DFB Kader für die nächsten Länderspiele im Juni 2023

DFB-Team stärkt Kader mit acht Rückkehrern für die kommenden Spiele gegen Ukraine, Polen und Kolumbien

Bundestrainer Hansi Flick hat acht bekannte Gesichter in den Kader der deutschen Nationalmannschaft zurückgeholt, um die Herausforderungen der bevorstehenden Länderspiele gegen die Ukraine, Polen und Kolumbien zu meistern. Diese Rückkehrer sind Teil des 26-köpfigen Teams, das auf dem Weg zur UEFA EURO 2024 in Deutschland antritt. Hier der aktuelle DFB Kader 2023.

Die wieder einberufenen Spieler – Robin Gosens (Inter Mailand), Benjamin Henrichs und Lukas Klostermann (beide RB Leipzig), Antonio Rüdiger (Real Madrid), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Ilkay Gündogan (Manchester City), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) und Leroy Sané (Bayern München) – waren zuvor aus verschiedenen Gründen nicht im Aufgebot.

Deutschlands Leroy Sane (L)- wieder dabei im aktuellen DFB Kader (Photo by Haitham AL-SHUKAIRI / AFP)
Deutschlands Leroy Sane (L)- wieder dabei im aktuellen DFB Kader (Photo by Haitham AL-SHUKAIRI / AFP)

Die nächsten Länderspiele gegen die Ukraine, Polen und Kolumbien

Flick äußerte sich zuversichtlich über seine ausgewählte Mannschaft und die bevorstehenden Spiele: “Wir möchten unsere kommenden Gegner mit viel Offensivpower über die Außenspieler unter Druck setzen und gleichzeitig mit der Dreierkette defensiv kompakt stehen. Alle Spieler sind enorm motiviert, bei den nächsten drei Länderspielen auf dem Weg zur Heim-EM alles für die Mannschaft und unsere Fans zu geben.”

Diese Spiele haben einen besonderen Stellenwert, da das DFB-Team am 12. Juni in Bremen in einer Benefizpartie auf die Ukraine trifft und damit sein insgesamt 1000. Länderspiel bestreitet. Die Partie wird ab 18 Uhr live im ZDF übertragen. Weitere Spiele sind am 16. Juni gegen Polen in Warschau und am 20. Juni gegen Kolumbien in Gelsenkirchen, einem der Spielorte der UEFA EURO 2024, geplant.

Die Nationalmannschaft wird am 7. Juni in ihrem Teamquartier in Neu-Isenburg bei Frankfurt zusammenkommen und sich auf dem DFB-Campus auf die bevorstehenden Spiele vorbereiten. Spieler wie Gosens und Gündogan, die am 10. Juni im Finale der UEFA Champions League gegeneinander antreten werden, stoßen erst nach dem Endspiel zur Mannschaft.

Auch Kevin Schade ist Teil des aktuellen DFB-Kaders. Der 21-Jährige wird jedoch bereits nach dem Spiel gegen die Ukraine den Kader der U 21-Nationalmannschaft für deren Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Rumänien und Georgien ergänzen.

Hansi Flick hat seine Dankbarkeit gegenüber Toni Di Salvo und seinem Trainerteam für die ausgezeichnete Zusammenarbeit zum Ausdruck gebracht. Er betonte, dass sie ein gemeinsames Ziel verfolgen, nämlich eine erfolgreiche Europameisterschaft für die U21-Nationalmannschaft. Flick äußerte sich positiv über den Kader und merkte an, dass Kevin Schade ihn nach dem ersten Spiel in Bremen weiter stärken wird. Dem gesamten Team wünschte er viel Erfolg bei der Europameisterschaft.

Insgesamt sieht sich der DFB-Kader gut aufgestellt und motiviert für die bevorstehenden Herausforderungen auf dem Weg zur UEFA EURO 2024. Die deutschen Fans können sich auf spannende Spiele und eine engagierte Mannschaft freuen.

Der neue DFB Kader im Juni 2023
Der neue DFB Kader im Juni 2023

Der Kader für die nächsten Länderspiele

In Vorbereitung auf die bevorstehenden Spiele gegen die Ukraine, Polen und Kolumbien hat Bundestrainer Hansi Flick eine Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern für den deutschen Kader nominiert. Im 26-köpfigen Kader finden sich einige prominente Namen sowie auch aufstrebende Talente.

Im Tor vertraut Flick auf die bewährten Kräfte wie Marc-André ter Stegen (FC Barcelona, 32 Einsätze) und Bernd Leno (FC Fulham, 9 Einsätze), die zusammen über 40 Länderspiele Erfahrung mitbringen.

In der Abwehr sieht es ebenso routiniert aus. Antonio Rüdiger (Real Madrid, 57 Einsätze, 2 Tore) und Matthias Ginter (SC Freiburg, 50 Einsätze, 2 Tore) stehen im Zentrum der Verteidigung. An den Seiten agieren Lukas Klostermann (RB Leipzig, 21 Einsätze) und Robin Gosens (Inter Mailand, 14 Einsätze, 2 Tore). Zudem bringt Thilo Kehrer (West Ham United, 26 Einsätze) internationale Erfahrung mit in die Mannschaft.

Im Mittelfeld und Angriff finden wir ebenfalls eine beeindruckende Mischung aus Talent und Erfahrung. İlkay Gündoğan (Manchester City, 66 Einsätze, 17 Tore) und Joshua Kimmich (FC Bayern München, 76 Einsätze, 5 Tore) bilden das Herz des Mittelfelds, unterstützt von Offensivkräften wie Leroy Sané (FC Bayern München, 50 Einsätze, 11 Tore) und Timo Werner (RB Leipzig, 57 Einsätze, 24 Tore). Leon Goretzka (FC Bayern München, 50 Einsätze, 14 Tore) und Kai Havertz (FC Chelsea, 34 Einsätze, 12 Tore) sind ebenfalls Schlüsselspieler in Flicks Kader.

Die jungen aufstrebenden Talente wie Jamal Musiala (FC Bayern München, 20 Einsätze, 1 Tor) und Florian Wirtz (Bayer Leverkusen, 6 Einsätze) sind ebenfalls Teil des Kaders und werden nach Flicks Plan, wertvolle internationale Erfahrung sammeln.

Es ist klar, dass Flick eine ausgewogene Mannschaft mit einer Mischung aus Erfahrung und jugendlicher Energie für die bevorstehenden Spiele ausgewählt hat. Die Fans können gespannt sein, wie sich das Team in den anstehenden Partien schlagen wird.