Pressestimmen: FC Barcelona – FC Bayern 3:0

Pressestimmen: Lionel Messi (C) feiert mit seinen Kollegen das 3:0 gegen den FC Bayern München im CL-Halbfinale in Barcelona am 06.05.2015  AFP PHOTO/ LLUIS GENE
Pressestimmen: Lionel Messi (C) feiert mit seinen Kollegen das 3:0 gegen den FC Bayern München im CL-Halbfinale in Barcelona am 06.05.2015 AFP PHOTO/ LLUIS GENE

Der Traum vom Erreichen des Champions-League-Finals in Berlin ist für den FC Bayern München nach der 0:3-Pleite im Halbfinal-Hinspiel der Champions League wohl ausgeträumt. Dabei sah es bis zum ersten Geniestreich von Lionel Messi in der 77. Minute – vor allem dank eines starken Manuel Neuer – gar nicht so schlecht aus, doch danach brach der Deutsche Meister zusammen. Nun braucht es am kommenden Dienstag im Rückspiel (20.45 Uhr live ZDF) wirklich ein großes Fußballwunder. Wir haben uns für euch in der Presselandschaft umgesehen und die internationalen Pressestimmen FC Barcelona – FC Bayern München zusammengefasst.

FC Barcelona – Bayern München: Pressestimmen Deutschland

Kicker.de: „Allein ein Neuer in Superform reicht nicht, wenn diese großartigen Einzelkönner des FC Barcelona ihre Offensivlawine lostreten. […] Letztlich war dieser FC Barcelona eine Nummer zu groß für den FC Bayern […].“

11 Freunde: „0:3 verlieren die Bayern gegen Barcelona, also gegen Messi, also gegen Gott. Was ja durchaus mal passieren kann.“

Bild.de: „Bis zur 77. Minute war Manuel Neuer der Mann des Spiels Barcelona gegen Bayern München. Aber dann rollt die Sturm-Walze aus Barcelona los. Messi tanzt den deutschen Meister zweimal aus. Am Ende noch Neymar! 0:3 innerhalb von 17 Minuten! Was muss am Dienstag passieren im Rückspiel, damit die Bayern doch noch das Finale in Berlin erreichen? Das Wort Wunder reicht da nicht mehr.“

Münchner Abendzeitung: „Lange lief alles nach Plan für den FC Bayern, dann schlug Lionel Messi gnadenlos zu. Der Superstar erzielte zwei Treffer, ehe auch noch Neymar traf. Damit ist das Finale für die Münchner weit weg.“

Die Welt: „Manuel Neuer rettete mehrfach für überforderte Bayern in Barcelona. Nach Messis erstem Tor brachen die Münchner ein und dürften damit auch das zweite Finale in Berlin verspielt haben.“

Stern.de: „Im Mittelfeld wirkten sie [die Spieler vom FC Barcelona, Anm. d. Red.] spritziger und gedankenschneller. Das Fehlen der beiden Superstars Arjen Robben und Franck Ribéry machte sich da bemerkbar.“

WAZ: „Henkelpott Nummer fünf ist in Sichtweite, dank des grandiosen Lionel Messi: Der argentinische Ausnahmefußballer entschied das erste Halbfinale der Königsklasse gegen den FC Bayern München mit zwei Treffern praktisch im Alleingang […].“

Sueddeutsche.de: „Messi war oft am Ball. Aber er tat keine Wunderdinge damit. […] Und dafür, dass hier ja in der Wahrnehmung vieler eine Münchner Versehrtenauswahl gegen das gefährlichste Barça seit Jahren antreten musste, war schon das eine kleine Sensation.“

Sport1.de: „Eine Woche nach dem bitteren Aus im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund konnten sich Guardiola und sein Team dennoch bei ihrem Torhüter bedanken, der gegen den starken Messi, Luis Suarez und Neymar immer wieder glänzte und somit noch Schlimmeres verhinderte.“

Zeit.de: „Es war eine Niederlage fast in der Klinsmann-Dimension. […] Der Sieg war hochverdient. Dennoch war es unnötig für die Bayern, mit drei Toren Unterschied zu verlieren.“

FAZ.net: „Der FC Barcelona erteilt dem deutschen Meister im Halbfinale der Champions League phasenweise eine Lehrstunde. Lange hält Manuel Neuer die Münchner im Spiel. Doch dann schlagen Lionel Messi und Neymar eiskalt zu.“

SPOX: „Bayern und Barcelona boten über weite Strecken ein herausragendes Spiel. Diese Intensität! Dieses Pressing! Diese Pässe! Viel besser als das, was in der ersten Hälfte gezeigt wurde, kann Fußball kaum sein.“

Lionel Messi © AFP
Held des Abends: Lionel Messi © AFP

FC Barcelona – Bayern München: Pressestimmen Spanien

El Mundo Deportivo: „Messi löst das Ticket nach Berlin – Leo entscheidet ein spektakuläres Spiel, das die Bayern offenhielten, bis der Genius den Knoten mit seinen zwei Toren löste. Neymar schaffte schließlich noch den dritten Treffer. Das Finale in Berlin ist jetzt nur noch ein Spiel weg, das man in der Allianz Arena überleben muss.“

as: „Messi zerstört den Plan von Guardiola – Zwei Treffer des argentinischen Genius – der zweite davon ein echtes Kunstwerk – und einer von Neymar sorgen dafür, dass Barcelona mit einem Fuß im Finale steht. Neuer verlegte den Triumph der Azulgrana nur nach hinten.“

Marca: „Messi reißt die Mauern nach Berlin ein – Leo Messi hebt Barcelona mit einem Bein ins Finale in Berlin und entscheidet ein Spiel, bei dem man sich ins Camp Nou verlieben muss. Der Argentinier beendet den Widerstand der Bayern mit zwei Toren gegen Neuer.“

La Vanguardia: „Barca verprügelt Guardiolas Bayern in einer magischen Nacht von Messi.“

El Periódico de Catalunya: „Barca fällt mit einer genialen Idee von Messi das Urteil über Bayern und hat einen großen Schritt gemacht, um im Finale zu spielen.“

Barcelona's Lionel Messi (R) erzielt 2 Tore beim CL-Halbfinale des FC Barcelona gegen den FC Bayern Muenchen im Camp Nou stadium in Barcelona on May 6, 2015.     AFP PHOTO/ LLUIS GENE
Barcelona’s Lionel Messi (R) erzielt 2 Tore beim CL-Halbfinale des FC Barcelona gegen den FC Bayern Muenchen im Camp Nou stadium in Barcelona on May 6, 2015. AFP PHOTO/ LLUIS GENE

FC Barcelona – Bayern München: Pressestimmen England

The Guardian: „Messi-Show versenkt Bayern – Pep Guardiola kehrt ins Camp Nou zurück und liegt bewiesenermaßen richtig. „Es gibt niemanden, der Messi stoppen kann. Auch kein Coach“, sagte er vor dem Spiel. Also auch er nicht. So wurde Guardiolas Nacht zu Messis Nacht und sein Name wurde von der Tribüne hinabgerufen – eine Hommage der katalanischen Fans an ihn.“

FC Barcelona – Bayern München: Pressestimmen Frankreich

L’Equipe: „Und ER veränderte alles…Lionel Messi hat Bayern München innerhalb von nur drei Minuten geknackt. Manuel Neuer hatte zuvor sein Möglichstes getan, um die Deadline weiter nach hinten zu verschieben.“

FC Barcelona – Bayern München: Pressestimmen Italien

Gazzetta dello Sport: „Der Fußballgott besiegt Guardiola – Pep Guardiola hatte vorher gesagt: „Niemand kann dieses Talent stoppen.“ Er sprach von Lionel Messi – und der Argentinier entschied dieses Aufeinandertreffen der beiden Ballbesitzliebhaber. Lang lief es auf ein Unentschieden hinaus, aber am Ende stand ein 3:0 für Barça dank zweier Tore von Messi innerhalb von drei Minuten.“

Barcelona's Luis Suarez (L) gestikuliert auf Foul von Manuel Neuer  AFP PHOTO/ QUIQUE GARCIA
Barcelona’s Luis Suarez (L) gestikuliert auf Foul von Manuel Neuer AFP PHOTO/ QUIQUE GARCIA

Kostenlosen Newsletter 'Fußball heute' abonnieren

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter 'Fußball heute'

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.