Fußball heute ** DFB Pressekonferenz live mit Neuer, Gündogan und Mustafi

Die deutsche Fußballnationalmannschaft trifft am Samstag in Hamburg auf Tschechien. Es geht in diesem Spiel um wichtige Punkte im Kampf um die Qualifikation zur WM 2018. Das erste Qualifikationsspiel hat Deutschland in Norwegen klar mit 0:3 gewonnen, die Tschechen haben ihr erstes Gruppenspiel in Nordirland torlos beendet. Seit dem gestrigen Mittwoch bereitet sich die deutsche Mannschaft in Hamburg auf dieses Spiel vor. Am heutigen Donnerstag gibt es eine erste Pressekonferenz, über die wir an dieser Stelle live berichten werden. Kapitän Manuel Neuer, Ilkay Gündogan und Shkodran Mustafi werden Rede und Antwort stehen.

Joachim Löw bei der Pressekonferenz vor dem 1.Länderspiel gegen Norwegen am 3.September 2016. / AFP PHOTO / John MACDOUGALL
Joachim Löw bei der Pressekonferenz vor dem 1.Länderspiel gegen Norwegen am 3.September 2016. / AFP PHOTO / John MACDOUGALL

Das erste Mannschaftstraining am Mittwoch konnte Ilkay Gündogan nicht mitmachen. Den Mittelfeldfeldspieler plagt eine abklingende Erkältung. Die restlichen 20 Spieler haben sich in einer leichten Einheit auf das anstehende Spiel eingestimmt. Nach den Worten von Joachim Löw steht die Regeneration nach den englischen Wochen bis zum kommenden Samstag im Mittelpunkt der Vorbereitung. Neben den eher regenerativen Einheiten auf dem Platz, wird wohl vor allem die taktische Schulung im Mittelpunkt stehen.

Hier, an dieser Stelle, werden wir ab 12.45 Uhr live von der Pressekonferenz des Deutschen Fußballbundes berichten.

UPDATE An der Pressekonferenz nehmen Manuel Neuer, Shkodran Mustafi und Ilkay Gündogan teil. Los geht es um 12.45 Uhr

12.45 Uhr: Um 10.30 Uhr hat das DFB-Team heute Vormittag trainiert. Gündogan war dabei und hat komplett mittrainieren können

12.50: Manuel Neuer sagt, man wolle aus den beiden Heimspielen sechs Punkte holen.
Gündogan freut sich, dass er nach seiner Verletzungspause wieder im Kreis der Nationalmannschaft ist und hofft, dass das Team erfolgreich sein wird und Mustafi sagt, dass es nicht immer ganz einfach sei, vom Verein auf die Nationalmannschaft umzustellen.

12.55: Gündogan hat abgenommen und seine Ernährung mit einem eigenen Koch umgestellt. Er fühlt sich fit und hofft, dass es gut laufen wird. Während seiner langen Verletzungspause habe er immer an sich geglaubt. Dass er wieder zurück in die Spitze gekommen sei, mache ihn glücklich

12.58: Kapitän Manuel Neuer sagt, man wolle auf jeden Fall Gruppenerster werden. Zum Stichwort “Sturmschwäche” sagt er, dass Deutschland ein starkes Mittelfeld habe, das auch Tore erzielen könne

13.00: Auf sein neues Kapitänsamt angesprochen, sagt Neuer, dass er zusammen mit der Mannschaft und dem Trainerteam die bisherige Arbeit weiterführen möchte.

13.03: Gündogan sagt, dass die Premier League momentan die stärkste Liga der Welt sei, weil mindestens vier Mannschaften um den Titel kämpfen würden. Nach seinen bislang drei Spielen in der Premier League habe er aber noch keine wesentlichen Unterschiede zum Spiel in der Bundesliga feststellen können.

13.05: Gündogan wird darauf angesprochen, dass er die Nachfolge von Schweinsteiger antreten könne. Das mache ihn stolz, sagt er, er mache sich darüber aber keine Gedanken. Er wolle einfach nur erfolgreich Fußball spielen

13.08: Dass er die letzten beiden großen Turniere aufgrund von Verletzungen verpasst habe, sagt Gündogan, sei extrem hart für ihn gewesen. Jetzt hoffe er auf die WM 2018. Neuer sagt, dass er als Kapitän für die Premienverhandlungen mitverantwortlich sei, er aber in dieser Richtung noch nicht aktiv geworden wäre.

13.10:Neuer lobt Kimmich, der eine riesige Entwicklung gemacht habe. Gegen Tschechien könne er mit seinem Tempo wichtig sein, weil man davon ausgehe, dass der Gegner sehr devensiv agieren werde