Schürrle trifft in der Champions League

André Schürrle und Demba Ba haben den FC Chelsea ins Halbfinale der Champions League geschossen. Sie sicherten sich ein 2:0 im Rückspiel des Champions League Viertelfinales gegen Paris St.Germain, nachdem man das Hinspiel letzter Woche mit 1:3 verloren hatte. Nachdem Schürrle gar nicht mit einem Platz in der Startelf bedacht war, ersetzte er bereits in der 18. Minute den verletzten Belgier Eden Hazard. 14 Minuten später klingelte es dann zum 1:0.

Es wäre der Traum von Chelsea Trainer José Mourinho: Das CL-Finale „dahoim“ in Lissabon. Nach seinen Triumphen mit dem FC Porto (2004 in Gelsenkirchen) und Inter Mailand (2010 gegen Bayern München) könnte er als erster Trainer mit dem dritten Verein die Trophäe holen – und das auch noch in seinem Heimatland.

Ohne Superstar Zlatan Ibrahimovic begannen die Pariser, doch Chelsea übernahm von Anfang an die Spielkontrolle. Gleich die erste echte Torchance nutzte Schürrle zum 1:0. Ab nun fehlte nur noch ein Tor – der Run begann, doch erfolglos bis zur Halbzeit. Paris musste nun offensiver agieren, doch ohne Zlatan Ibrahimovic fehlte der entscheidende Impuls. Besser machte es der Ex-Hoffenheimer Demba Ba, nur drei Minuten vor Schluß sicherte er Chelsea das Weiterkommen.

schuerrle (1)

Kostenlosen Newsletter 'Fußball heute' abonnieren

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter 'Fußball heute'

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.