Löw gibt Kader für Spiele gegen Russland und Niederlande bekannt

Löws neuer Kader mit keinen Überraschungen

Veröffentlicht: Freitag, 9. November 2018 um 16:18 Uhr

Heute Mittag hat Bundestrainer Joachim Löw seinen Kader für die nächsten beiden Länderspiele vorgestellt. Für die Nationalmannschaft geht es am 16.11. in Leipzig gegen den WM 2018 Gastgeber, am 19.11. geht es dann ins letzte Spiel der UEFA Nations League welches in der Arena  auf Schalke gegen die Niederlande stattfinden wird. Im Kader des Bundestrainers kam es dabei zu keiner größeren Überraschung, allerdings darf man sich auf ein Paar rückkehrer im Kreise der Nationalmannschaft freuen.

Deutschlands Aufstellung für das Spiel gegen Frankreich in der Nations League. Stade de France in Saint-Denis, Paris am 16. Oktober 2018. (Photo by Anne-Christine POUJOULAT / AFP)

Wer ist im Kader für die anstehenden Länderspiele?

Bei den Torhüter bekommt Deutschlands Nummer 2 Marc André ter Stegen eine Pause. Er soll seine andauernden Schulterbeschwerden in der Länderspielpause auskurieren. Seine Vertretung wird Bernd Leno übernehmen. In der Abwehr verzichtet Jogi Löw auf den ebenfalls angeschlagenen Jérôme Boateng – auch er soll sich eine Pause gönnen um für das neue Jahr voll einsatzfähig zu sein. Ebenfalls eine Pause, aber nur für ein Spiel, bekommt Toni Kroos. Der Mittelfeldregisseur von Real Madrid wird erst nach dem Freundschaftsspiel gegen Russland zum Kader der Nationalmannschaft stoßen.

Wieder mit im Kader ist hingegen Marco Reus. Der Mittelfeldmann der in dieser Saison stark aufspielenden Borussia aus Dortmund ist wieder fit und einsatzfähig und freut sich auf die Spiele mit der Nationalmannschaft. Auch in der Abwehr gibt es mit Antonio Rüdiger einen Rückkehrer. Nach überstandener Verletzung nimmt der Mann vom FC Chelsea wieder seinen Platz unter den Innenverteidigern der Mannschaft ein. Insgesamt umfasst der Kader von Jogi Löw 24 Spieler.

Der aktuelle DFB Kader November 2018:

Tor: Neuer, Leno, Trapp

Abwehr:  Hummels, Rüdiger, Süle, Kimmich, Hector, Ginter, Schulz, Kehrer, Tah

Mittelfeld/Angriff: Müller, Draxler, Reus, Rudy, Goretzka, Brandt, Havertz, Sané, Uth, Werner, Gnabry (Kroos, ab 16.11.)

Mehr Informationen zum Kader findet ihr auf unserer Unterseite: Kader-Nationalmannschaft.

Die Pressemittelung des DFB zur Nominierung findet ihr hier.

Das neue WM Trikot 2018 kaufen