Deutschland – Italien: Fehlt den Italienern de Rossi gegen Deutschland ?

Italien plagen gleich mehrere Sorgen vor dem Spiel gegen Deutschland

Veröffentlicht: Dienstag, 28. Juni 2016 um 19:15 Uhr

Den italienischen Nationaltrainer Antonio Conte plagen vor dem Viertelfinalspiel gegen Deutschland heftige Aufstellungssorgen. Daniele de Rossi droht am Samstag auszufallen und sein Ersatzmann ist Gelbgesperrt. Was auf jeden Fall ein Vorteil für Deutschland sein wird, das lesen Sie hier.

EM 2016: Italien plagen Personalprobleme

Giorgio Chiellini bejubelt sein Tor zum 1:0 gegen Spanien mit Emanuele Giaccherini (L) und Citadin Martins Eder / AFP PHOTO / PHILIPPE LOPEZ

Im Achtelfinalspiel gegen Spanien musste de Rossi in der 54. Spielminute ausgewechselt werden. Die medizinische Abteilung der Italiener hat sofort mit intensiven Behandlungsmaßnahmen begonnen, aber am Dienstagmorgen war noch keine wesentliche Besserung eingetreten. In einem Krankenhaus wurde der 32-jährige Mittelfeldstratege vom AS Rom deshalb genau untersucht. Über die Einsatzchancen von de Rossi am kommenden Samstag um 21.00 Uhr im EM-Viertelfinale gegen Deutschland (Live in der ARD und bei uns im Liveticker) wollte Conte nach der Untersuchung nichts sagen, der Verband teilte inzwischen jedoch mit, dass die diagnostizierte Beckenverletzung einen Einsatz gegen Deutschland fraglich macht.

Italien muss 120 Prozent gegen Deutschland bringen

Wie sehr die Italiener vor der deutschen Mannschaft Respekt haben, zeigt der Satz des italienischen Coaches: „Gegen Deutschland brauchen wir Spieler, die nicht bei 100, sondern bei 120 Prozent sind“, den er am Dienstagmorgen gegenüber Pressevertretern sagte. Definitiv ausfallen wird bei Italien im Viertelfinale Thiago Motta. Im Spiel gegen Spanien sah Motta die zweite Gelbe Karte.

Daniele de Rossi kann vielleicht gegen Deutschland nicht spielen

Daniele De Rossi (unten links) vor seiner Auswechslung im Spiel gegen Spanien / AFP PHOTO / PHILIPPE LOPEZ

Die Zeitungen in Italien feiern heute noch ihre Nationalmannschaft nach dem gestrigen 2:0 über Spanien. „Azzuri im Paradies“ titelt beispielsweise der Corriere della Sera und „Tutosport“ schreibt: „Fantastische Partie der Squadra, die Spanien ausgeschaltet hat und am Samstag Deutschland herausfordert“.
Der Schütze zum 1:0 gegen Spanien, Giorgio Chiellini sagte unmittelbar nach dem Einzug Italiens ins Viertelfinale: „Das wird bestimmt noch einmal eine andere Nummer, es wird sicherlich etwas körperlicher.“ Da könnte es für die deutsche Mannschaft ein Vorteil sein, dass die Italiener einen Ruhetag weniger haben als das deutsche Team. Gerade auch, weil der italienische Kader der Älteste bei der EM ist und der Kader der deutschen Mannschaft das jüngste Durchschnittsalter aller Mannschaften hat.

Das EM Trikot 2020 kaufen
Das DFB Trikot 2020 kaufen