Lars Bender verletzt – Leverkusener fährt nicht mit zur WM 2014

Traurige Zwillinge! Deutschland ohne die Benders

Veröffentlicht: Freitag, 23. Mai 2014 um 11:19 Uhr

Lars Bender wird sich ganz sicherlich in einen Flieger setzen. Doch leider bringt ihn dieser nicht mit der deutschen Nationalmannschaft zur WM 2014 nach Brasilien. Der Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen fällt bei der Weltmeisterschaft verletzt aus. Noch am heutigen Freitag wird Lars Bender aus dem Trainingslager in Südtirol abreisen.

Aus, Schluss und vorbei! Für Lars Bender von Bayer Leverkusen ist der Traum von der WM 2014 in Brasilien endgültig geplatzt. Schon vor dem Testspiel gegen Polen in Hamburg zitterte Bender, ob er rechtzeitig fit werden würde – und spielte. Nun allerdings machte ihm seine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung. Wie der DFB mitteilte, zog sich Lars Bender eine kombinierte Muskel-Sehnen-Verletzung im oberen Bizeps-Anteil des rechten Oberschenkels zu. Was sich so kompliziert anhört, hat tatsächlich Konsequenzen. Einsatz bei der WM 2014? Ausgeschlossen!

Lars Bender WM-Aus

Allein auf weiter Flur: Nun muss Joachim Löw auch noch auf Lars Bender verzichten. Bild: eigenes Archiv

Joachim Löw verzichtet auf Nachnominierung für Lars Bender

Der 25-Jährige zählte unter Bundestrainer Joachim Löw zwar nicht zu den gesetzten Stammspielern der Startformation. Doch die Chancen von Lars Bender, am Ende in der 23-köpfigen WM-Kader berufen zu werden, standen mehr als gut. Klar, dass auch der Bundestrainer den Ausfall nicht gerade erfreut zur Kenntnis nahm: „Sportlich und charakterlich ist Lars Bender ein absolutes Vorbild“, äußerte sich Joachim Löw, nachdem er die Hiobsbotschaft erhalten hatte. Löw wisse, dass Bender unbedingt dabei sein wollte. „Für Lars tut es mir deswegen persönlich sehr leid.“

Allerdings verzichtete Joachim Löw auch auf eine Nachnominierung für den verletzten Lars Bender. Das wiederum lässt die Chancen der anderen Mittelfeldspieler, die noch auf ihre WM-Chance hoffen, natürlich steigen. Jetzt müssen nur noch drei Feldspieler gestrichen werden. Und damit lebt auch der Traum von Christoph Kramer weiter. Der Kicker von Borussia Mönchengladbach stand zwar im Kader für das Testspiel gegen Polen, ursprünglich aber nicht auf der Liste des 30 Mann starken, vorläufigen WM-Kaders. Nach dem Freundschaftsspiel gegen Polen änderte Löw seine Meinung und nahm Kramer mit nach Südtirol.

Auch Sven Bender verpasst die WM 2014 in Brasilien verletzt

Nicht nur für Lars Bender ist das WM-Aus ein herber Rückschlag. Auch sein Zwillingsbruder Sven Bender von Borussia Dortmund musste die WM 2014 in Brasilien bereits verletzt absagen. Geteiltes Leid scheint in diesem Fall tatsächlich halbes Leid zu sein – oder besser gesagt: doppeltes Leid? Für Bayer Leverkusen absolvierte Lars Bender 179 Spiele, schoss dabei 16 Tore. Das Trikot der deutschen Nationalmannschaft trug der 25-Jährige bisher 14 Mal, erzielte drei Länderspieltreffer. Sein wichtigste Tor für das DFB-Team schoss Lars Bender bei der EM 2012. In der 80. Minute gelang ihm, als Rechtsverteidiger aufs Feld geschickt, gegen Dänemark der 2:1-Siegtreffer.

Nicht nur in der Nationalmannschaft, auch auf internationaler Bühne im Verein war auf Lars Bender stets Verlass. Er absolvierte für die Werkself aus Leverkusen nämlich auch schon 14 Partien in der Champions League sowie 17 weitere Matches in der Europa League und deren Qualifikation. Dadurch, dass Lars Bender durchaus – wie bei der EM gegen Dänemark – auch als Rechtsverteidiger eingesetzt werden kann, fehlt Joachim Löw nun ein wichtiges Stück in seinem „Teampuzzle“.

Das EM Trikot 2020 kaufen
Aktuelle Trikots kaufen