschland stattfindet. Nachdem sie bereits vier Mal in Folge an der EM teilgenommen hat, zeichnet sich die Mannschaft durch einige bedeutende Talente aus, die das Potential haben, für Überraschungen in dem Turnier zu sorgen. Trotz eines Rückschlags in der Qualifikationsgruppe, in der die Ukraine hinter England und Italien platziert war, sicherten sich die Spieler über die Playoffs gegen Bosnien-Herzegowina und Island ihre Teilnahme am Turnier. Ein erfolgreiches Abschneiden bei der EM 2024 würde der Seele der Nation derzeit sehr gut tun.

Unter der Leitung von Cheftrainer Sergiy Rebrov steht das ukrainische Team nun vor der Aufgabe, aus einem Pool talentierter Spieler die besten 23 bis 26 Akteure auszuwählen, um eine starke Mannschaft für die EM aufzustellen. Die Ukraine, die in der Vergangenheit sowohl durch Höhen als auch durch Tiefen gegangen ist – darunter ein erfolgreicher Lauf bis ins Viertelfinale der EM 2021 –, befindet sich in Gruppe E zusammen mit Belgien, der Slowakei und Rumänien. Die Auswahl gibt Einblicke in die Ambitionen der Mannschaft und die strategischen Überlegungen Rebrovs für das bevorstehende europäische Turnier.

Ukraine EM 2024 Kader
Ukraine EM 2024 Kader

In der Em Gruppe E gegen Belgien, die Slowakei und Rumänien hat man durchaus die Chance das EM-Achtelfinale zu erreichen.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:
EM 2024 Gruppe E - Spielplan, Gegner, Spielorte
EM 2024 Gruppe E – Spielplan, Gegner, Spielorte

Ukrainisches Team Aufstellung für EM 2024

Sergiy Rebrov, der ukrainische Nationaltrainer, hat seine Auswahl an Spielern für das Turnier festgelegt. Die Liste umfasst 26 Spieler, wobei noch Spielraum für Änderungen bis zum 7. Juni besteht.

PositionNameVerein
TorHeorhiy BushchanDynamo Kiew
Anatoliy TrubinBenfica Lissabon
Andriy LuninReal Madrid
AbwehrMykola MatviyenkoShakhtar Donezk
Oleksandr KaravayevDynamo Kiew
Vitaliy MykolenkoFC Everton
Illya ZabarnyiAFC Bournemouth
Oleksandr TymchykDynamo Kiew
Yukhym KonoplyaShakhtar Donezk
Bohdan MykhaylichenkoPolissya Zhytomyr
Oleksandr SvatokSK Dnipro-1
Valeriy BondarShakhtar Donezk
Maksym TalovyerovLASK
MittelfeldOleksandr ZinchenkoFC Arsenal
Serhiy SydorchukWesterlo
Taras StepanenkoShakhtar Donezk
Ruslan MalinovskyiCFC Genua
Viktor TsyhankovFC Girona
Oleksandr ZubkovShakhtar Donezk
Volodymyr BrazhkoDynamo Kiew
Mykola ShaparenkoShakhtar Donezk
Mykhailo MudrykFC Chelsea
Heorhiy SudakovShakhtar Donezk
Andriy YarmolenkoDynamo Kiew
SturmRoman YaremchukFC Valencia
Artem DovbykFC Girona
Vladyslav VanatDynamo Kiew
Die Spieler der Ukraine applaudieren ihren Fans nach dem Sieg im Halbfinal-Halbfinale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022 zwischen Schottland und der Ukraine im Hampden Park in Glasgow, Schottland, am 1. Juni 2022. ANDY BUCHANAN / AFP
Die Spieler der Ukraine applaudieren ihren Fans nach dem Sieg im Halbfinal-Halbfinale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022 zwischen Schottland und der Ukraine im Hampden Park in Glasgow, Schottland, am 1. Juni 2022.
ANDY BUCHANAN / AFP

Ukraine, Torwarteinsatz bei der Europameisterschaft 2024

Im Rahmen der EM 2024 wird sich im ukrainischen Tor ein interessanter Wettbewerb abzeichnen. Die Hauptkonkurrenten um die Position des Torwarts sind Andriy Lunin und Anatoliy Trubin. Lunin, der bei Real Madrid eine beeindruckende Leistung zeigte, dürfte aufgrund dieser Form und dem Ausfall von Thibaut Courtois wahrscheinlich als erste Wahl hervorgehen.

  • Heorhiy Bushchan spielt für Dynamo Kiew.
  • Anatoliy Trubin steht bei Benfica Lissabon unter Vertrag.
  • Andriy Lunin ist Teil des Kaders von Real Madrid.

Ukraine bei der EM 2024: Defensive Spielerübersicht

In der Abwehr der ukrainischen Nationalmannschaft zeigt sich für die Europameisterschaft 2024 eine starke Besetzung. Vitaliy Mykolenko überzeugt derzeit beim FC Everton mit seinen Leistungen, was ihn zu einer wichtigen Stütze auf den Flügeln macht. Yukhym Konoplya, eine weitere tragende Säule in der Defensive, bringt seine Erfahrung von Shakhtar Donezk ein. Oleksandr Tymchyk stellt eine solide Wahl für die Rechtsverteidigerposition dar.

Im Herzen der Defensive vertraut die Mannschaft auf Ilya Zabarnyi von AFC Bournemouth und Mykola Matviyenko von Shakhtar Donezk. Während Valeriy Bondar und Maksym Taloverov in den letzten Freundschaftsspielen weniger zum Zug kamen, gehören sie dennoch zum Team und sind einsatzbereit.

Denys Popov schaffte es nicht in die finale Spielerliste. Folgende Spieler bilden das Rückgrat der ukrainischen Abwehr:

  • Mykola Matviyenko
  • Oleksandr Tymchyk
  • Vitaliy Mykolenko
  • Ilya Zabarnyi
  • Yukhym Konoplya
  • Valeriy Bondar
  • Oleksandr Svatok

Diese Auswahl spiegelt das hohe Niveau wider, mit dem die Ukraine in die Turnier verteidigung geht.

Ukraine: Die zentralen Spieler für die Europameisterschaft

Im ukrainischen Mittelfeldzentrum macht sich Oleksandr Zinchenko, normalerweise als Verteidiger bei Arsenal tätig, mit seinen präzisen Pässen bemerkbar und übernimmt im Nationaltrikot die Rolle des Spielgestalters. Eng an seiner Seite agiert Ruslan Malinovskyi, der beim CFC Genua unter Vertrag steht und für seine Fähigkeiten bekannt ist, den Ball aus der Distanz im Netz zu versenken.

Mit seiner Schnelligkeit und Entschlossenheit bereichert der Spieler von FC Chelsea, Mykhailo Mudryk, den offensiven Teil des Teams und stellt eine stetige Bedrohung für die Verteidigung des Gegners dar. Nach einer Zwangspause kehrt der Kapitän von Dynamo Kiew und der ukrainischen Nationalmannschaft, Andriy Yarmolenko, pünktlich für das Turnier zurück auf den Rasen.

Der junge Georgiy Sudakov von Shakhtar zieht bereits das Interesse europäischer Clubs auf sich und soll im bevorstehenden Turnier den Angriff koordinieren. Ebenfalls bemerkenswert ist Viktor Tsyhankov vom FC Girona, der vorhat, seine Geschwindigkeit auf der rechten Flanke voll auszuspielen. Mit diesen Akteuren verfügt die Ukraine über ein international erfahrenes und technisch versiertes Mittelfeld.

Stürmer der ukrainischen EM-2024-Mannschaft

Artem Dovbyk hat in der spanischen Liga für Furore gesorgt, nachdem er zu FC Girona wechselte und in 27 Partien beeindruckende 14 Tore sowie fünf Assists beisteuerte. Sein Einsatz hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Girona nun kurz vor dem Einzug in die Champions League steht. Mit acht Toren in 25 Spielen für die Nationalmannschaft bestätigt Dovbyk auch auf internationalem Parkett seine Klasse.

Währenddessen muss sich Roman Yaremchuk von FC Valencia, trotz seiner Erfahrung, vorerst mit einer Rolle als Ersatzspieler zufriedengeben. Ebenso wird Vladyslav Vanat von Dynamo Kiew von der Auswechselbank aus unterstützen. Beide Spieler besitzen das Potenzial, im Turnierverlauf entscheidende Impulse zu setzen. Danylo Sikan hingegen findet sich nicht in der Auswahl der Ukraine für die Europameisterschaft 2024.

Voraussichtliche Startaufstellung der ukrainischen Nationalmannschaft

Die taktische Ausrichtung der Ukraine unter Trainer Rebrov etabliert sich voraussichtlich in der Formation 4-2-3-1, die eine ausgewogene Verteilung zwischen defensiver Sicherheit und Angriffsstärke bietet. Im Tor steht vornehmlich Lunin, der aufgrund seiner beeindruckenden Leistungen den Startplatz innehat. Die Abwehrreihe formiert sich aus Konoplya, Zabarnyi, Matviyenko und Mykolenko, die gemeinsam das defensive Rückgrat der Mannschaft stärken. Zinchenko und Malinovskyi, zwei Akteure mit bemerkenswerter Spielintelligenz, übernehmen die Rollen im zentralen Mittelfeld.

Für die offensive Kraft sorgen auf den Flügeln Mudryk links und Tsygankov rechts, deren Geschwindigkeit und Kreativität die gegnerischen Abwehrlinien herausfordern. Der Spielmacher Sudakov wird in der zentral-offensiven Rolle erwartet und dient als Bindeglied zwischen Mittelfeld und Angriff. Als Zielspieler in der Sturmspitze wird Dovbyk agieren, der mit seinem Torinstinkt für die nötige Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgt.

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P