Reus und Draxler: PSG hat zwei DFB-Kicker im Visier

Veröffentlicht: Sonntag, 13. April 2014 um 9:41 Uhr

Marco Reus und Julian Draxler haben das Interesse von Paris Saint-Germain geweckt. Offenbar will der französische Tabellenführer einen der beiden deutschen Flügelflitzer zur kommenden Saison verpflichten, wie zumindest in französischen Medien spekuliert wird. Darüber hinaus stehen aber noch weitere Stars auf der Wunschliste von PSG-Trainer Laurent Blanc.

Michael Kranewitter Obwohl sowohl Marco Reus bei Borussia Dortmund als auch Julian Draxler beim FC Schalke 04 langfristige Verträge haben, liebäugelt Paris Saint-Germain nach Information der seriösen Zeitung „L’Equipe“ mit der Verpflichtung einer der beiden deutschen Auswahlspieler.

Stürmt Reus bald mit Ibrahimovic?

Ganz oben auf dem prominent besetzten Wunschzettel von Laurent Blanc soll dabei Reus stehen, der sich zuletzt in bestechender Form präsentierte und wieder zu seiner alten Stärke gefunden zu haben scheint. Aber das ist längst nicht nur dem Klub von Starstürmer Zlatan Ibrahimovic aufgefallen, denn auch andere internationale Spitzenklubs wie der FC Barcelona, Real Madrid und Manchester United sind stark am torgefährlichen Offensivspieler interessiert.

PSG: Draxler als Alternative zu Reus

Dieser starken Konkurrenz im Werben um Marco Reus ist man sich in Paris bewusst, weswegen man auch die Augen nach weiteren Alternativen für die offensive Außenbahn offen hält. In diesem Zusammenhang fällt dann auch der Name Julian Draxler. Der 20-Jährige vom FC Schalke 04 hat sich trotz seines jungen Alters zu einem wichtigen Leistungsträger im Team der Königsblauen etabliert. Zudem soll Draxler in seinem Vertrag über eine Ausstiegsklausel verfügen, wonach er Schalke im Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme von 45 Millionen Euro verlassen kann. Der Scheichklub aus der französischen Hauptstadt könnte diese Summe aus der Portokasse zahlen.
Doch beim FC Schalke geht man davon aus, dass Draxler auch in der kommenden Saison ein Königsblauer bleibt. „Ich glaube schon, dass er bei uns bleibt“, erklärte zuletzt S04-Manager Horst Heldt gegenüber „Sky90“. In dieser Aussage dürfte aber auch viel Hoffnung stecken.

Alves, Pogba, Hazard: PSG plant große Shoppingtour

Neben den beiden deutschen Nationalspielern Marco Reus und Julian Draxler hat PSG noch ein Auge auf weitere Spitzenspieler geworfen. Wie die „L’Equipe“ weiter berichtet, soll Laurent Blanc demnach auch Außenverteidiger Dani Alves vom FC Barcelona, Mittelfeldspieler Paul Pogba von Juventus Turin und mit Eden Hazard vom FC Chelsea noch einen weiteren offensiven Flügelspieler im Visier haben. Dabei hat sich auch Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots im Transferpoker zu Wort gemeldet, in dem er seinem Schützling Hazard einen Wechsel zu Paris nahe gelegt hat. „Das ist eine Möglichkeit, die Eden ernsthaft in Erwägung ziehen sollte, wenn er ein Spieler werden möchte, der den Unterschied macht“, erklärte der 45-Jährige gegenüber „Le 10 Sport“.

Bild © Michael Kranewitter / Wikipedia

Das WM Trikot 2018 kaufen