Pressestimmen Deutschland – Italien am 02./03.07.2016 ** EM Viertelfinale ** Update nach dem Spiel

Das sind die Pressestimmen der deutschsprachigen Medien zum Spiel Deutschland gegen Italien

Veröffentlicht: Sonntag, 3. Juli 2016 um 0:20 Uhr

Spiele zwischen Deutschland und Italien sind immer etwas Besonderes. Das EM-Viertelfinale heute Abend um 21.00 Uhr (live in der ARD und hier im Liveticker) sorgt medial schon seit Tagen für mächtig Wirbel. Wir halten die deutschsprachigen Medien fest im Blick und veröffentlichen hier aktuelle Pressestimmen vor dem Spiel Deutschland gegen Italien und natürlich dann auch, wenn das Spiel aus ist und der Sieger feststeht. Die Pressestimmen hier werden also regelmäßig ergänzt.

Pressespiegel zum EM-Viertelfinale Deutschland - Italien

EM 2016: Das EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Italien schlägt mediale Wellen – europaweit

Deutschland hat es geschafft. Nach einem unglaublichen Elfmeterkrimi hat Deutschland bei der EM das Halbfinale erreicht. So sieht die Presse den deutschen Sieg gegen Italien

Der Spiegel macht keine langen Worte und schreibt: Deutschland schlägt Italien. Endlich!

Der Kommentar der Frankfurter Allgemeine: Die deutsch-italienische Fußballgeschichte ist um ein Drama reicher: Das EM-Halbfinale in Bordeaux wird erst im Elfmeterschießen entschieden. Nach 18 Elfmetern besiegt Deutschland das Italien-Trauma und erreicht das Halbfinale gegen Island oder Frankreich

Der Kicker zum deutschen Sieg: Dank Neuer und Hector: Deutschland im Halbfinale!

Der BLICK aus der Schweiz schreibt: Der Fluch ist gebrochen! Deutschland gewinnt im neunten Anlauf zum ersten Mal gegen Italien an einer EM oder WM. Der Weltmeister setzt sich in Bordeaux mit 7:6 nach Penaltyschiessen (1:1 nach 120 Minuten) durch und steht im EM-Halbfinal. Der nächste Gegner: Frankreich oder Island.

Im Kurier aus Österreich lesen wir: Fußball-Weltmeister Deutschland hat sein Italien-Trauma überwunden. Die Deutschen rangen ihren Angstgegner am Samstag im Viertelfinale der EM in Frankreich in einem völlig verrückten Elfmeterschießen mit 6:5 nieder. Erst der 18. Versuch durch Jonas Hector brachte in Bordeaux die Entscheidung. Gleich vier Schützen der Italiener waren davor gescheitert, bei den Deutschen waren es deren drei.

Die Süddeutsche Zeitung titelt: Deutschland erreicht Halbfinale im Elfmeterschießen. Geschafft! das Trauma Italien ist nach einem Elfmeter-Krimi besiegt, die deutschen Fußball-Weltmeister stehen im Halbfinale der EM in Frankreich.

DIE ZEIT orakelt: Deutschland gewinnt im Elfmeterschießen. Ein Kölner macht es. Jonas Hector verwandelt den entscheidenden Elfmeter. Deutschland steht also im Halbfinale. Island kann kommen.

Der französische Le Figaro schaut auch auf das Spiel heute Abend: Italien hat bei der EM die spanische Maschine gestoppt. Jetzt müssen Antonio Contes Männer das perfekte Spiel machen, um den Weltmeister zu besiegen.

Auch in den Niederlanden schaut man auf das Spiel. Das Algemeen Dagblad schreibt: Das Duell zwischen Deutschland und Italien ist das attraktivste Viertelfinale der EM 2016. Die Wahrscheinlichkeit, dass es ein torreiches Spiel wird, scheint klein. Beide Länder haben eine Verteidigung der absoluten Klasse.

In der Basler Zeitung lesen wir: Der vorweggenommene Final. Deutschland – Italien ist der mit Abstand hochkarätigste Viertelfinal dieser EM. Sehen wir heute schon den neuen Europameister? An der EM 2012 setzte sich Italien mit Buffon gegen Deutschland mit Klose deutlich durch. Diesmal wieder?




Die italienische Sportzeitung La Gazzetta dello Sport schreibt: Vorsicht Deutschland! Das Spiel wird der übliche Kampf zwischen zwei Teams mit einer unglaublichen Tradition

Die Tageszeitung Die Welt schreibt: Heute spricht nichts für Italien. Eigentlich… Dass Italien mit Deutschland bei der EM auf einer Stufe steht, gleicht einem Wunder. Das Team ist alt, ohne Stars und hat Verletzungssorgen.

Die Presse aus Wien hat Mitleid mit Italien und überschreibt das Spiel so: Auf Italien wartet der deutsche „Mount Everest“. Azzurri in der Außenseiterrolle, sie haben Personalsorgen im Mittelfeld

In Yahoo-Sport ist zu lesen: Es ist das Spiel, das schon den EM-Titel entscheiden könnte: Deutschland gegen Italien. Verdammt spannend, eng, historisch.

Pressestimmen zum EM-Viertelfinale Deutschland - Italien

EM 2016: Pressestimmen zum Viertelfinale zwischen Deutschland und Italien – Foto: Screenshot Tagesspiegel.de

Der kicker macht es kurz: Deutschland-Italien: Kampf der Giganten

Der Schweizer Rundfunk SRF schreibt: Wer erreicht als 3. Team den EURO-Halbfinal – Deutschland oder Italien? Dies ist die brennendste Frage am Samstag. Hier geht es um 3 weitere Fragen. 1. Tanzt „Il Ballerino“ auch Deutschland schwindlig? 2. Würde Özil einen Elfmeter schiessen? 3. Stellt Löw seine Defensive um?

Web.de titelt heute nur ganz kurz: Achtung, unser Alptraum kommt!

Etwas ausführlicher titelt der Spiegel: Das Spiel der Spiele. Weltmeister gegen Angstgegner – heute kann die deutsche Nationalmannschaft ihre historische Pleiteserie gegen Italien beenden. Immerhin: Mario Balotelli spielt nicht mit.

Die Welt schreibt zum EM-Viertelfinale Deutschland – Italien: Löws Schützen für ein Elfmeterschießen stehen fest. Sollte es gegen Italien zum Elfmeterduell kommen, darf Joachim Löw zuversichtlich sein: Fünf von sieben Nervenschlachten gewann die Nationalelf. Die Schützen stehen fest.

T-Online geht von einem engen Kampf aus: Für Deutschland geht es gegen Italien um Nuancen

Der in Berlin erscheinende Tagesspiegel sieht es eher künstlerisch: Vorfreude, Ängste, Achtung und Zuversicht. Wenn Deutschland im EM-Viertelfinale auf Italien trifft, dann ist das ein weiterer Farbtupfer zu einem grandiosen Historiengemälde.

Der Deutschlandfunk zieht das Spiel von der anderen Seite auf: Keine Angst vor Deutschland. In Italien steigt die Spannung vor dem EM-Spiel Deutschland gegen Italien. In den Bars von Rom glauben die meisten an einen Gewinn der italienischen Mannschaft. Und wie ist die Taktik von Italiens Trainer Antonio Conte? Er redet die Deutschen stark.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt: Diesmal scheitert Deutschland nicht. Angstgegner? War da was? Im Viertelfinale will Deutschland Italien erstmals bei einem Turnier besiegen.

Kurz und knackig bleibt die Rheinische Post mit ihrem Titel zum Spiel Deutschland-Italien: Demütig, aber selbstbewusst gegen Italien

Die Bild-Zeitung ist natürlich wie immer reißerisch: „Alles ist Drama und Schauspiel“ – und zitiert damit Teamchef Oliver Bierhoff. Dieser lebte einige Jahre zu seinen aktiven Zeiten als Fußball in Italien und kann berichten: „Das Leben der Italiener ist wie ein Theater. Alles ist Drama und Schauspiel. Alles spielt sich in der Gemeinschaft ab. Und im Sommer meistens draußen. Deshalb sind die Wohnungen meistens nicht so schick eingerichtet.“

 

bild-italien-deutschland

Das EM Trikot 2020 kaufen
Aktuelle Trikots kaufen
swiss fake rolex focus on finest watch-making.
most popular richard mille replica for cheap sale.
swiss luxury fake richard mille for men and women sale.