DFB Pressekonferenz mit Löw, Klose & Khedira *** Fußball heute Liveticker

12:30 Uhr DFB-Pressekonfernez vor dem San Marino Spiel

Veröffentlicht: Donnerstag, 10. November 2016 um 13:06 Uhr

Heute um 12:30 Uhr wird es vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino wieder eine offizielle DFB-Pressekonferenz geben. Mit auf dem Podium wird Bundestrainer Jogi Löw sitzen, ebenso der neue Trainer-Azubi und Rekordnationalstürmer Miroslav Klose. Sami Khedira wird die beiden ebenso unterstützen und sich den Fragen der Presse stellen. Thema wird natürlich die Motivation gegen den Fußballzwerg San Marino sein, die fehlenden Spieler und die Aufstellung am Freitag Abend. RTL wird das Spiel wieder live übertragen, die heutige DFB-PK wird auf dfb.tv zu sehen sein, ebenso werden N24 und n-tv live schalten.

Joachim Löw heute bei der Pressekonferenz / AFP PHOTO / John MACDOUGALL

Joachim Löw heute bei der Pressekonferenz / AFP PHOTO / John MACDOUGALL

Der vierte WM-Spieltag in der Qualfikation hat es in sich: zwar nicht für Deutschland, aber für andere Teams. Deutschland spielt gegen die Nummer 201 der Welt, San Marino. Drei Punkte sind eingeplant, das bisherige Rekordergebnis von Jogi Löws Karriere lautet 13:0 – genau gegen dieses Team. Fußball Deutschland erwartet nichts anderes als ein Torfestival – das ist klar. Da kommt der neue Stürmer-Trainer-Azubi Miro Klose genau richtig. Denn er wird das erste Mal bei den zwei Trainingseinheiten mitwirken und bei den beiden Länderspielen (das 2.Spiel am 15.11. gegen Italien) an der Seitenlinie stehen. Ob Deutschland ein Stürmerproblem hat, das sei dahin gestellt, doch ein guter Schachzug des DFB scheint es zu sein, die Galionsfigur Miro Klose vorzuschicken.

Liveticker DFB Pressekonferenz

12:33 Uhr -Es geht los. Sami Khedira sitzt mit DFB-Sprecher Jens Grittner auf dem Podium. Erste Frage: Die Bedeutung des Spiels.

dfb-pressekonferenz

12:35 Uhr – Man nehme das Spiel sehr Ernst, es ist ein Pflichtspiel, ein Qualifikationsspiel. Man habe einige neue Spieler dabei, diese müsse man gut ins Team einführen. Spaß haben sollte man auch, sein Spiel durchziehen!

12:38 Uhr – Kritik zum Termin und zur Länderspielpause. Die Spiele müssen ja irgendwann stattfinden. Er freue sich drauf zu spielen, aber es sei natürlich immer schwierig reinzukommen zwischen den ganzen Terminen.

dfb-khedira12:38 Uhr – Frage: Führungsspieler und DFB-Kapitän als Ersatz – wie nimmt er die jungen Spieler an die Hand und was bedeutet es für ihn, in Italien zu spielen? Dort, wo er sonst auch spielen würde. Man habe nun drei Neue dabei, die extrem jung seien. Generell sind die neuen Spieler aber gut ausgebildet, haben teilweise schon Champions League gespielt. Da müssen man sie nicht von Grund auf an die Hand zu nehmen. Gnabry, Gerhard und Hinrichs sind die neuen Spieler.

12:44 Uhr – Frage nach Miro Klose. Nach einem Tag könne man noch nicht soviel sagen. Er sei eine Respektperson und vor allem für die jungen Spieler wird er eine Bereicherung sein.

12:49 Uhr – Strebe Deutschland nach dem historischen 13:0 nach einem neuen Torrekord? Man respektiere San Marino, aber man wolle natürlich so viele Tore wie möglich schießen.

miro-klose-dfb-pressekonferenz

Miro Klose und seine neue Rolle als Trainer-Azubi

Die DFB-Pressekonferenz geht weiter. Nun kommt Joachim Löw, der jetzt die nächsten Fragen zum morgigen Spiel entgegennehmen wird. Auch Miro Klose sitzt nun auf dem Podium. Löw: Man habe sich schon einige Zeit vorher mit Hansi Flick zusammengesetzt und sich gefragt, welcher der ehemaligen Spieler man nach dem Karriereende ins DFB-Team einbinden könne. Vor allem in den einzelnen Mannschaftssteilen habe man Bedarf, so wäre man auf Miro Klose gekommen. Man würde ihn nun einarbeiten, nächstes Jahr im März wäre er dabei und dann kommt ja der Confed Cup. Nun wird Miro Klose gefragt nach seiner ersten Einschätzung. Er freue sich ein Teil der großen Familie „Nationalmannschaft“ zu sein. Auch er hat sich mit dem Thema schon länger befasst, nach dem Ende seiner Karriere den Trainerschein zu machen. Hier bei einem Weltmeistertrainer anzufangen, ist natürlich eine große Chance. Er würde viel aufsaugen und freue sich dabei zu sein. Es wäre wie ein „nachhause-Kommen“, er kenne viele Leute aus dem Trainerstab und wäre toll empfangen worden.

Seit 2014 habe sich viel verändert, so Klose. Die jungen Spieler kenne er nicht. Löw nun zu den beiden Spielern. Hinblicklich der beiden Länderspiele sollte jeder der Spieler auch seine Einsatzzeiten bekommen. Benjamin Henrichs könne links als auch rechts spielen, das wäre von Vorteil, er habe auch schon international gespielt. Vergleiche Kimmich-Lahm wolle er nicht anstellen, Joshua würde sich aber sehr gut entwickeln. Insgesamt freue er sich auf die jungen Spieler.

Zum aktuellen Kader: viele jungen Spieler sind im Kader, da stellt sich die Frage hinblicklich der WM 2018, den Spagat zwischen Erfahrung und den jungen Spielern hinzubekommen. Löw dazu: 2017 stehe das Länderspiel gegen England und dann den Confed Cup an, da habe er viel Zeit sich die jungen Spieler anzuschauen. Nicht nur die Altersstruktur wäre ausschlaggebend, sondern es geht darum eine gute Mischung auf den einzelnen Positionen zu finden. Letztendlich geht es um die Qualität und bis 2018 wäre es noch eine lange Zeit.

Das WM Trikot 2018 kaufen

 

Das DFB Trikot 2019 kaufen