Länderspiel Deutschland – Finnland * Vorschau & live im ZDF und Livestream

Veröffentlicht: Mittwoch, 31. August 2016 um 18:25 Uhr

Kaum ist die neue Bundesliga-Saison aus dem Startblock gekommen, steht schon gleich die erste Länderspielpause auf dem Plan. Dabei wird die deutsche Nationalmannschaft am Mittwoch, den 31. August 2016, ein Testspiel gegen Finnland bestreiten, das zugleich auch als Abschiedsspiel von DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger fungiert. Und drei Tage später wird es dann in der WM 2018 Qualifikation ernst, wobei die DFB-Auswahl am Sonntag (4. September 2016) in Oslo gegen Norwegen um die ersten Punkte kämpft.

Schweinsteiger - fast Torschütze! VINCENZO PINTO / AFP

Schweinsteiger – fast Torschütze! VINCENZO PINTO / AFP




Die EM 2016 ist gerade erst sechs Wochen vorbei, richtet sich der Fokus bereits auf die WM 2018. Doch bevor Deutschland die Titelmission mit dem ersten Quali-Spiel in Norwegen beginnt, gibt es zum Aufwärmen das Duell gegen Finnland.

Schweinsteiger tritt ab – letztes Spiel gegen Finnland

Die Partie wird am Mittwoch um 20.45 Uhr im Borussia-Park in Mönchengladbach angepfiffen. Dann wird auch letztmals Bastian Schweinsteiger im Deutschlandtrikot zu sehen sein, hat doch der 31-Jährige seine Karriereende in der Nationalmannschaft verkündet. Schweinsteiger, der bei Manchester United jüngst aussortiert wurde, wird gegen Finnland somit sein 121. und letztes Länderspiel bestreiten. Aus diesem Grund steht das Länderspiel Deutschland Finnland auch unter dem Motto: „Servus, Basti!“ Im anschließenden WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen wird der Mittelfeldspieler nicht mehr mitwirken.

Länderspiel Deutschland - Finnland

Länderspiel Deutschland – Finnland

„Mit Basti verlieren wir den Kapitän und eine tragende Säule unsere Mannschaft“, sagt Löw. „Er war auf dem Platz genauso wie außerhalb eminent wichtig für uns und für mich persönlich. Er wird zunächst eine Lücke hinterlassen. Aber wir haben mehrere etablierte und erfahrene Spieler. Ich erwarte und ich weiß, dass sie noch mehr Verantwortung übernehmen werden, gerade auch für die jüngeren Spieler.“ Wer der neue DFB-Kapitän wird, ist noch offen, Torwart Manuel Neuer wird aber als heißer Kandidat gehandelt.

Poldi-Abschied verschoben – 3 Olympia-Helden dabei

Lukas Podolski, der ebenfalls seinen Rücktritt aus dem DFB-Team erklärte, kann aufgrund einer Knöchelverletzung nicht spielen. Aber der Flügelflitzer wird definitiv vom DFB auch ein Abschiedsspiel bekommen, das unter dem Motto „Tschö, Poldi!“ läuft.




Für die Länderspiele gegen die skandinavischen Teams hat Bundestrainer Joachim Löw auch gleich drei Olympia-Helden von Rio nominiert, wo die aufgestockte deutsche U23 die Silbermedaille gewann. So bekommt das Trio um Abwehrspieler Niklas Süle, Fügelspieler Julian Brandt und dem offensiven Mittelfeldspieler Max Meyer, die allesamt bei den Olympischen Spielen überzeugen konnten, eine Bewährungschance. Süle von der TSG Hoffenheim ist dabei aber der einzige Spieler, der vor seinem Debüt im A-Team der DFB-Auswahl steht.

„Max Meyer und Julian Brandt waren schon bei uns, Niklas Süle wollen wir gerne näher kennenlernen“, sagte Löw: „Die drei haben sich diese Nominierung mit ihren sehr guten Auftritten verdient. Ich denke, sie verstehen die Nominierung auch als Motivation und Anreiz, weiterhin konstant gute Leistungen abzurufen.“

Götze überraschend dabei – Volland als Gomez-Vertreter

Vom deutschen EM-Aufgebot fallen gegen Finnland und Norwegen hingegen Jerome Boateng, Antonio Rüdiger, Leroy Sane und Mario Gomez aus. Somit stehen noch 19 Spieler aus dem deutschen Kader der EM 2016 im 24-köpfigen Aufgebot. Darüber hinaus fallen auch weiterhin Ilkay Gündogan und Marco Reus aus, während Mario Götze entgegen anderslautender Meldungen doch nominiert wurde.

Auch die EM-Youngster Bernd Leno, Joshua Kimmich, Jonathan Tah sowie Julian Weigl stehen im deutschen Kader. Zudem darf sich Stürmer Kevin Volland, der es nicht in das EM-Aufgebot schaffte, über eine Berufung freuen. Insgesamt stellt Bayer Leverkusen mit fünf Spielern (Leno, Tah, Bellarabi, Brandt) den größten Block vor dem FC Bayern (4; Neuer, Hummels, Kimmich, Müller) und Borussia Dortmund (3; Götze, Weigl, Schürrle).

finnland




Die Partie gegen Finnland steht natürlich ganz im Zeichen von Schweinsteigers Abschied, aber zugleich soll sich die deutsche Nationalmannschaft „auf den Start in die WM-Qualifikation gegen Norwegen einstimmen“, betonte Löw.

Deutschland – Finnland: Live im ZDF & Livestream

Das Testspiel Deutschland Finnland gibt es am Mittwoch live im ZDF zu sehen. Die Übertragung aus dem Borussia-Park in Mönchengladbach beginnt um 20.15 Uhr, wobei Katrin Müller-Hohenstein zusammen mit Experte Holger Stanislawski die Zuschauer begrüßt. Pünktlich zum Anpfiff um 20.45 Uhr wird Reporter Oliver Schmidt das Wort übernehmen.
Zudem gibt es in der ZDF Mediathek einen kostenlosen Deutschland Finnland Livestream

Das EM Trikot 2020 kaufen
swiss fake rolex focus on finest watch-making.
most popular richard mille replica for cheap sale.
swiss luxury fake richard mille for men and women sale.