DFB-Frauen starten Olympia-Vorbereitung

Der Countdown für Olympia hat für die DFB-Frauen begonnen. Mit dem Start der Vorbereitung in Düsseldorf steigt die Spannung auf das Turnier in Paris. Bei der Ankunft am Luxushotel im Düsseldorfer Medienhafen strahlte die Deutsche Frauen Fußballnationalmannschaft mit den Bayern-Stars um Giulia Gwinn vor Vorfreude. Nach einem herzlichen Wiedersehen, der offiziellen Einkleidung und einem gemeinsamen Abendessen mit anderen deutschen Olympiateams wurde klar: Die Medaillenmission hat begonnen.

Im neuen DFB Trikot der EM 2024 - die deutsche Frauen Nationalmannschaft im April gegen Österreich (Photo by Joe Klamar / AFP)
Im neuen DFB Trikot der EM 2024 – die deutsche Frauen Nationalmannschaft im April gegen Österreich (Photo by Joe Klamar / AFP)

Horst Hrubesch freut sich auf das olympische Fußballturnier der Frauen

„Es fängt langsam an zu kribbeln. Das wird sich jetzt von Tag zu Tag steigern“, sagte Bundestrainer Horst Hrubesch knapp zweieinhalb Wochen vor dem Turnierstart. Die erste Tagesordnung beinhaltete die offizielle Einkleidung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und ein gemeinsames Abendessen als Einstimmung auf das Olympische Dorf.

Ab Dienstag beginnt für die DFB-Frauen das intensive Training mit einer öffentlichen Einheit, um für den Drei-Tages-Rhythmus in Frankreich fit zu sein. „Es geht jetzt darum, zu schauen, wie wir über die Sommerpause gekommen sind“, so Hrubesch. Er hatte seinen Kader frühzeitig informiert, damit die Spielerinnen ihre Fitness im Urlaub halten konnten.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Vor dem Abflug nach Marseille am 21. Juli stehen noch zwei Pflichtspiele an. Mit dem vorzeitigen EM-Ticket in der Tasche spielt das Team in der Qualifikation gegen Island (Freitag, 18.15 Uhr, ZDF) und gegen Österreich in Hannover (16. Juli, 19.00 Uhr, ARD). Hier werden auch die verdienten Nationalspielerinnen Svenja Huth und Melanie Leupolz verabschiedet.

Hrubesch genießt die letzten Spiele vor heimischem Publikum: „Ich werde das genießen, keine Frage. Da haben wir wahrscheinlich ziemlich volles Haus.“ Mindestens 33.000 Fans werden erwartet, mit steigender Tendenz.

Nach diesen Spielen haben die Spielerinnen drei freie Tage, bevor sie in die „Hammergruppe“ B starten. Hier treffen sie auf den WM-Vierten Australien (25. Juli), Rekordsieger USA (28. Juli) und Sambia (31. Juli).

Hrubesch ist optimistisch: „Das Ziel muss einfach heißen: Rein ins Olympische Dorf.“ Dafür ist mindestens das Finale notwendig.

Der Spielplan der Deutschen Frauen Nationalmannschaft

Bei Olympia wartet die „Hammergruppe“ inklusive dreitägigem Spielrhythmus. In der Gruppe B trifft die deutsche Auswahl auf den WM-Vierten Australien (25. Juli), Rekordsieger USA (28. Juli/beide Marseille) und Sambia (31. Juli/Saint-Etienne). Die zwei besten Mannschaften der drei Vierergruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale. Zudem erreichen die beiden besten Gruppendritten die K.o.-Runde.

Olympisches Fußballturnier
25.7.2024
- 19:00
Deutschland Frauen
- -
Australien Frauen
Olympisches Fußballturnier
28.7.2024
- 21:00
USA Frauen
- -
Deutschland Frauen
Olympisches Fußballturnier
31.7.2024
- 19:00
Sambia Frauen
- -
Deutschland Frauen
All
Home
Away
#
Team
B
S
U
N
Tore
GT
TD
Pkt.
1
0
0
0
0
0
0
0
0
2
0
0
0
0
0
0
0
0
3
0
0
0
0
0
0
0
0
4
0
0
0
0
0
0
0
0

Der DFB Kader der Frauen zu Olympia

Tor: Merle Frohms (VfL Wolfsburg), Ann-Katrin Berger (Gotham FC)

Abwehr: Sara Doorsoun (Eintracht Frankfurt), Giulia Gwinn (Bayern München), Marina Hegering, Kathrin Hendrich, Sarai Linder (alle VfL Wolfsburg), Bibiane Gabrielle Schulze Solano (Athletic Bilbao)

Mittelfeld/Angriff: Jule Brand, Vivien Endemann, Alexandra Popp (alle VfL Wolfsburg), Klara Bühl, Sydney Lohmann, Lena Oberdorf, Lea Schüller (alle Bayern München), Laura Freigang, Elisa Senß (beide Eintracht Frankfurt), Sjoeke Nüsken (FC Chelsea)

Auf Abruf: Stina Johannes, Nicole Anyomi (beide Eintracht Frankfurt), Janina Minge (VfL Wolfsburg), Felicitas Rauch (North Carolina Courage)

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P