Shitstorm gegen Claudia Neumann ** So reagiert das ZDF darauf ** Asoziale Kommentare gegen Neumann

Veröffentlicht: Sonntag, 19. Juni 2016 um 13:56 Uhr

Das ZDF hat bei der EM 2016 erstmals eine Frau auf den Livekommentatorensessel eines großen Fußballturniers gesetzt. Was in der heutigen Zeit eigentlich nicht mal einer Fußnote in den Medien bedürfen sollte, schlug in den Sozialen Medien im Internet teilweise hohe Wellen. Warum hat sich ein Shitstorm Claudia Neumann ergossen?

Im Internet tobt ein Shitstorm gegen die ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann

Die ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann muss gerade einen Shitstorm über sich ergehen lassen – Foto: ZDF / Peter Kneffel

Die Frage, weshalb es zu dem Shitstorm gegen Claudia Neumann gekommen ist, lässt sich recht leicht beantworten: Weil das im Internet so üblich ist. Das klingt jetzt ein wenig banal, es ist aber genau so. In der vermeintlichen Anonymität des Internets wabert eine nicht geringe Zahl von Usern umher, die über alles und jeden den Jauchekübel ausgießt. Da wird bei Facebook, Twitter und Co. über alles abgelästert, was von der eingefahrenen Norm auch nur ein Jota abweicht. Am Liebsten wird gegen Promis getreten. Und wenn dann plötzlich aus dem Fernsehgerät eine Frauenstimme zu einem EM-Spiel der Männer begrüßt, dann sehen diese menschlichen Güllefässer eben innerlich Rot. Frei nach dem Motto, es darf nicht sein, was noch nie so gewesen ist. Schnell fallen da dann Vokabeln wie Kampflesbe, Schlampe oder unnütze Tusse. Männer schreiben sich in Rage und philosophieren darüber, wie wenig eine Frau doch von Fußball verstehen könne, weil eine Frau schließlich eine Frau sei und wie nötig eine Frau, die ein Fußballspiel der Männer kommentiere, doch sexuellen Kontakt zu Männern brauche. Am Besten dann wohl mit denen, die da im Internet so heftig über sie herziehen steht zu vermuten.

Und wenn das ZDF die User Veröffentlicht?

Man muss kein Psychologe sein, um zu wissen, dass fast alle dieser Schmierfinken so gut wie Nichts der betreffenden Person direkt ins Gesicht sagen würden. Oder stellen Sie sich vor, das ZDF könnte rückverfolgen, wer all diesen unsäglichen Müll ins Netz gestellt hat und würde die Nutzerprofile in einer Sondersendung veröffentlichen. Man braucht nicht viel Fantasie um sich auszumalen, wie die betroffenen User sofort nach dem Rechtsstaat schreien würden. Doch wo würde der Unterschied liegen? Gäbe es überhaupt einen? Nein. Natürlich nicht. Aber solange man im Netz Tag für Tag allen möglichen Unsinn auf Kosten von anderen Menschen verbreiten kann, so lange muss man sich ja keine Gedanken über das eigene Unvermögen machen.

Claudia Neumann vopm ZDF kommentiert Fußball und wird im Internet angegangen

Die Sportkommentatorin Claudia Neumann vom ZDF muss sich im Internet gerade viel anhören, weil sie Fußball kommentiert – 2. Foto: ZDF / Rico Rossival

Das sagt Claudia Neumann selbst

Und wie hat die Betroffene selbst reagiert? Claudia Neumann hat es cool genommen. Sie habe damit gerechnet, sagt sie. Zudem sei sie sowieso nicht viel im Netz unterwegs, deshalb habe sie das alles auch gar nicht so richtig gesehen. Sie höre nur von Kollegen immer wieder, sie solle sich nicht so viel aus dem Shitstorm machen.

Das ZDF löscht entsprechende Kommentare von seiner Facebook-Seite. Beleidigungen seien keine Kommentare, begründet das ZDF die Löschungen. Man sei mit Neumanns Arbeit hochzufrieden, sagt der ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz. Die, so Gruschwitz wörtlich, „asoziale Kritik“ im Netz sei völlig daneben, weil Claudia Neumann ihre beiden Spiele kompetent kommentiert habe.

Das EM Trikot 2020 kaufen
swiss fake rolex focus on finest watch-making.
most popular richard mille replica for cheap sale.
swiss luxury fake richard mille for men and women sale.