01.09.2017, 20:45 Uhr
-:-

WM-Qualifikation
04.09.2017, 20:45 Uhr
-:-

WM-Qualifikation

Fußball heute live *** Endstand 0:0 (0:0) Portugal – Österreich *** EM Livestream & im Liveticker * Elfmeter verschossen

Zwei Mannschaften die Punkte brauchen duellieren sich

Veröffentlicht: Samstag, 18. Juni 2016 um 22:55 Uhr

Wiedergutmachung könnte das Motto heute um 21.00 Uhr in Paris lauten. Wiedergutmachung der Österreicher für ihre Auftaktniederlage gegen Ungarn und Wiedergutmachung der Portugiesen für das enttäuschende Unentschieden gegen Island. Wenn im Parc des Princes der Anpfiff zwischen Portugal und Österreich ertönt, beginnt ein Match, bei dem für beide Teams viel auf dem Spiel steht – live zu sehen in der ARD.

Portugal und Österreich treffen bei der EM heute aufeinander

EM 2016: Um 21.00 Uhr spielen heute Portugal und Österreich gegeneinander. Live zu verfolgen im Ersten

Vor zwei Jahren war für Portugal bei der WM schon nach der Vorrunde Endstation. Eine solche Schmach will das Team rund um den Superstar Cristiano Ronaldo bei der momentanen Euro 2016 auf jeden Fall vermeiden. Gegen Österreich muss deshalb heute ein Sieg her. Doch Österreich muss auch punkten, denn Österreich hat noch überhaupt nichts Zählbares bei der EM eingefahren. Weder Tore noch Punkte. Dabei hatte Österreich sich so viel vorgenommen. Man habe seit langer Zeit keine so starke Mannschaft mehr gehabt, wurde vor der Europameisterschaft immer wieder betont. Plötzlich könnten heute aber schon alle Träume platzen. Würde Österreich heute verlieren und im Spiel davor Island gewinnen, wäre Österreich schon vor dem letzten Gruppenspiel chancenlos auf die nächste Runde. Soweit mag im Nachbarland freilich momentan noch niemand denken.




Liveticker Portugal – Österreich

EventMinuteGeschehnisse
Alaba nach dem Spiel
"Wir haben unsere Taktik gut umgesetzt. Am Ende war es bei dem verschossenen Elfmeter Glück für uns."
Zu seiner Auswechslung sagte er, dass er nicht verletzt sei und sich gut fühle. er verstehe nicht, weshalb ihn der Trainer runtergenommen habe.
Nani nach dem Spiel
"Schwer zu erklären was da passiert ist. Wir haben gut gespielt, es aber wieder nicht geschafft, den Ball über die Torlinie zu bringen. Wir sind gut und müssen nichts verändern. Im nächsten Spiel haben wir auch wieder Glück"
Österreich hat einen Punkt gewonnen, Portugal zwei Punkte verloren. Österreich hat gekämpft und sogar eine massive Offensivattacke über viele, viele Minuten pariert. Garant für den Punktgewinn neben dem Torpfosten und dem schlechten tag von Ronaldo war ohne Zweifel der österreichische Schlussmann Almer, der mehrere Glanzparaden hatte.
CR7 traf zwar zwei Mal ins Tor der Österreicher, aber beide Tore waren aus Abseitsposition gefallen. Dazu der dramatisch an den linken Pfosten gesetzte Elfmeter von Ronaldo, nachdem Almer schon in der falschen Ecke lag. Zum Ende hin hat Portugal dann entnervt aufgegeben.

90. + 3ENDE in Paris!
Endstand 0:0
90. + 1Ronaldo über die rechte Angriffsseite, Hinteregger klärt und der Konter - versandelt. Abschlag Portugal
90. Drei Minuten Nachspielzeit. Drei weitere Minuten Zittern für Österreich
89.Und gleich eine tolle Aktion von Silva, nur im Abschluss vor dem österr. Tor zu ungenau
88.Silva kommt für Nani. Damit haben beide Trainer ihr Kontingent verwechselt
86.Letzter Wechsel bei Österreich:
Wimmer kommt für Ilsanker
85. Gelb Schöpf
84.Tor Ronaldo. Aber wieder Abseits! Es bleibt beim 0:0

84.Auch Österreich wechselt: Hinterseer, der Neffe von Hansi Hinterseer, kommt für Sabitzer

83.Gomes geht und für ihn kommt Eder, ein echter Mittelstürmer
82.Schöpf hat dem österreichischen Spiel sehr gut getan
80.Sabitzer hätte schön flanken können, aber genau das ist das österreichische Problem: die offensiven Mängel. dafür stehen sie eben defensiv hervorragend und rauben Portugal den letzten Nerv
77.Elfer für Portugal!
Hinteregger ringt Ronaldo nieder, dafür sieht er auch Gelb.
So, CR7 wird ausführen.
PFOSTEN!!!!!
Es bleibt beim 0:0
75.Portugal hat jetzt Gas rausgenommen. Aber wir haben bei dieser EM ja gelernt, dass Tore erst kurz vor dem Abpfiff fallen. Wir sind gespannt
72.Aussichtsreiche Position: Freistoß Österreich aus 20 Metern. harnik trabt hinter die Mauer, der Ball wird gelupft, aber Pepe hat das Manöver durchschaut und geklärt. Nett gedacht war es aber!
71.Österreich zwar weiterhin unter massivem Druck, aber sie stehen sicher in der Abwehr. Portugal generiert aus seinen vielen Angriffen auch nicht allzu viele Chancen
70.Mario kommt für Quaresma
68.Schön aufgebauter Angriff von Österreich, aber dann kam der Ball in die Tiefe. Blöd nur, dass dort gar niemand stand
66.Portugal wieder über die rechte Seite. Den Schuss fängt Almer aber sicher ab. Immer wieder diese rechte Seite. Die sollte Österreich dringend dicht machen
64.Alaba muss runter, Schöpf darf rein
63.Portugal versucht es wieder über die rechte Seite. Der Angriff wird durch ein Foulspiel unterbrochen - Freistoß. Direkt aber drüber. Jedoch ein Strich, wie eine Rakete
61.Jetzt kontert Österreich. Aber die Flanke wird geblockt
61.Das war in der Luft gelegen: Fuchs sieht den gelben Karton
60.Viel geht bei Portugal über den rechten Flügel
58.Hier ist jetzt wirklich Feuer an Bord! Portugal drängt auf ein Tor und Österreich setzt sich mit Mann und Maus zur Wehr
56.Jetzt kann Österreich durchatmen, durch einen eigenen Angriff. aber der Angriff mündet in der Abseitsfalle der Portugiesen
54.Portugal macht nun mächtig Dampf. Ronaldo zieht ab, platziert rechts unten. Der österreichische Torwart macht sich lang und länger - Ecke. Und die rettet wieder Alma im Tor der Österreicher.
53.Fuchs foult und Portugal bekommt einen Freistoß nähe der Eckfahne. Aber vieeel zu weit kommt der Ball da geflogen. Abschlag Österreich
51.Wieder ein Kurzpass-Angriff der Portugiesen. Der Angriff mündet in eine Ecke für Portugal. Aber Österreich gewinnt das Luftduell und der Ball ist aus der Gefahrenzoge
49.Der Ball zirkuliert gerade durch die portugiesischen Reihen. Letztendlich kann Österreich aber doch den Ball abfangen
47.Harnik spielt Foul und dafür gibt es jetzt den Karton
46.Isanker zieht ab und eine Glanzleistung der port. Torwarts rettet Portugal das 0:0. Was ein Schuss!
46.Die Trainer haben in der Halbzeitpause nicht gewechselt
46.Es geht weiter in Paris im Spiel zwischen Portugal und Österreich!
EventMinuteGeschehnisse
Portugal mit mehr Spielanteilen und dem besseren Start ins Spiel. Österreich hat aber keinen Angsthasenfußball gespielt, sondern auf der einen Seite gut verteidigt und auf der anderen Seite immer wieder versucht, den Weg nach vorne zu gehen. Mit zunehmender Spieldauer kam Österreich immer besser ins Spiel und immer öfter vor das portugiesische Tor. Doch dort fehlte es immer wieder am guten Abschluss.
Portugal kam mehrfach zu guten Möglichkeiten, aber entweder stand der österreichische Torwart im Weg oder der Torpfosten rettete für Österreich.
Manchmal wirkte Portugal, das muss man nüchtern feststellen, wie wenn im Spiel die Handbremse angezogen wäre. Bewusst angezogen wäre!
45.HALBZEIT
0:0
44.Wieder fängt Österreich einen portugiesischen Angriffsversuch ab
43.Einwurf Österreich und man merkt, dass den Österreichern das momentane Ergebnis gefällt, sie lassen sich viel Zeit
42.Österreich ist etwas besser in die Offensive gekommen. Macht das sehr ordentlich hier in Paris gegen Portugal
39.Gelb Pepe nach Foul an Alaba ganz knapp vor dem port. Strafraum. Freistoß an dieser Position Österreich. Gute Entfernung, aber spitz zum Tor. Alaba direkt! Wow!!!! Fast wäre Harnik ran gekommen. So prallt das Leder tief ins Feld
36.Weitere Ecke für Portugal. Kurz ausgeführt und plötzlich ist der Ball wieder bei Ronaldo. Der war aber selbst überrascht und brachte nur ein Schüsschen raus, das der österreichische Torwart abfangen konnte
34.Ronaldo trifft ins Tor, aber es war Abseits. Wieder Glück für Österreich
33.Fuchs steigt da sehr hart ein. Wieder belässt es der Schiedsrichter bei einem ernsten Gespräch
30.Harter Einstieg und dann noch gemeckert. Logo, das gibt Gelb für Quaresma
28.Ecke Portugal. Nani bekommt den Ball und köpft das Leder an den linken Pfosten
26.Klein foult Ronaldo im Mittelfeld und erntet böse Blicke und einen mahnenden Zeigefinger des italienischen Schiris
24.Harnik versucht es allein gegen zwei Portugiesen, verliert den Ball aber an der port. 16er-Linie. Den Gegenzug verteidigt Österreich zur Ecke. Die kommt aber zu weit ins Feld
23.Wieder pendelt der Ball im Mittelfeld hin und her
21.Und das ist eben Portugal: blitzschneller Angriff und plötzlich zieht Ronaldo aus 10 Metern ab. Knapp an der österreichischen Kiste vorbei
20.Momentan spielt sich die Partie im Mittelfeld ab, ein Zeichen der Ausgeglichenheit
17.Ecke Portugal. Carvalho steigt hoch, trifft auch die Kugel, aber zu ungenau. Abschlag Österreich
16.Österreich kopmmt überraschend oft vor das Tor der Portugiesen, dort fehlt es dann aber an einem sicheren Abschluss. Aber sie spielen gut mit, die Österreicher
15.Harnik macht bislang ein sehr engagiertes und gutes Spiel
13.Im Gegenzug Flankt Harnik in den port. Strafraum wo der Ball Alaba finden sollte, aber der kommt nicht ran
12.Nani bricht durch und steht allein vor dem österreichischen Keeper, der Nanis Schuss mit dem Fuß abwehrt. Den zweiten ball hechtet der österreichische Schlussmann vom Tor weg. Ganz Österreich sagt "Danke Almer"
10.Nach den ersten zehn Minuten die Portugiesen druckvoller und schneller als Österreich, Österreich aber konzentriert in der Defensive
8.In Mittelkreis rammt Pepe dem Österreicher Harnik in der Luft den Ellenbogen in den Rücken. Freistoß, der im Spiel aufgeht
7.Carvalho wird vom Schiri ermahnt, nicht so hart einzusteigen
5.Jetzt der Portugiese Nani mit einem Köpfer aus 10 Metern, aber auch er köpft zu hoch über das Tor
4.Österreich versucht früh zu stören, was nicht immer klappt
2.Harnik springt im port. 5er hoch zum Ball, köpft, aber knapp links vorbei
1.Portugal lässt den Ball laufen und schon der erste Eckball, für Portugal. Kurz ausgeführt, die nachfolgenden Schuss wehrt der Keeper zur zweiten Ecke ab. Der Abschluss geht weit, weit über das Tor
1.Das Spiel zwischen Portugal und Österreich läuft. Anstoß hatte Portugal
20.56 UhrDie Mannschaften sind da. Es ertönt die Nationalhymne von Österreich. Nun noch die portugiesische Hymne und dann wird es Ernst, hier in Paris
20.52 UhrPortugal und Österreich formieren sich im Kabinengang. Unter Führung der italienischen Schiedsrichters geht es gleich auf den Platz
20.42 UhrJetzt sind die Teams in den Kabinen zurück - die Zeit läuft
20.38 UhrDie beiden Mannschaften sind noch auf dem Platz und machen sich warm
Um 21 Uhr ist Anstoß!
11:00 UhrGespielt wird im Prinzenpark von Paris.
das EM-Stadion von Paris "Parc des Princes".    AFP PHOTO LOIC VENANCE
Das EM-Stadion von Paris "Parc des Princes". AFP PHOTO LOIC VENANCE
11:00 UhrDie Aufstellungen gibt es ab 20 Uhr! Portugal wird voraussichtlich so spielen:
Rui Patricio - Cedric, Ricardo Carvalho, Pepe, Guerreiro - William Carvalho - Renato Sanches, Joao Moutinho - Ricardo Quaresma, Cristiano Ronaldo, Nani
11:00 UhrDie Aufstellungen gibt es ab 20 Uhr! Österreich wird voraussichtlich so spielen:
Almer - Klein, Prödl, Hinteregger, Fuchs - Baumgartlinger, Alaba - Sabitzer, Schöpf, Arnautovic - Janko



Portugal gibt sich Siegessicher

Für den portugiesischen Trainer war am gestrigen Freitag eines völlig klar: „Wir werden ein starkes Spiel zeigen und gewinnen!“ Wenn man Fernando Santos dabei in die Augen geschaut hat, dann weiß man, dass der 61-Jährige glaubt, was er da gesagt hat. Man nimmt es ihm genauso ab, wie seinen genervten Satz nach dem farblosen 1:1 seiner Mannschaft gegen Island, als er den anwesenden Journalisten in ihre Notizblöcke diktiert hatte, dass Portugal mehr sei, als nur Ronaldo. Doch während Ronaldo sich keine Gedanken über seinen Platz in der Startelf machen muss, müssen mindestens zwei Startplatzkandidaten aus dem Eröffnungsspiel zittern. Es deutet sich nämlich an, dass Santos gegen Österreich im Sturm von Beginn an mit Ricardo Quaresma spielen lassen wird und im Mittelfeld der Bayern-Neuzugang Renato Sanches auflaufen darf.

Die Moral bei Österreich stimmt

Bei Österreich fällt auf jeden Fall der verletzte Spielmacher Zlatko Junuzovic aus. Für ihn könnte der Schalker Alessandro Schöpf in die Startformation rücken. Zudem muss der österreichische Abwehrchef Aleksandar Dragovic heute seine Gelb-Rot-Sperre absitzen. Seine Position wird wohl der ehemaliger Bremer Sebastian Prödl übernehmen. Der österreichischen Nationaltrainer Marcel Koller hat gestern schon einmal ein klares Statement abgegeben: „Wir brauchen Punkte, um im Turnier bleiben zu können. Damit wollen wir gegen Portugal anfangen.“ Wie er das anstellen will, dafür hat er auch einen Plan. Sein Team müsse die sich bietenden Chancen besser verwerten, müsse insgesamt ruhiger spielen und vor allem müsse die Defensive kompakter stehen. Die Moral jedenfalls, so Koller, die stimme bei seinen Spielern. Der österreichische Kapitän Christian Fuchs untermauerte die Worte seines Trainers, indem er sagte, die Mannschaft müsse Gas geben und werde alles tun, um noch ein bisschen im Turnier bleiben zu können. Hoffnung mache ihm, so Fuchs weiter, dass man sich gegen spielstarke Teams leichter tue.

EM 2016 heute live: Portugal – Österreich in der ARD und im Livestream

Um 20.15 Uhr stimmt die ARD auf das Spiel ein. Matthias Opdenhövel und der Ex-Bayern-Profi Mehmet Scholl analysieren die beiden Mannschaften und werten die letzten News aus den Lagern der beiden Teams aus. Pünktlich um 21.00 Uhr gibt das Duo dann nach Paris zu Gerd Gottlob, der das Spiel zwischen Portugal und Österreich live für die ARD kommentieren wird. Ebenfalls kostenlos stellt die ARD das Spiel unter der Adresse sportschau.de als Livestream zur Verfügung. Nach dem Spiel übernehmen dann wieder Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl zur ausführlichen Spielanalyse.
Wir übertragen die Partie auch wieder im Liveticker, der sich auch hervorragend zum Nachlesen des Spielverlaufes eignet.