14.11.2017, 20:45 Uhr
2:2

Liveticker | ARD Livestream
Aufstellung
Vorbericht | Spielbericht
Die französische Nationalmannschaft
10.11.2017, 21:00 Uhr
0:0

Liveticker & ZDF Livestream
Aufstellung
Vorbericht | Spielbericht
Die englische Nationalmannschaft

Fussball heute Abend: WM-Quali Deutschland – Norwegen – Die Aufstellungen

Khedira zurück in der Startelf

Veröffentlicht: Montag, 4. September 2017 um 19:30 Uhr

Heute Abend trifft die deutsche Nationalmannschaft in Stuttgart am 8. Spieltag der WM-Qualifikati0n auf das Team aus Norwegen. Dabei zählen für den DFB im Kampf um die Teilnahme an der WM ganz klar nur 3 Punkte. Nach dem wenig übnerzeugenden Spiel gegen Tschechien in Prag (2:1) kann Löw nun gegen die Norweger auf einen weiteren Rückkehrer bauen. Sami Khedira von Juventus Turin meldet sich zurück und wird wohl aller Wahrscheinlichkeit nach gleich wieder in der Startelf mit von der Partie sein. Wir werfen einen Blick auf die möglichen Aufstellungen beider Teams.

Im Hinspiel gegen Norwegen konnte die DFB-Elf mit 3:= gewinnen. Nun geht es in Stuttgart am8. Spieltag vielleicht schon um die direkte Qualifikation für die WM 2018. / AFP PHOTO / John MACDOUGALL

Wie wird Norwegen spielen?

Das Team des schwedischen Trainers Lars Lagerbäck geht ganz klar als Außenseiter in die Partie gegen die deutsche Mannschaft. Dabei sind sehr viele der Spieler im Kader alte Bekannte aus der Bundesliga und kennen sowohl das deutsche Nationalteam als auch den Spielort Stuttgart nur zu gut. Gleich vier Bundesliga-Legionäre stehen im norwegischen Aufgebot, der Bekannteste von ihnen dürfte wohl ihr Abwehrchef Havard Nordtveit von der TSG 1899 Hoffenheim sein. Für die Norweger dürfte das Spiel gegen Deutschland eher ein Schaulaufen sein, da sie kaum noch realistische Chancen auf den 2. Play-Off Platz in der Gruppe haben. Nichtsdestotrotz werden Lagerbäck und seine Mannen alles daran setzen, den Deutschen die mögliche Quali-Party zu  vermiesen. Man darf sicherlich mit dem bestmöglichen Aufgebot und einer sehr defensiven taktischen Aufstellung rechnen.

So könnten sie Spielen: Jarstein – Svensson, Nordtveit, Skjelvik, Aleesami – Elyounoussi, Berge, Selnaes, Möller Daehli – King, Sörloth

Wie wird Deutschland spielen?

Bundestrainer Jogi Löw wird nach seinem Experiment mit einem asymmetrischen 4-1-4-1 gegen die Tschechen wohl gegen Norwegen zu einem etwas konventionellerem 4-2-3-1 zurückkehren. In der Abwehr könnte Niklas Süle Matthias Ginter ersetzen, auf den Außenverteidigerpositionen sind mit Hector und Kimmich keine Veränderungen zu erwarten. Im Mittelfeld könnte Sami Khedira Toni Kroos den Rücken freihalten, damit dieser wiederum die drei offensiven Kräfte Müller, Özil und Draxler bedient. Timo Werner könnte vor seinem ehemaligen Heimpublikum zum Einsatz kommen. Sicherlich nicht das leichteste Spiel seiner noch jungen Karriere. Für den DFB würde ein Sieg gegen Norwegen in Stuttgart womöglich schon die Qualifikation für die WM 2018 in Russland bedeuten, was wohl bedeuten dürfte, dass man mit allem Ernst und aller Kraft in das Spiel gegen die Skandinavier gehen dürfte.

So könnten sie spielen: ter Stegen – Kimmich, Hummels, Süle, Hector – Kroos , Khedira – Draxler, Özil, Müller – Werner


Das WM 2018 Trikot