Aufstellung
17 Uhr
3:1



Liveticker
Das nächste Länderspiel am 25.06.2017
Deutschland gegen Kamerun am 25.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Kamerun

Aufstellung
20 Uhr
1:1


Liveticker
Das letzte Länderspiel am 22.06.2017
Deutschland gegen Chile am 22.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Chile
Alle Länderspiele 2017 | Confed Cup 2017 | www.Confed-Cup.de | Confed Cup Spielplan | ZDF Livestream AUS-GER | ARD Livestream GER - CHI ZDF Livestream Deutschland - Kamerun

Fußballnationalmannschaft von Brasilien – Trikots


Die Brasilianische Nationalmannschaft "Selecao"

Brasiliens Nationalmannschaft beim 2014 FIFA World Cup am 28.Juni 2014. AFP PHOTO / VANDERLEI ALMEIDA

Brasiliens Nationalmannschaft beim 2014 FIFA World Cup am 28.Juni 2014. AFP PHOTO / VANDERLEI ALMEIDA

Die Fußballnationalmannschaft von Brasilien

England ist zweifelsohne das Mutterland des Fußballs. Doch die erfolgreichste und weltweit beliebteste Nationalmannschaft kommt dennoch aus Brasilien. Generationen von Fußballfans ließen sich von der brasilianischen Fußballkunst begeistern. Dabei hatte das Land immer den Anspruch, nicht nur den schönsten, sondern auch den erfolgreichsten Fußball zu spielen. Nicht umsonst ist das Land mit insgesamt fünf Titeln Rekordweltmeister. Namen wie Pele, Socrates, Zico oder Ronaldo sind zudem als Größen der Fußballhistorie in die Geschichte eingegangen. Umso schwerer lastet aber die Schmach der Heim-WM 2014 auf der brasilianischen Fußballseele. Angetreten, um den Titel zu holen, wurde man im Halbfinale gegen Deutschland mit 1:7 gedemütigt und verlor anschließend auch noch das Spiel um Platz drei gegen die Niederlande.

1:7 verliert Brasilien im WM 2014 Halbfinale. AFP PHOTO / GABRIEL BOUYS

1:7 verliert Brasilien im WM 2014 Halbfinale. AFP PHOTO / GABRIEL BOUYS

Brasilien in der FIFA-Weltrangliste

Seit 7 Jahren ist Brasilien wieder das erste Mal im April 2017 die Nummer 1 im Fußball!

Das Trikot von Brasilien

Ursprünglich liefen die brasilianischen Nationalspieler in weißen Trikots auf. Nachdem man bei der Heim-WM 1950 allerdings das entscheidende Spiel gegen Uruguay verlor und nur Vizeweltmeister wurde, galten die weißen Trikots als verflucht und wurden nie wieder getragen. Stattdessen entwarf Aldyr Schlee die heute weltweit bekannten gelben Trikots. Das Auswärtstrikot ist in der Regel blau. Ausgerüstet wird die Mannschaft von Nike.

Derzeit spielt Brailien im Rahmen der WM 2018 Qualifikation noch in den Trikots der WM 2014.

Das Heimtrikot zur WM 2018

Brasilien feiert das Tor von Douglas Costa (R) gegen Peru beim Qualifikationspiel innerhalb der FIFA World Cup South American Qualifiers am 17.November 2015. AFP PHOTO / CHRISTOPHE SIMON / AFP / CHRISTOPHE SIMON

Brasilien feiert das Tor von Douglas Costa (R) gegen Peru beim Qualifikationspiel innerhalb der FIFA World Cup South American Qualifiers am 17.November 2015. AFP PHOTO / CHRISTOPHE SIMON / AFP / CHRISTOPHE SIMON

Das Auswärtstrikot zur WM 2018

Bisher hat Brasilien noch nicht im blauen Away-Shirt gespielt.

Brasilien in der WM-Qualifikation 2018

Bei der letzten Weltmeisterschaft war Brasilien als Gastgeber noch automatisch qualifiziert, diesmal muss das Land wieder die Qualifikation bestreiten. Diese wird in Südamerika in einer Zehnergruppe mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die besten vier qualifizieren sich dann direkt für die Endrunde, der fünfte muss in die so genannten interkontinentalen Playoffs. Brasilien hat sich somit schon vorzeitig nach dem 14.Spieltag für die Endrunde der WM 2018 qualifiziert!

Tabelle WM2018 Qualifikation Südamerika

Stand: 29.03.2017
# qualifiziertSp.S.U.N.ToreDif.Pk.
1.Brasilien 14103135:102533
2.Kolumbien 1473418:15324
3.Uruguay 1472526:17923
4.Chile 1462524:19523
Plätze 1 bis 4 qualifizieren sich direkt für die WM Endrunde.
5.Argentinien 1464315:14122
Platz 5 spielt in den Playoffs gegen den Ozeanien-Meister.
6.Ecuador 1472423:20320
7.Peru 1443622:23-118
8.Paraguay 1453513:21-818
9.Bolivien 1421911:32-2010
10.Venezuela 1412917:34-176

Die südamerikanische WM-Qualifikation startete im Oktober 2015. Der Modus ist dabei denkbar einfach. Alle zehn Teams treffen in Hin- und Rückspiel aufeinander. Anschließend qualifizieren sich die ersten vier Teams direkt für die Endrunde, während der fünftplatzierte in die so genannten interkontinentalen Playoffs muss. Dabei kann es zu einem Aufeinandertreffen mit einem Vertreter aus Ozeanien, Asien oder Nord- und Mittelamerika kommen.

Anfänge der Mannschaft

Aufgrund der Größe des Landes wurde der Fußball in Brasilien zu Beginn des 20. Jahrhunderts zunächst in den Bundesstaten organisiert. Eine brasilianische Nationalmannschaft wurde erst 1914 gebildet, wobei auch dabei vor allem Spieler aus Rio de Janeiro und Sao Paulo zum Einsatz kamen. Als erstes Spiel der brasilianischen Fußballgeschichte gilt dabei ein Spiel gegen den englischen Club Exeter City, das mit 2:0 gewonnen wurde. Am 20.09.1914 kam es auch zum ersten offiziellen Länderspiel. Dabei verlor Brasilien in Buenos Aires allerdings mit 0:3. Generell waren die Anfangsjahre der brasilianischen Mannschaft vor allem von Streitigkeiten und politischer Einflussnahme geprägt, was die sportlichen Leistungen beeinträchtigte. So ordnete der brasilianische Präsident 1921 an, dass keine dunkelhäutigen Spieler mehr für Brasilien spielen dürften. Dieser Bann wurde zwar schon bald wieder aufgehoben, dafür kam es dann aber immer wieder zu Streit zwischen den Fußballverbänden von Sao Paulo und Rio de Janeiro. Oftmals liefen daher jeweils nur Spieler aus einem der beiden Regionalverbände auf.

Teilnahmen an Weltmeisterschaften und der Copa América

Brasilien ist das einzige Land weltweit, dessen Trikot bei sämtlichen Weltmeisterschaften auf dem Platz zu sehen war. Für die ersten vier Weltmeisterschaften musste sich das Land allerdings gar nicht qualifizieren. So fand 1930 keine Qualifikation statt, 1934 und 1938 traten die Qualifikationsgegner Brasiliens nicht an und 1950 war das Land als Gastgeber automatisch qualifiziert. Seitdem hat sich das Land in der nicht immer einfachen Südamerika-Qualifikation keine Blöße gegeben. Bei der Copa América hingegen wurde bisher nur ein einziges Mal überhaupt eine Qualifikationsrunde ausgespielt. Brasilien nahm schon 1916 an der allersten Ausgabe des Turniers teil, verzichtete allerdings in den folgenden Jahrzehnten immer mal wieder auf die Teilnahme. Mit 34 gespielten Südamerikameisterschaften liegt man deswegen nur auf Platz fünf der ewigen Teilnehmerliste.

Brasilien gewinnt den Fifa Confederations Cup 2009 gegen die USA mit 3:2. AFP PHOTO / PIERRE-PHILIPPE MARCOU

Brasilien gewinnt den Fifa Confederations Cup 2009 gegen die USA mit 3:2. AFP PHOTO / PIERRE-PHILIPPE MARCOU

Erfolge der brasilianischen Nationalmannschaft

Mit bisher fünf WM-Titeln ist Brasilien der Rekordtitelträger. Nicht unerheblichen Anteil daran hatte der wohl beste Spieler aller Zeiten: Pele. Als 17-jähriger Stürmer überraschte er bei der Weltmeisterschaft 1958 in Schweden die Fachwelt und führte sein Team zum Titelgewinn. Vier Jahre später schied Pele allerdings bereits im zweiten Spiel der Vorrunde verletzungsbedingt aus und musste den Rest des Turniers von der Tribüne aus verfolgen. Seine Teamkameraden ließen sich durch den Ausfall allerdings nicht beeindrucken und verteidigten den WM-Titel. 1970 wiederum war Pele topfit und führte seine Mannschaft zum dritten Mal zum größten Triumph des Weltfußballs. Die brasilianische Mannschaft von 1970 gilt bis heute als die beste Truppe, die jemals das brasilianische Nationaltrikot trug.

Nach Peles Rücktritt setzte allerdings eine lange Durststrecke ein, bei der Brasilien zwar teilweise zauberhaften Fußball spielte, in den entscheidenden Spielen aber versagte. Stolze 24 Jahre dauerte es bis das Land bei der WM 1994 in den Vereinigten Staaten wieder den WM-Pokal erringen konnte. Es war der erste WM-Titel des Landes ohne Pele im Kader. Stattdessen wirbelten im Sturm nun Romario und Bebeto. Keine Spielzeit fiel daher für den jungen Ronaldo ab. Dieser hatte seinen großen Auftritt dann bei der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea, wo er Torschützenkönig wurde und Brasilien zum fünften WM-Titel führte. Zusätzlich gewannen die Spieler im Nationaltrikot Brasiliens im Laufe der Geschichte auch noch achtmal die Südamerikameisterschaft und viermal den Konföderationen-Pokal.

Brasilianische Fußballstars früher und heute

Heutzutage würde Pele wohl bereits in jungen Jahren für eine Rekordablöse zu einem europäischen Spitzenclub wechseln. Tatsächlich trug der beste Stürmer aller Zeiten aber nur zwei Vereinstrikots: Das seines Heimatvereins FC Santos und ganz spät in seiner Laufbahn noch einmal das Trikot von Cosmos New York, wo er an der Seite von Franz Beckenbauer seine Karriere ausklingen ließ. In seiner Heimat wurde Pele verehrt, seit er Brasilien 1958 erstmals zum WM-Titel führte. Die Schlagzeilen der Tageszeitungen überschlugen sich anschließend mit Lob für den jungen Stürmer und verpassten ihm den Spitznamen „O Rei“ – der König. Mit seiner herausragenden Technik und seinem Torinstinkt begeisterte Pele Fans und Experten gleichermaßen. Bis heute gilt er als bester Spieler aller Zeiten – auch wenn viele Argentinier stattdessen nicht ganz zu Unrecht auf Diego Maradona verweisen. Die FIFA jedenfalls ernannte Pele zum Weltfußballer des 20. Jahrhunderts, das IOC wiederum verlieh ihm den Titel Sportler des Jahrhunderts.

Brasilien - schon lange kein WEltmeister mehr! AFP PHOTO / EITAN ABRAMOVICH

Brasilien – schon lange kein WEltmeister mehr! AFP PHOTO / EITAN ABRAMOVICH

Einen Fluch allerdings konnte auch Pele nicht besiegen: Brasilien ist neben Spanien der einzige WM-Titelträger, der nie auf heimischem Boden erfolgreich war. Pele allerdings hatte auch nicht die Gelegenheit eine Weltmeisterschaft im eigenen Land zu bestreiten. Neymar hingegen erhielt 2014 diese Möglichkeit – allerdings nur bis zum Viertelfinale. Dann sprang ihm ein kolumbianischer Gegenspieler so brutal in den Rücken, dass ein Lendenwirbel brach und der brasilianische Superstar den Rest des Turniers nicht mehr mitspielen konnte. Die Halbfinalniederlage musste Neymar so hilflos vom Krankenbett aus mit ansehen. Nach der Heim-WM wurde er zum Kapitän der Nationalmannschaft ernannt und sollte helfen, die Schmach vergessen zu machen. Tatsächlich verlief das Jahr 2015 zunächst sehr erfolgreich für den trickreichen Stürmer. Im Vereinstrikot des FC Barcelona gewann er die Champions League. Bei der Copa América allerdings verlor er bereits im zweiten Spiel die Nerven und ließ sich nach Spielende zu einer Tätlichkeit mit anschließender Schiedsrichterbeleidigung hinreißen. Für den brasilianischen Kapitän war das Turnier damit beendet. Wie ganz Brasilien dürfte deswegen auch Neymar darauf brennen bei der WM 2018 Wiedergutmachung zu betreiben.

Neymar, CR7 und Lionel Messi machen die Wahl zum Weltfussballer 2015 unter sich aus! AFP PHOTO / JOSEP LAGO / PIERRE-PHILIPPE MARCOU / ANDER GILLENEA / AFP

Neymar, CR7 und Lionel Messi machen die Wahl zum Weltfussballer 2015 unter sich aus! AFP PHOTO / JOSEP LAGO / PIERRE-PHILIPPE MARCOU / ANDER GILLENEA / AFP

startete im Oktober 2015. Der Modus ist dabei denkbar einfach. Alle zehn Teams treffen in Hin- und Rückspiel aufeinander. Anschließend qualifizieren sich die ersten vier Teams direkt für die Endrunde, während der fünftplatzierte in die so genannten interkontinentalen Playoffs muss. Dabei kann es zu einem Aufeinandertreffen mit einem Vertreter aus Ozeanien, Asien oder Nord- und Mittelamerika kommen.

Daten über die Fußballnationalmannschaft von Brasilien

Spitzname:  Selecao

Weltrangliste:  1. (Stand April 2017)

WM-Teilnahmen: 20, zuletzt WM 2014 im eigenen Land

Größte Erfolge: WM 1958, 1962, 1970, 1994, 2002

Südamerikanische Erfolge: Copa America 14 Siege, 33 Teilnahmen

letztes Spiel gegen Deutschland: 1:7 Niederlage im WM Halbfinale 2014

Bisherige Länderspiele gegen Deutschland

Länderspiel Nr.DATUMORTPAARUNGERGEBNISANMERKUNG
89108.07.2014Belo HorizonteBrasilien - Deutschland01:07WM-Halbfinale
84910.08.2011StuttgartDeutschland - Brasilien03:02F-Spiel
76125.06.2005NürnbergDeutschland - Brasilien02:03Confed-Cup
74808.09.2004BerlinDeutschland - Brasilien01:01F-Spiel
72130.06.2002YokohamaDeutschland - Brasilien00:02WM-Endspiel
67924.07.1999GuadalajaraBrasilien - Deutschland04:00Confed-Cup
65825.03.1998StuttgartDeutschland - Brasilien01:02F-Spiel
60017.11.1993KölnDeutschland - Brasilien02:01F-Spiel
59510.06.1993WashingtonDeutschland - Brasilien03:03F-Spiel
59116.12.1992Porto AlegreBrasilien - Deutschland03:01F-Spiel
53812.12.1987BrasiliaBrasilien - Deutschland01:01F-Spiel
51712.03.1986Frankfurt/M.Deutschland - Brasilien02:00F-Spiel
47021.03.1982Rio de JaneiroBrasilien - Deutschland01:00F-Spiel
46219.05.1981StuttgartDeutschland - Brasilien01:02F-Spiel
45907.01.1981MontevideoBrasilien - Deutschland04:01Mini-WM
42705.04.1978HamburgDeutschland - Brasilien00:01F-Spiel
41912.06.1977Rio de JaneiroBrasilien - Deutschland01:01F-Spiel
37916.06.1973BerlinDeutschland - Brasilien00:01F-Spiel
33514.12.1968Rio de JaneiroBrasilien - Deutschland02:02F-Spiel
33116.06.1968StuttgartDeutschland - Brasilien02:01F-Spiel
30106.06.1965Rio de JaneiroBrasilien - Deutschland02:00F-Spiel
28805.05.1963HamburgDeutschland - Brasilien01:02F-Spiel

Fotogalerie der  Fußballnationalmannschaft von Brasilien

Alle Fotos Copyright AFP