Trainieren wie die Profis: Von Ball bis Fußballschuh

Soll das Fußballtraining auf höchstem Niveau stattfinden, darf es an exklusivem Zubehör nicht mangeln. Sowohl der Spielball muss Spitzenqualität aufweisen als auch Fußballschuhe und Trikots. Worauf es bei der Anschaffung ankommt, thematisieren wir in diesem Beitrag.

Der neue EM Spielball fürs Halbfinale und Finale
Der neue EM Spielball fürs Halbfinale und Finale zur EURO 2020

Fußbälle – Qualität und Druck sind entscheidend

Fußbälle gibt es in verschiedenen Ausführungen und Qualitäten. Modelle für Erwachsene wiegen in der Regel 440 Gramm und werden in Trainings- und Spielbälle unterteilt. Besonders hohen Ansprüchen müssen Bälle für Spiele – auch Turnierbälle genannt – gerecht werden. Spielbälle beschleunigen schnell, haben ein gutes Rücksprungverhalten sowie hervorragende Flug- und Spieleigenschaften. Ihre Flugbahn ist stabil. Trainingsbälle sind häufig günstiger und weisen im Vergleich zum Turnierball weniger präzise Spiel- und Flugeigenschaften auf. Ihre Oberfläche ist härter.

Dass auch Modelle mit FIFA-Qualitätsstandard erschwinglich sein können, verdeutlichen im Handel erhältliche Nachbildungen der offiziellen Turnierbälle (siehe vergleich.org). Gute Bewertungen haben beispielsweise der Unifo LGE Xms Soccer Ball für die EM 2020 von Adidas und der offizielle Bundesliga-Ball der Saison 2020/2021 von Derbystar vorzuweisen.

Das solltest du beachten!

Druck: Neben der allgemeinen Qualität der Bälle spielt der Druck eine entscheidende Rolle für optimale Spieleigenschaften. In der Regel liegt dieser zwischen 0,6 und 1,1 bar (Luftdruck). Hinzu kommen die Ballspezifikationen der Hersteller beziehungsweise die Testverfahren innerhalb des FIFA-Qualitätsprogramms. Auf der Internetpräsenz des International Football Association Board (internationales Gremium für Fußballregeln) lassen sich weitere Details zu den Gütesiegeln FIFA Basic, FIFA Quality und FIFA Quality Pro nachlesen. Vor den Tests für FIFA Quality Pro Bälle werden diese auf 0,8 bar aufgepumpt.

Trikots – für Spieler, Vereine oder Fans?

Auch bei den Fußballtrikots gibt es deutliche Qualitätsunterschiede. Während Profis mit Textilien für über 120 Euro ausgestattet sind, erhalten Fans die originalgetreuen Trikots bereits für rund 50 Euro. Vereinstrikots für den Amateurfußball kosten zum Teil weniger als 30 Euro.

Wie dieser immense Preisunterschied zustande kommt, wollte auch die Stiftung Warentest wissen und hat bei Anbietern wie Adidas und Puma nachgefragt. Demnach werden bei offiziellen Spielertrikots andere Materialien verarbeitet, um die Textilien leichter und atmungsaktiver zu machen. Zudem seien die Profi-Trikots enger geschnitten und die Logos von Vereinen und Sponsoren aufgedruckt statt gestickt. Der Grund: Stickereien können beim Spiel zu unangenehmen Reibungen auf der Haut führen.

 

Dennoch gilt es bei Fußballtrikots Folgendes zu bedenken:

  • Profis müssen sich über die Langlebigkeit ihrer Bekleidung keine Gedanken machen. Sie haben ständig neue Trikots zur Verfügung, sodass die Materialien extrem dünn, leicht und atmungsaktiv sein können.
  • Diesen Luxus haben Vereine abseits von Bundesliga und Co. eher weniger. Hier müssen Trikots wesentlich länger halten, weshalb widerstandsfähigeres Material Voraussetzung ist.
  • Während bei Profitrikots häufig Mesh zum Einsatz kommt – ein besonders luftdurchlässiges Gewebe – kommen viele Trikotsätze im Amateurbereich ohne diese Extras aus.
  • Dank Mesh bieten Trikots einen optimierten Feuchtigkeitstransport gegenüber herkömmlichen Polyester-Trikots, sind aber auch weniger robust.
  • Für den regelmäßigen Einsatz im Training ist es deshalb ratsam, auf weniger innovative und kostspielige Trikots zu setzen und stattdessen einen strapazierfähigen Kompromiss zu finden.

Fußballschuh für jede Position

Für ein perfektes Fußballtraining dürfen hochwertige Kickschuhe nicht fehlen. Ein Blick auf die favorisierten Modelle in der Bundesliga macht schnell deutlich, welche Marken vorherrschen. Nike, Adidas und Puma beanspruchen den Großteil der Liga für sich.

Das letzte Paar Schuhe in Podolskis Nationalmannschaftskarriere. PATRIK STOLLARZ / AFP
Das letzte Paar Schuhe in Podolskis Nationalmannschaftskarriere. PATRIK STOLLARZ / AFP

Stürmer
Einer der beliebtesten Fußballschuhe ist der Mercurial von Nike. Das Modell wird gern von Stürmern wie Sané getragen, weil es schnelle Richtungswechsel, hohe Ballkontrolle und Geschwindigkeit fördert. Die Schuhe sind leicht, stabil, bieten Grip und eine saubere Schussfläche.

Mittelfeld
Für Mittelfeldspieler sind Fußballschuhe mit hohem Komfort, reiner Schussfläche und einer hohen Stabilität gefordert. Die Spieler im Mittelfeld müssen viel laufen, enge Ballkontakte meistern und volle Ballkontrolle gewährleisten. Ein beliebter Schuh in diesem Spielbereich ist zum Beispiel der Adidas Predator.

Abwehr
Abwehrspieler benötigen nicht nur soliden Schutz für ihre Füße während der Verteidigung, sondern auch einen Fußballschuh für präzise Schüsse und einen gelungenen Spielaufbau von hinten. Auf diesen Positionen leisten unter anderem der Adidas Copa und der Nike Tiempo Legend gute Dienste.

Tor
Torwartschuhe müssen maximalen Grip und Stabilität mit sich bringen, damit Sprünge ebenso präzise gelingen wie lange Abschläge und das Klären von Bällen auf der Linie. Fußballschuhe für Torhüter wie Neuer müssen die Eigenschaften der Modelle aus Mittelfeld und Verteidigung in sich vereinen.

Kostenlosen Newsletter 'Fußball heute' abonnieren

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter 'Fußball heute'

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.