05.10.2017, 20:45 Uhr
1:3

Liveticker | RTL Livestream
WM-Qualifikation
Vorschau
Aufstellung
Spielbericht
08.10.2017, 20:45 Uhr
5:1

Liveticker | RTL Livestream
WM-Qualifikation
Vorschau
Aufstellung
Spielbericht

Fußball heute ** DFB Pressekonferenz heute vor dem Länderspiel Deutschland gegen Tschechien (n-tv Livestream)

Pressekonferenz mit Sami Khedira und Bundestrainer Joachim Löw

Veröffentlicht: Freitag, 7. Oktober 2016 um 12:35 Uhr

Heute um 12:30 Uhr stellen sich Bundestrainer Joachim Löw sowie Mittelfeldmotor Sami Khedira in Hamburg bei der Abschluß-Pressekonferenz des DFB vor dem morgigen Länderspiels Deutschland gegen Tschechien der Presse. Der Nachrichtensender n-Tv sendet live im Free-TV, sowie der hauseigene Sender DFB-TV sendet im Internet Livestream ebenso von der Pressekonferenz. Man erwartet einige Aussagen zur deutschen Aufstellung, vor allem das Sturmproblem der deutschen Nationalmannschaft wird Thema sein. Wir berichten live ab 12:30 Uhr vom Event.

Joachim Löw bei der Pressekonferenz vor dem 1.Länderspiel gegen Norwegen am 3.September 2016. / AFP PHOTO / John MACDOUGALL

Joachim Löw bei der Pressekonferenz vor dem 1.Länderspiel gegen Norwegen am 3.September 2016. / AFP PHOTO / John MACDOUGALL

Nachdem gestern DFB-Kapitän Manuel Neuer, Ilkay Gündogan und Shkodran Mustafi die DFB-Pressekonferenz besuchten, wird heute Bundestrainer Jogi Löw sowie Sami Khedira von Juventus Turin auf dem Podium sitzen. Wie schon gestern wird man hören, dass man die WM 2018 Qualifikation mit einem weiteren Sieg fortführen will, man der Favorit sei und sich keine Blöße geben dürfe. Interessanter sind dann schon die Aussagen zu einer möglichen Aufstellung. Wer wird in der Abwehr die Außenpositionen belegen, wer wird für Wirbel im Mittelfeld sorgen und wer wird den Sturmplatz des verletzten Mario Gomez übernehmen? Ab 12:30 Uhr wird es los gehen, wir sind live dabei und berichten von der DFB-PK live.

Fotoshooting der Nationalmannschaft

Neben dem täglichen Training nutzt die Nationalmannschaft ihre Zusammenkunft für Termine der mittlerweile vielen Partner und Sponsoren. Die Nationalspieler müssen sich also auch in der trainingsfreien Zeit vor der Kamera von ihrer besten Seite zeigen. Beim Fotoshooting durchliefen die deutschen Fußballer das gesamte Programm: Erst das Styling in der Maske, dann das Posieren vor dem professionellen Fotografen.

Liveticker der DFB-Pressekonferenz

2016-10-07-12_36_37-zattoo-n24

Vertragsverlängerung nach 2018?

Löw kommt aufs Podium. Er sagt, mit Tschechien komme nun der stärkste Gegner.

Löws Vertrag: Löw meint, zwischen der EM 2016 und dem Anfang der WM 2018 wird es sicherlich mit dem Verband Gespräche geben. Das Ergebnis sei offen, er habe aber auch kein Problem ohne weiteren Vertrag ins WM 2018 Turnier zu gehen.

Fragen zum Mittelfeld: Wird Gündogan der Nachfolger von Bastian Schweinsteiger? Es wäre nichts in Stein gemeißelt, man habe viel Konkurrenz auf allen Positionen. Es gäbe mehrere Varianten, wer mit dem zusammen spielen wird. Khedira und Kroos werden morgen beginnen, am Dienstag könnte Gündogan dagegen von Anfang an spielen.

Frage zu Joshua Kimmich: Die Bayern spielen anders als die Nationalmannschaft. Kimmich würde gut mit Thomas Müller harmonieren, da er Druck nach vorne erzeugt. Hier wird er rechts spielen, diese Aufgabe wird er sehr gut bewältigen. Thomas Müller wird wieder treffen für Deutschland, da ist der Bundestrainer sehr überzeugt.

Fragen zu den jungen Spielern: Für die U21 stehen gerade wichtige Spiele an, deshalb sind dort die jungen wie Selke oder Süle und Sané besser aufgehoben. Bei den Spielen gegen San Marino und Italien könne man sich da aber vorstellen, dass die jungen Spieler wieder auflaufen werden. Für Spieler, die nun älter als 30 Jahre alt sind, sollte es nun etwas langsamer gehen und vielleicht wird der ein oder andere Spieler immer wieder einmal nicht von Anfang an aufgestellt.

Vereinstrainer ja oder nein? In der Bundesliga könne er sich das nicht vorstellen, doch im Ausland könne diese Option des Vereinstrainers in Frage kommen.

Kritik an den eigenen Entscheidungen bei der EM 2016? Großes Manko wäre vor allem schlechte Chancenauswertung – das fing schon bei der EM 2016 Qualifikation. Das hatte er sich vor dem Spiel gegen Norwegen genau angeschaut – und dort schoß man drei Tore, hätte aber auch mehr schießen können. Mit der Abwehr bei der EM 2016 war er sehr zufrieden, man kassierte nur 2 Tore im Spielbetrieb, ein Handelfmeter und ein Tor (das 0:2 gegen Frankreich), dass man selbst verschuldete. Also ist die Chancenverwertung das große Thema.