05.10.2017, 20:45 Uhr
1:3

Liveticker | RTL Livestream
WM-Qualifikation
Vorschau
Aufstellung
Spielbericht
08.10.2017, 20:45 Uhr
5:1

Liveticker | RTL Livestream
WM-Qualifikation
Vorschau
Aufstellung
Spielbericht

FC Ingolstadt 04 Trikots


Die aktuellen FC Ingolstadt 04 Trikots als auch die Retrotrikots vom FC Ingolstadt 04

Innerhalb weniger Jahre von der Bayernliga in die Bundesliga: Die Schanzer konnten sich diesen Traum erfüllen. Die Elf von Trainer Mark Walpurgis konnte in ihrer ersten Bundesligasaison 2015/2016 den 11. Platz erreichen und so souverän den Abstieg verhindern. Ihre Spiele tragen die Schanzer im Audi-Sportpark aus, der 15.000 Plätze fasst und somit zu den kleineren Stadien der Bundesliga gehört. Der FC Ingolstadt hat etwas über 2000 Mitglieder und steht zu knapp 20 % im Eigentum der Audi Sport GmbH.

Ingolstadt's Dario Lezcano (links, aus Paraguay) feiert sein Tor mit dem Brasilianer Roger de Oliveira Bernardo gegen Borussia Dortmund in Ingolstadt am 22.Oktober 2016. GUENTER SCHIFFMANN / AFP

Ingolstadt’s Dario Lezcano (links, aus Paraguay) feiert sein Tor mit dem Brasilianer Roger de Oliveira Bernardo gegen Borussia Dortmund in Ingolstadt am 22.Oktober 2016. GUENTER SCHIFFMANN / AFP

Erfolge des FC Ingolstadt

Größter Erfolg des FC Ingolstadt war zweifellos der Gewinn der Meisterschaft in der 2. Bundesliga in der Saison 2014/2015 und der damit verbundene Aufstieg in die 1. Bundesliga. Im DFB-Pokal war der größte Erfolg der Schanzer bisher das Erreichen des Achtelfinals in der Pokalsaison 2013/2014, wo man gegen den VfL Wolfsburg mit 1:2 ausschied. Darüber hinaus halten die Ingolstädter zwei Bundesliga-Rekorde. Zum einen blieb die Mannschaft in der 2. Bundesliga insgesamt 19 Auswärtsspiele in Folge ungeschlagen und war auch das erste Team, das seine drei ersten Auswärtsspiele als Aufsteiger in der Bundesliga gewinnen konnte. Daneben gewannen die Schanzer die „Trikotmeisterschaft“ der Mediadesign Hochschule Düsseldorf in der vergangenen Saison.

Nachrichten zum FC Ingolstadt
  • Posts not found

Große Spieler beim FC Ingolstadt

Rekordspieler der Schanzer ist mit 209 Einsätzen Marvin Matip, der es bereits auf 9 Treffer für den Verein brachte. Im folgt mit 206 Spielen Moritz Hartmann, der schon 58 Mal für die Schanzer traf. Stefan Leitl folgt auf dem dritten Platz mit 190 Pflichtspieleinsätzen und 46 Treffern. Auf dem vierten Platz der Ingolstädter Rekordspieler steht der ehemaliger Torhüter Michael Lutz mit 175 absolvierten Spielen. Auf ebenfalls 175 Spiele bringt es Andreas Buchner, der heute in der 2. Mannschaft spielt.

Derzeitige deutsche Nationalspieler

Im aktuellen Kader der Ingolstädter steht kein deutscher Nationalspieler der A-Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw. Lediglich ein Spieler des aktuellen Kaders hat es in eine Jugendnationalmannschaft der Deutschen geschafft. Max Christiansen ist Spieler der deutschen U-21-Nationalmannschaft. Er bringt es auf bisher drei Pflichtspieleinsätze, konnte jedoch als defensiver Mittelfeldspieler noch keinen Treffer für die deutsche Mannschaft erzielen. Der gesamte DFB-Kader.

Aktuelle internationale Nationalspieler des FC Ingolstadt

International ist der FC Ingolstadt besser aufgestellt, was Nationalspieler angeht. Erfahrenster Nationalspieler der Schanzer ist der Australier Mathew Leckie, der in der australischen Mannschaft als Linksaußen agiert und es dort auf bisher 32 Spiele brachte. Ihm folgt mit 23 Spielen der norwegische Torhüter Örjan Nyland. Markus Suttner spielt als linker Verteidiger für die österreichische Nationalmannschaft, für die er bislang 18 Spiele bestritt. Ihm folgt Almog Cohen, der für Israel im defensiven Mittelfeld 13 Spiele absolvierte. Abgerundet wird die Auswahl der internationalen Nationalspieler der Schanzer von Lukas Hinterseer (Österreich) und Marcel Tisserand aus der Demokratischen Republik Kongo.

Leipzig's Stefan Ilsanker (L) foult Ingolstadt's Mathew Leckie in der Bundesliga am 10.Dezember 2016. / AFP PHOTO / GUENTER SCHIFFMANN

Leipzig’s Stefan Ilsanker (L) foult Ingolstadt’s Mathew Leckie in der Bundesliga am 10.Dezember 2016. / AFP PHOTO / GUENTER SCHIFFMANN

Die aktuellen FC Ingolstadt Trikots

In der aktuellen Saison 2016/2017 laufen die Schanzer in insgesamt drei verschiedenen Trikots auf. Neben den klassischen Heim- und Auswärtstrikots verfügen die Ingolstädter von Ausrüster adidas noch über ein drittes Ausweichtrikot für besondere Anlässe wie den DFB-Pokal.

Jetzt die FC Ingolstadt Trikots kaufen

Das Home Trikot 2016/2017

 

Vergangene Trikots – Retrotrikots

Die Farben und Sponsoren des FC Ingolstadt 04

Farben der Ingolstädter Trikots

Das Heimtrikot der Schanzer ist von jeher in Rot gestaltet worden. Zunächst noch einfarbig unter Nike, entschied sich adidas in den Jahren 2010 bis 2012 für ein rot-schwarz gestreiftes Trikot. Auch zwischen 2014 und 2015 spielten die Schanzer wieder in gestreiften Jerseys. Seit dem Aufstieg in die Bundesliga spielen die Ingolstädter in einfarbig roten Trikots mit einem dunkelroten Schärpenlook.

Auswärts liefen die Ingolstädter vor allem in den Farben weiß und schwarz auf. Zwischen 2008 und 2010 unter Ausrüster Nike waren die Trikots auswärts in schwarzer Farbe, mit dem Wechsel zum Ausrüster adidas wurden die Jerseys dann neu in weiß eingefärbt. In der Saison 2012/2013 kehrte dann auch adidas zu schwarzen Auswärtstrikots zurück. Außergewöhnlich war das Auswärtstrikot der Saison 2014/2015, das weiß mit schwarzen Nadelstreifen gestaltet wurde. Nach einem weißen Trikot in der ersten Bundesligasaison, ist das adidas-Trikot auswärts aktuell wieder schwarz, jedoch mit roten Streifen über der Brust.

Ausrüster und Sponsoren

Seit dem Aufstieg in die Regionalliga in der Saison 2005/2006 (der Verein wurde in dieser Form erst im Jahre 2004 gegründet), können die Schanzer schon auf eine Reihe von Ausrüstern und Sponsoren zurückblicken. Erster Sponsor der Ingolstädter war zwischen 2004 und 2006 Tuja Zeitarbeit. Zwischen 2006 und 2015 folgte dann die „Vereinsmutter“ Audi, die im Jahr 2015 von dem aktuellen Sponsor der Schanzer Media Markt abgelöst wurde. Erster Ausrüster der Ingolstädter war zwischen 2004 und 2006 Erreà, gefolgt von adidas zwischen 2006 und 2007. Von 2007 bis 2010 übernahm dann die amerikanische Sportartikelhersteller Nike die Ausrüstung. Aktueller Ausrüster ist jedoch wieder seit dem Jahr 2010 adidas.

Ungewöhnliche Trikots des FC Ingolstadt

Farbenfroher waren in jedem Fall die Ausweichtrikots der Schanzer. Das erste Ausweichtrikot von Ausrüster Nike in der Saison 2008/2009 war noch gelb, in den folgenden Jahren entschied sich Nike für ein strahlendes Blau, das Ausrüster adidas in der Saison 2010/2011 in ein hellblau mit weißen Querstreifen umwandelte. In der Saison 2011/2012 entschied sich adidas dann für ein dunkles Blau, das auch beibehalten wurde. Erst in der aktuellen Saison änderte sich das Design wieder zu einem weißen Trikot mit schwarzem und rotem Streifen über der Brust.