05.10.2017, 20:45 Uhr
1:3

Liveticker | RTL Livestream
WM-Qualifikation
Vorschau
Aufstellung
Spielbericht
08.10.2017, 20:45 Uhr
5:1

Liveticker | RTL Livestream
WM-Qualifikation
Vorschau
Aufstellung
Spielbericht

Fußball heute Abend *** Länderspiel Italien – Deutschland – Die Aufstellung heute

Länderspiel Italien - Deutschland - Die Aufstellung heute

Veröffentlicht: Dienstag, 15. November 2016 um 20:10 Uhr

Noch bei der EM 2016 in Frankreich galt Italien als der deutsche Angstgegner Nummer eins. Innerhalb kürzester Zeit hat sich das gewandelt, inzwischen ist eher das deutsche Team der Angstgegner der Italiener. Insgesamt 34 Spiele haben die beiden Mannschaften gegeneinander bestritten, 15 Mal haben die Italiener den Platz am Ende als Sieger verlassen, elf Mal gab es gar keinen Sieger und nur acht Spiele hat Deutschland gewonnen. Unter diesen acht Spielen sind drei Spiele in diesem Jahr. Oder anders gesagt: Deutschland hat von seinen zwei Spielen gegen Italien in diesem Jahr noch keines verloren, gewann beide. Alles Wissenswerte über das Freundschaftsspiel Italien vs. Deutschland an diesem Dienstagabend haben wir hier zusammengefasst. Um 20:45 Uhr zeigt die ARD das Spiel live im Free-TV.

Update 19:45 Uhr: Aufstellung von Deutschland: Leno – Hummels, Mustafi, Höwedes – Kimmich, Rudy , Weigl Gerhardt, – Goretzka – Gündogan –  Müller

Testspiel Italien gegen Deutschland

Testspiel Italien gegen Deutschland. Mit welcher Aufstellung werden die beiden Mannschaften in das Freundschaftsspiel gehen? Mit wieviel Respekt tritt Italien gegen Deutschland an?

Italien im Umbruch

Die italienische Nationalmannschaft hat eine schwere Zeit hinter sich. Zunächst die Turbulenzen um zwei groß angelegte Wettskandale, unter Federführung der italienischen Mafia, dann das Ausscheiden bei den Weltmeisterschaften 2010 sowie 2014 schon in der Vorrunde. Das alles hat dem vierfachen Weltmeister stark zugesetzt. Kurz nachdem 2015 ein weiterer Wettskandal rund um die dritte- und vierte italienische Liga zur Festnahme von etwa 70 Funktionären geführt hat, drehte die „Squadra Azzure“ bei der EM-Qualifikation seit langem mal wieder voll auf. Ungeschlagen überstand sie die Quali für das Turnier in Frankreich. Und auch bei der EM selbst lief es für die italienischen Fußballer rund. Bis zum Viertelfinale. Dort wartete Deutschland auf die Italiener und im Elfmeterschießen verwandelte das DFB-Team einen Ball mehr und für Italien war der Traum vom Titel ausgeträumt. Wie bitter diese Niederlage war, das hat der ehemalige BVB-Stürmer Ciro Immobile diese Woche in einem Interview verraten: „Wir waren bei der EM auf einem Level mit den Deutschen“, sagte er. Das Team habe im Turnier bleiben wollen, doch nach der Niederlage gegen Deutschland, so Immobile, „mussten wir mit leeren Händen nach Hause fahren. In meiner Karriere habe ich nie so gelitten.“ Nicht nur er, sondern alle Spieler hätten einige Tage Zeit gebraucht, das Spiel zu verdauen. In den italienischen Medien wird seither von Deutschland als „Angstgegner“ gesprochen. Ganz genau so wie noch während der EM in den deutschen Medien davon berichtet wurde, dass Deutschland noch nie in einem Pflichtspiel gegen Italien gewonnen hat.






Deutschland ist in jedem Spiel gut organisiert

Die DFB-Auswahl hat nach dem Gewinn des Weltmeistertitels eine eher durchwachsene EM-Qualifikation gespielt. Doch seit der EURO 2016 spielt „die Mannschaft“ einen beständig guten Fußball. Auch bei der 2:0-Niederlage im EM-Halbfinale gegen Frankreich war das Team von Bundestrainer Joachim Löw eigentlich die stärkere Mannschaft mit mehr Spielanteilen. Doch im Fußball zählt nur das Ergebnis. Und das hat an diesem Tag für die deutsche Mannschaft eben nicht gepasst. So war die EM nach diesem Spiel für das deutsche Team beendet. Seit dieser Niederlage hat die deutsche Fußballnationalmannschaft aber kein Spiel mehr verloren. Doch nicht nur das. In den fünf Spielen gegen Finnland, Norwegen, Tschechien, Nordirland und San Marino hat die DFB-Auswahl 18 Tore geschossen und selbst kein einziges bekommen, die WM-Qualigruppe C wird souverän angeführt.

Die deutsche Mannschaft beim Abschlußtraining im San Siro Stadium am 14.November 2016 in Mailand. / AFP PHOTO / GIUSEPPE CACACE

Die deutsche Mannschaft beim Abschlußtraining im San Siro Stadium am 14.November 2016 in Mailand. / AFP PHOTO / GIUSEPPE CACACE

Nicht ohne ein gerüttelt Maß an Ehrfurcht spricht der italienische Nationaltrainer Giampiero Ventura von Deutschland als „die wohl bestorganisierte Mannschaft dieses Planeten“. Deutschland, so Ventura, sei das beste Beispiel dafür, dass es im Fußball ein komplettes Programm und ein durchdachtes System brauche, um erfolgreich zu sein.

Wieviel Offensivarbeit wird Italien leisten?

Am vergangenen Samstag hat Italien sein WM-Qualifikationsspiel in Liechtenstein mit 0:4 gewonnen. Alle Tore sind in der ersten Halbzeit gefallen. In der zweiten Halbzeit haben die Italiener das Spiel gespielt, das ihnen schon seit Jahrzehnten liegt und das sie quasi bis zur Perfektion weiterentwickelt haben: das Verwalten eines Vorsprungs mit möglichst wenig Risiko. Sollte Deutschland schnell in Rückstand geraten, dann wird es sehr schwer werden, gegen die cleveren Italiener zu gewinnen. Doch der deutschen Mannschaft liegen Gegner, die sie ihr Spiel machen lassen und genau ein solcher Gegner ist Italien.

Voraussichtliche Aufstellung von Italien: Buffon – Darmian, Bonucci, Astori, de Sciglio – Parolo, Verratti, de Rossi – Candreva, Belotti, Immobile

Aufstellung von Deutschland: Leno – Hummels, Mustafi, Höwedes – Kimmich, Rudy , Weigl Gerhardt, – Goretzka – Gündogan –  Müller

Italien gegen Deutschland live im Ersten und im ARD-Livestream

Anpfiff des Spiels im Giuseppe Meazza Stadion in Mailand ist am Dienstag (15. November) um 20.45 Uhr. Die ARD überträgt das Spiel live und in voller Länge im Ersten. Die Übertragung beginnt bereits direkt nach der Tagesschau, also um 20.15 Uhr. Zudem ist das Spiel kostenlos im ARD-Livestream im Internet zu sehen. Und auch wir hier übertragen das Spiel mit unserem Liveticker in voller Länge.