WM-Qualifikation: Portugal startet mit Niederlage ** Frankreich und Holland patzen

Die Schweiz hat den Europameister besiegt

Veröffentlicht: Donnerstag, 8. September 2016 um 8:28 Uhr

Der Europameister ist mit einer Schlappe in die Qualifikation zur WM 2018 in Russland gestartet. Die Schweiz hat Portugal mit 2:0 abgefertigt. Nicht ganz so schlecht, aber auch holprig, sind Frankreich und die Niederlande aus der ersten Runde der WM-Quali herausgekommen. Sowohl Frankreich als auch die Niederlande schafften lediglich ein Unentschieden im ersten Qualifikationsspiel.

Mit einer Niederlage startete Portugal in die WM-Qualifikation

Portugal startete mit einer Niederlage in die WM-Qualifikation – AFP PHOTO/ MIGUEL RIOPA

58 Tage nach dem großen Triumph bei der EURO 2016 in Frankreich, musste der Europameister Portugal schmerzlich erfahren, dass man sich mit Lorbeeren allein keinen Erfolg kaufen kann. Das nächste große Turnier steht 2018 in Russland an, die Fußball Weltmeisterschaft. Am vergangenen Wochenende hat die erste Qualifikationsrunde für das Weltturnier begonnen und in der musste der amtierende Europameister in Basel gegen die Schweiz antreten. Nicht dabei in der portugiesischen Auswahl war Cristiano Ronaldo. Das Ergebnis für Portugal war ernüchternd: Die Schweiz gewann mit 2:0 (2:0). Die Tore für die Schweiz schossen der bei Schalke spielende Breel Embolo (23. Minute) und Admir Mehmedi von Bayer Leverkusen (30.). Dabei lief in dem Spiel zunächst alles planmäßig für den Europameister. Völlig unerwartet traf Embolo nach etwas mehr als 20 Minuten zum 1:0. Als zehn Minuten später auch noch das zweite Tor fiel, verlor Portugal den Spielfaden und fand bis zum Abpfiff nicht mehr zurück in die Partie.

Frankreich patzt gegen Weißrussland

Ebenfalls nicht nach Plan ist die WM-Qualifikation für den EM-Finalisten Frankreich losgegangen. In Weißrussland kamen die Franzosen nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Dabei war Frankreich über die gesamte Spielzeit hinweg die deutlich stärkere Mannschaft. Allerdings versäumten es die Franzosen, aus ihrer Überlegenheit etwas zählbares, sprich, ein Tor zu machen. Die größte Chance auf einen Treffer hatte Olivier Giroud, der nach einem Pass von Antoine Griezmann relativ freistehend vergab.

Holland rettet einen Punkt

Bei den Niederländern ist weiterhin Sand im Fußballgetriebe. Das Testspiel vor der Quali verloren die Mannen in Orange gegen Griechenland. Das erwartet schwere Spiel in Schweden endete 1:1, so dass beide Mannschaften mit einem Punkt aus der ersten Runde der WM-Qualifikation herausgekommen sind. Kurz vor der Halbzeit brachte der ehemalige HSV-Profi Marcus Berg die Schweden schmeichelhaft in Führung. Der Ausgleich in der 67. Minute durch Wesley Sneijder zum 1:1-Endstand war hoch verdient.

Das EM Trikot 2020 kaufen
Aktuelle Trikots kaufen