Aufstellung
20 Uhr
1:1


Liveticker
Das letzte Länderspiel am 22.06.2017
Deutschland gegen Chile am 22.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Chile


Aufstellung
17 Uhr
-:-



Liveticker
Das nächste Länderspiel am 25.06.2017
Deutschland gegen Kamerun am 25.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Kamerun
Alle Länderspiele 2017 | Confed Cup 2017 | www.Confed-Cup.de | Confed Cup Spielplan | ZDF Livestream AUS-GER | ARD Livestream GER - CHI

RTL Fußball heute: 4:1 Länderspiel Deutschland gegen Aserbaidschan – Laura Wontorra am Mikro

RTL live: Laura Wontorra moderiert mit Jens Lehmann

Veröffentlicht: Sonntag, 26. März 2017 um 17:20 Uhr

Nachdem unter der Woche Lukas Podolski im Testspiel gegen den historischen Fußballrivalen England würdig verabschiedet wurde, steht für die Mannschaft nunmehr am Sonntag wieder der „Alltag“ in der WM-Qualifikation an. Der Weg nach Russland ist für die DFB-Elf, trotz der hervorragenden Ausgangslage von vier siegreichen Spielen mit 12 Punkten und 16:0 Toren, als Tabellenführer noch nicht vollständig geebnet. Dieser Weg führt die Mannschaft nunmehr nach Baku zum Tabellendritten der WM-Qualifikationsgruppe C Aserbaidschan. Trotz der eindeutigen Favoritenrolle Deutschlands sollte die Mannschaft den Gegner nicht auf die ganz leichte Schulter nehmen. RTL überträgt das Spiel ab 18 Uhr live im Free-TV, die Übertragung beginnt um 17 Uhr, in der Laura Wontorra das erste Mal zusammen mit Ex-Nationalkeeper Jens Lehmann auf das Spiel einstimmen wird.

Jens Lehmann und RTL-Sportreporterin Laura Wontorra (Foto RTL Presse)

Jens Lehmann und RTL-Sportreporterin Laura Wontorra (Foto RTL Presse)

Neu bei RTL: Laura Wontorra

Florian König ist eigentlich der gesetzte Mann, wenn es um die „European Qualifiers“ geht bei RTL. Doch heute morgen war er schon in Australien beim Formel 1 Auftakt unterwegs – unmöglich also heute Abend schon in Baku am Spielfeldrand zu stehen. Diese Aufgabe wird nun erstmals die 27jährige Laura Wontorra übernehmen, die von Sport 1 kommt. Um 17 Uhr geht es los mit der Einstimmung auf das Spiel, welches aufgrund der drei stündigen Zeitverschiebung schon um 18 Uhr deutscher Zeit angepfiffen wird. Zur Seite steht wieder Jens Lehmann, zu Gast sein wird Berti Vogts, der beide Nationalmannschaften bereits trainieren durfte. RTL-Sportchef Manfred Loppe: „Mit Laura Wontorra, haben wir nun eine erstklassige Ergänzung unseres RTL-Sportteams. Laura lebt und liebt den Fußball und wird ihre ganze Erfahrung in den großen RTL-Fußballabend aus Baku einbringen. Darauf können sich nicht nur die Zuschauern, sondern auch unser Experte Jens Lehmann und Bundestrainer Joachim Löw im Studio-Interview freuen.“ Das Spiel ist auch auf RTL.de zu sehen im RTL Livestream.







Laura Wontorra, die im Sommer ganz zur Mediengruppe RTL wechselt und ab dem 30. Juli gemeinsam mit Thomas Wagner bei RTL NITRO die zweistündige Bundesliga-Zusammenfassung moderieren wird: „Seitdem der Wunsch geboren war, diesen Job auszuüben, war es ein beruflicher Traum, ein Länderspiel der Nationalmannschaft zu moderieren. Dass ich bereits mit 28 die Möglichkeit bekomme, bedeutet mir sehr viel. Und dass ich gleich den Bundestrainer interviewen werde, ist ein echter Highflyer.“

Im Rahmen der Vorberichterstattung wird Berti Vogts zu Gast sein, der sowohl für Deutschland (1990-1998) als auch für Aserbaidschan (2008-2014) als Trainer im Einsatz war. Kommentator des Spiels ist Marco Hagemann.

Deutschland gegen Aserbaidschan: Das leichteste Spiel des Jahres?

Es mutet schon ein wenig kurios an, wenn der Nationaltrainer von Aserbaidschan, Robert Prosinecki, von dem leichtesten Spiel des Jahres für seine Elf spricht. Gegen den Tabellenführer Deutschland hat Aserbaidschan nichts zu verlieren, der Druck liegt eindeutig auf Seiten des Favoriten. Dass das Team der „Namenlosen“ aus Aserbaidschan Fußball spielen kann hat es in den bisherigen vier Spielen überraschend unter Beweis gestellt. Sieben Punkte, zwei Siege plus ein Remis bei nur einer Niederlage – das hätte den Mannen aus Aserbaidschan im Vorfeld sicherlich kein Experte so Recht zugetraut. Bundestrainer Jogi Löw ist deshalb gewarnt und mag – ganz im Gegensatz zu seinem Kollegen auf der anderen Seite – nicht von einem Selbstgänger für die DFB-Elf sprechen. Eher das Gegenteil ist der Fall, Löw nimmt den Gegner sehr ernst und wird höchstwahrscheinlich auf seine Weltmeister vertrauen. Die Jungs vom Finale 2014 in Rio sollen es auch in Baku richten und die erwarteten Punkte mitnehmen.

Objektiv betrachtet wäre alles Andere als ein Sieg für die deutsche Nationalmannschaft eine faustdicke Überraschung. Zu dominant präsentierte sich die Mannschaft bislang in den Qualifikationsspielen und mit einem Sieg am Sonntag in Aserbaidschan könnte die Tabellenführung noch weiter ausgebaut werden, da der direkte Verfolger Nordirland mit Norwegen einen enorm unangenehmen Gast empfängt.