20 Uhr
1:0


Confed Cup Finale am 02.07.2017
Deutschland gegen Chile am 02.07.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Chile

Aufstellung
20 Uhr
4:1

Das letzte Länderspiel am 29.06.2017
Deutschland gegen Mexiko am 29.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Mexiko
Alle Länderspiele 2017 | Confed Cup 2017 | www.Confed-Cup.de | Confed Cup Spielplan | ARD Live heute Deutschland gegen Mexiko | ZDF live heute Deutschland gegen Chile

Fußball EM 2016 heute Ergebnisse * 0:2 Belgien – Italien live im TV * Aufstellungen heute

Rote Teufel Favorit gegen Squadra Azzurra

Veröffentlicht: Montag, 13. Juni 2016 um 22:46 Uhr

Bei der EM 2016 kommt es heute Abend (Montag, den 13.06.2016) im Stade de Lyon um 21.00 Uhr in der Gruppe E zu einem echten Kracherspiel: Belgien gegen Italien! Beide Teams gehören zum Kreise der Titelkandidaten, wenngleich die Roten Teufel stärker eingeschätzt und als Favorit gehandelt werden. Doch die Italiener darf man nie unterschätzten. In unserer Vorschau werfen wir einen Blick auf die voraussichtlichen Aufstellungen und verraten, wo ihr Belgien Italien live im Free TV sehen könnt.

belgien-italien

Belgien mit überragender Offensivpower

Belgien wird oftmals als „Geheimfavorit“ genannt, doch den Zusatz geheim kann man getrost streichen. Denn die Elf von Trainer Marc Wilmots verfügt über eine außerordentlich Qualität und individuelle Klasse, wobei vor allem die Offensive Angst und Schrecken verbreitet. Denn wirbeln mit dem Premier-League-Trio Kevin De Bruyne (Manchester City), Eden Hazard (FC Chelsea) und Torjäger Romelu Lukaku (FC Everton) gleich drei Offensivstars mit Weltklasseformat.




EM 2016 Liveticker: Belgien – Italien ab 21 Uhr

EventMinuteGeschehnisse
90. (+2) Pelle mit einem Volleyschuß zum 2:0. Ist das ein tolles Tor - ein Schweinsteiger Tor! Was ein Finale des Spieles. Die Roten Teufel - als Favorit ins Spiel gegangen - sind gefrustet und verlieren mit 0:2. Das war eine verdiente Niederlage!

Italiens Pelle feiert sein 2:0 gegen Belgien! / AFP PHOTO / JEAN-PHILIPPE KSIAZEK
Italiens Pelle feiert sein 2:0 gegen Belgien! / AFP PHOTO / JEAN-PHILIPPE KSIAZEK
89.Da war die Chance! Fellaini vor dem Tor, Tumult und Buffon bekommt den Ball. Drei Minuetn Nachspielzeit gibt es obendrauf.
86.Sehen wir hier wieder ein spätes Tor? Heute hat es Spanien vorgemacht, auch Russland und Frankreich haben spät getroffen.
85.Belgien hinten nur noch mit 2 Mann - Konter und Italiens Candreva scheitert nur an Courtois. Und gleich nochmals Gefahr, der Torwart ist wieder dran.
83.Italien kombiniert schon vor dem gegnerischen Tor. Es gibt Ecke. Die bringt nichts, schnell umgeschaltet von den Belgiern, die auf einmal in der Überzahl sind. Doch Pelle bekommt die gelbe Karte, hält Mertens.
80.Ecke für Belgien! Diese bringt nichts, direkt danach Freistoß für Belgien. Und gleich wieder eine Ecke, Belgien setzt sich fest. Origi mit der Chance, köpft frei vor dem Tor drüber. Buffon beschwert sich bei seinen Vordermännern. Zurecht, Origi wurde fast komplett übersehen.
84.Motta sammelt die 4.Gelbe Karte für Italien ein, Belgien spielt fair und hat noch keine bekommen.
76.Pelle haut de Bruyne um, bekommt die 3.gelbe Karte für Italien.
Italien wechselt. Motta kommt, de Rossi geht runter.
75.Noch eine Viertelstunde. Es bleibt die EM mit den wenigen Toren. Wird Belgien hier das Spiel noch ausgleichen können? Es ist alels drin, in beide Seiten, ein munteres Spiel.
75.Italien wechselt ebenso, Immobile kommt
75.Eder bekommt die Gelbe, wird gleich ausgewechselt.
75.Belgien wechselt: Ciman geht, Carasco geht.
72.Belgien wechselt: Lukaku geht, Origi kommt! Lukaku war richtig unglücklich heute, macht kein gutes Spiel.
65.1.Gelbe im Spiel für Chiellini von Juventus Turin.
62.Belgien kommt wieder vors gegnerische Tor, Chellini klärt zur Ecke. Die bringt nichts. Belgien wechselt - Nainggolan geht, Mertens geht auf die linke Seite- ein Offensivspieler gegen einen defensiven.

Italiens Torwart Gianluigi Buffon rettet einmal mehr für sein Team. / AFP PHOTO / JEAN-PHILIPPE KSIAZEK
Italiens Torwart Gianluigi Buffon rettet einmal mehr für sein Team. / AFP PHOTO / JEAN-PHILIPPE KSIAZEK
58.Fellaini im Luftkampf, aber nur Ecke. Italien wechselt. Die Defensive wird verstärkt: Darmian raus, De Sciglio vom AC Mailand kommt.
52.Das Spiel wird schneller. Gerade wieder Hazard mit einer guten Schußposition, doch Buffon ist zur Stelle.
46.Um 22: 00 Uhr geht es weiter! Keine Wechsel, unverändrt kommen die beiden Mannschaften aus den Kabinen.



EventMinuteGeschehnisse
45.Halbzeit! Italien führt in einer abwechselungsreichen Partie!
40. Die Belgier kommen wieder mehr in Tritt, sie müssen was machen!
35.Candreva versucht einen Fernschuß, doch Courtois lenkt den Ball ins Aus. Die 1.Ecke für Italien bringt nichts. Danach fast das 2:0 durch Pelle! Knapp vorbei.
30.1:0 Tor für Italien! Das kam aus dem nichts! Langer Pass von Boluccia zu Giaccherini, der kann am Torwart vorbei einnetzen! Sein 4.Länderspieltor!

Italiens Emanuele Giaccherini zum 1:0 - Thibaut Courtois kann nicht reagieren! / AFP PHOTO / JEAN-PHILIPPE KSIAZEK Italiens Emanuele Giaccherini zum 1:0 - Thibaut Courtois kann nicht reagieren! / AFP PHOTO / JEAN-PHILIPPE KSIAZEK
29.Ein Powerplay der Italiener beginnt, aber es steht immer noch 0:0. Die Südländer kommen nun gut ins Spiel, Belgiens Konter enden immer bei Barzagli oder Bonucci.
22.Nainggolan mit seinem 2.Schuß aufs Tor. Ausgerechnet er als defensive Kraft kommt aus der 2.Reihe mit gefährlichen Bällen.-
18.Bei den Belgiern läuft viel über die Flügel: Einmal de BGruyne, auf der anderen Seite Fellaini. Doch stets ist Ende bei Buffon, der seinem Team anscheinend viel Rückhalt gibt.
10.Nainggolan kommt zum Schuß, Buffon ist aber da. Die darauffolgende Ecke bringt aber nichts.
5.Der Ball läuft, beide Teams tasten sich ab. Die Italiener ziehen sich weit zurück, wenn Belgien Ballbesitz hat. Man sieht bei den Italieniern, dass Pirlo fehlt in der Zentrale. Eder geht im Zweikampf hart ran, doch er hat Glück, keine Gelbe KArte.
1.Um 21 Uhr ist Anstoß !

Belgiens Startaufstellung! AFP PHOTO / EMMANUEL DUNAND Belgiens Startaufstellung! AFP PHOTO / EMMANUEL DUNAND
20:58 UhrDie Italiener sind das älteste Team, das jemals bei einer EM-Endrunde gespielt hat. Buffon ist Jahrgang 1978, Barzagli 1981, Chiellini 1984, de Rossi 1983, Pelle 1985 - alle über 30 Jahre alt.
Italiens Startaufstellung!  / AFP PHOTO / VINCENZO PINTO
Italiens Startaufstellung! / AFP PHOTO / VINCENZO PINTO
20:55 UhrDie Italiener singen inbrünstig ihre Nationalhymne. Gleicht geht es los, vorher noch die belgische. Fans und Spieler freuen sich! 1:0 für Italien nach der Musik!
20:30 UhrFreuen wir uns auf ein tolles Spiel mit vielen Stars:

Das Duell zweier Stars heute Abend: Italiens Towart und Kapitän Gianluigi Buffon (L) und Belgiens Capitän Eden Hazard - heute Abend spielen sie gegeneinander in Lyon / AFP PHOTO / YURI CORTEZ AND JOHN THYS Das Duell zweier Stars heute Abend: Italiens Towart und Kapitän Gianluigi Buffon (L) und Belgiens Capitän Eden Hazard - heute Abend spielen sie gegeneinander in Lyon / AFP PHOTO / YURI CORTEZ AND JOHN THYS
20 UhrDie Aufstellungen sind da! So wird Italien auflaufen:
Buffon - Chiellini , Bonucci , Barzagli - de Rossi - Candreva , Parolo , Giaccherini , Darmian - Eder , Pelle

aufstellung-italien
20 UhrDie Aufstellungen sind da! So wird Belgien spielen:
Courtois - Ciman , Alderweireld , Vermaelen , Vertonghen - Nainggolan , Witsel - Fellaini , De Bruyne , Hazard - R. Lukaku

aufstellung-belgien

Die Achillesferse ist hingegen die Abwehr, wenngleich Belgien auch im Tor mit Chelsea-Keeper Thibaut Courtois hervorragend besetzt ist. Doch gerade das verletzungsbedingte Fehlen des Abwehrchefs und Innenverteidigers Vincent Kompany wiegt schwer. Das zeigte sich auch erst bei der EM-Generalprobe. Dort konnte der Weltranglisten-Zweite zwar einen 3:2-Erfolg gegen Norwegen verbuchen, doch restlos überzeugend war der Auftritt nicht.

Italien: Nur Abwehr weiß zu gefallen

Während die junge, hochtalentierte belgische Auswahl bestens für die Zukunft gerüstet ist, machte sich am Glanz der Italiener mehr und mehr Rost breit. Die glorreichen Jahre sind längst vorbei, das weiß man auch beim viermaligen Weltmeister selbst und so werden vor dem Duell gegen Belgien eher leise Töne angeschlagen: „Wir müssen bescheiden bleiben und ehrlich zu uns sein“, erklärte Trainer Antonio Conte, der nach der EM den Trainerposten beim FC Chelsea übernehmen wird.

EM 2016 Gruppe E

Nr.MannschaftSpGUVPunkteTore
1Italien 320163:1
2Belgien 320164:2
3Irland 311142:4
4Schweden 302121:2

Die ganz großen Namen sucht man im Team der Squadra Azzurra vergeblich. Das Prunktstück ist weiterhin die Defensive, wo Conte auf einen Juventus-Block vertraut. Denn vor Altmeister und lebender Torwart-Legende Gianluigi Buffon werden Andrea Barzagli, Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini ein schwer zu knackendes Bollwerk bilden, das zu de extrem gut eingespielt ist. Doch das war es dann schon mit der italienischen Herrlichkeit.

Denn die Offensive ist das große Problem. Es fehlt nicht nur ein echter Torjäger, sondern darüber hinaus auch die verletzten Mittelfeldspieler Claudio Marchisio und Marco Verrati. Somit ist die kreative Schaltzentrale stillgelegt. Auf Andrea Pirlo hat Trainer Conte verzichtet.

Nichtsdestotrotz darf man Italien niemals unterschätzen. Und auch Buffon weiß: „Wir erleben vielleicht gerade nicht unseren besten Moment, aber wenn niemand etwas erwartet, schafft man manchmal Überraschungen.“ Die erfahrene und defensivstarke Truppe ist eine typische Turniermannschaft und konnte eine souveräne EM-Qualifikation mit acht Siegen und zwei Unentschieden hinlegen. Der letzten Test gegen Finnland (2:0) war aber nicht sonderlich überzeugend!

Belgien – Italien: Voraussichtliche Aufstellungen zum EM-Spiel

  • Belgien: Courtois – Ciman , Alderweireld , Vermaelen , Vertonghen – Nainggolan , Witsel – Fellaini , De Bruyne , Hazard – R. Lukaku
  • Italien: Buffon – Chiellini , Bonucci , Barzagli – de Rossi – Candreva , Parolo , Giaccherini , Darmian – Eder , Pelle

Belgien – Italien: EM-Spiel heute live in ARD & Livestream

Belgien gegen Italien! Was für ein Match, das natürlich kein Fußballfan verpassen will. Muss man auch nicht, denn die Partie gibt es heute Abend live im Free TV, wobei Belgien Italien live in der ARD zu sehen ist. Die Übertragung beginnt um 20.15 Uhr, wobei Moderator Matthias Opdenhövel und Experte Mehmet Scholl die Zuschauer an den TV-Geräten begrüßen. Anpfiff in Lyon ist um 21.00 Uhr und Steffen Simon wird das Spitzenspiel der Gruppe E kommentieren.

Alternativ könnt ihr die Partie auch im Internet verfolgen. Hierfür gibt es einen legalen und kostenlosen Belgien Italien ARD Livestream, den das Erste in seiner ARD-Mediathek sendet.