U 21: Ohne Kapitän Volland gegen Irland und Rumänien

Paderborns Kachunga ersetzt Volland – DFB-Bubis mit vielen Neulingen

Veröffentlicht: Dienstag, 2. September 2014 um 10:06 Uhr

Ohne ihren Kapitän Kevin Volland muss die deutsche U 21 Nationalmannschaft die beiden letzten EM-Qualifikationsspiele am Freitag gegen Irland und am 9. September in Magdeburg gegen Rumänien absolvieren. Dank der hervorragenden Ausgangsposition der DFB-Bubis, die aus den beiden Qualispielen nur noch einen Punkt für das Playoff-Ticket benötigen, sollten die beiden Partien als letzte Tests vor den entscheidenden Playoff-Spielen im Oktober genutzt werden, doch aufgrund von Verletzungen und Nominierungen für den A-Kader stehen U 21-Trainer Horst Hrubesch nun doch größere Umbauarbeiten in seinem Kader bevor.

Am Sonntag erreichte Trainer Hrubesch die nächste Hiobsbotschaft, dass auch sein Kapitän Kevin Volland für die letzten Qualifikationsspiele passen muss. Schon seit Wochen leidet der Stürmer von 1899 Hoffenheim unter Rückenproblemen und konnte in der Bundesligapartie am vergangenen Wochenende bei Werder Bremen (1:1) nur dank schmerzstillender Spritzen spielen. Doch nun will man die Länderspielpause nutzen, damit die Reizung eines Wirbels vollständig auskuriert werden kann. Anstelle von Volland hat Hrubesch nun erstmals den Elias Kachunga in den U 21 Kader berufen. Der Torjäger vom Bundesligaaufsteiger SC Paderborn konnte mit zwei Treffern in der noch jungen Saison auf sich aufmerksam machen.

„Ich freue mich sehr über die Nachnominierung, auch weil ich dort auf viele frühere Kollegen treffe. Dass es von Paderborn aus in die U 21 geklappt hat, ist sehr schön“, kommentierte Kachunga seine Berufung ins DFB-Team.

brazuca-final-rio-7.jpg

Hrubesch beordert viele Neulinge in U 21-Kader

Verzichten muss Hrubesch auch auf die WM-Spieler Matthias Ginter, Erik Durm, Shkodran Mustafi und Perspektivspieler Antonio Rüdiger die allesamt von Bundestrainer Joachim Löw für das A-Team nominiert wurden. Daher berief der 63-jährige Coach erstmals die Verteidiger Christian Günter vom SC Freiburg, Dominique Heintz vom 1. FC Kaiserslautern und Niklas Stark vom 1. FC Nürnberg ins Aufgebot der deutschen U 21. Besonders der talentierte Nürnberger Stark könnte nach dem Gewinn der U 19-Europameisterschaft, wo er einer der Leistungsträger war, gleich in die nächstenAltersklasse durchstarten.

Neben dem Hoffenheimer Volland werden auch die beiden angeschlagenen Torhüter Marc-Andre ter Stegen und Bernd Leno fehlen. Der zum FC Barcelona gewechselte ter Stegen ist weiterhin wegen einer Rückenverletzung außer Gefecht gesetzt und der Leverkusener Leno plagt sich mit einer Adduktorenblessur herum. An deren Stelle rückt mit dem Mainzer Loris Karius ein weiterer Neuling nach. Ebenfalls neu im U 21-Aufgebot stehen die Offensivspieler Max Meyer vom FC Schalke 04 und der Freiburger Felix Klaus.

Deutsches Team mit guter Ausgangssituation

Um sich sicher als Gruppenerster für die Playoffs um ein Ticket für die EM-Endrunde in Tschechien zu qualifizieren, benötigt das deutsche Team aus den beiden Spielen gegen Irland und Rumänien nur noch einen Punkt. Derzeit liegt die deutsche Elf als Tabellenführer der Gruppe 6 mit drei Punkten vor Montenegro und hat auch im direkten Vergleich die Nase vorn.

Das ein Drittel des Kaders neu integriert werden muss, sieht Hrubesch nicht unbedingt als Nachteil: „Wir wollen beide Spiele gewinnen, und das ist eine große Chance für diese Spieler, sich zu zeigen“, macht Hrubesch aus der Not eine Tugend und ergänzt: „Wir müssen in der Kürze der Zeit daran arbeiten, dass die Mannschaft dominant auftritt, flüssig kombiniert und zum Abschluss kommt.“

Neben den zehn Gruppensiegern ziehen auch die vier besten Gruppenzweiten in die Playoffs ein, die im Oktober ausgespielt werden. In Hin- und Rückspielen werden die insgesamt sieben Nationalmannschaften ermittelt, die im Juni 2015 neben dem Gastgeber an der U 21 Europameisterschaft in Tschechien teilnehmen.

U 21 DFB-Team: Das Aufgebot für EM-Qualifikationsspiele

Tor: Horn (Köln), Karius (Mainz)

Abwehr: da Costa (Ingolstadt), Günter (Freiburg), Heintz (Kaiserslautern), Knoche (Wolfs­burg), Korb (Gladbach), Stark (Nürnberg)

Mittelfeld: Bittencourt (Hannover), Can (Liverpool), Geis, Malli (beide Mainz), Hof­mann (Dortmund), Leitner (Stuttgart), Meyer (Schalke), Schulz (Hertha BSC), Younes (Kaiserslautern)

Angriff: Arnold (Wolfs­burg), P. Hofmann (Kaiserslautern), Klaus (Freiburg), Kachunga (Paderborn)

U 21: EM-Qualifikationsspiele live im Free TV

  • Deutschland gegen Irland in Halle/Saale am Freitag (5. September) ab 18.00 Uhr live bei Eurosport
  • Deutschland gegen Rumänien in Magdeburg am 9. September ab 18.00 Uhr live bei Eurosport
Das EM Trikot 2020 kaufen
Das DFB Trikot 2020 kaufen