-:-

Länderspiel live
Das nächste Länderspiel am 06.06.2017
Alle Länderspiele 2017

Fußball heute EM 2016 Liveticker ** 0:2 Niederlage * Deutschland – Frankreich * Halbfinale live ZDF , EM Livestream & EM Liveticker

Deutschland verpasst das EM-Finale 2016

Veröffentlicht: Donnerstag, 7. Juli 2016 um 22:55 Uhr

Deutschland gegen Frankreich, heute Abend um 21.00 Uhr wird in diesem Spiel der Gegner der portugiesischen Nationalmannschaft gesucht. Man muss kein großer Prophet sein, um vorherzusagen, dass es ein äußerst enges Match werden wird, das sicherlich hoch spannend verlaufen wird. Vermutlich wird es sogar ein hochkarätiges Spiel werden. Übertragen wird die Partie im ZDF und bei uns im Livestream.

deutschland-frankreich

Frankreich hat so etwas wie ein „Deutschland-Trauma“. Immer, wenn es um etwas geht, verliert Frankreich gegen Deutschland, so zuletzt bei der WM 2014. Doch schon lange hatten die Franzosen nicht mehr so ein starkes Team zusammen. Seit neun Spielen sind die Franzosen ungeschlagen und sie strotzen nur so vor Selbstvertrauen. Schaut man sich die reinen Zahlen an, dann können sie das auch, denn unter den Top-5-Torschützen dieser EM stehen mit Dimitri Payet, Olivier Giroud und Antoine Griezmann gleich drei Franzosen. Griezmann ist mit seinen vier Treffern sogar der aktuell Führende in der EM-Torjägerliste. Auch die Liste der Vorbereiter führt Frankreich an, hier hat sich Eden Hazard an der Spitze eingetragen. Zudem ist unter den besten fünf Vorlagengebern auch noch Olivier Giroud zu finden. Die nächste Statistik, die bei der UEFA geführt wird, ist die, der schnellsten Sprinter dieser EM und auch hier liegt Frankreich mit Kingsley Coman an der Spitze. In all diesen Statistiken taucht Deutschland gar nicht auf. Zumindest nicht unter den Top-5. Frankreich hat sich mit fünf verschiedenen Spielern in diesen Listen verewigt, das bedeutet, dass die Franzosen nicht nur einen oder zwei Topspieler haben, sondern dass Frankreich eine breite Spitze besitzt. Sicherlich ein Grund dafür, dass es bei ihnen gerade so rund läuft.




DatumWettenMannschaft1-Mannschaft2TVModerator
06.07. 21 Uhr2:0 (0:0)Portugal -Wales ARDTom Bartels
07.07. 21 Uhr0:2 (0:1)Deutschland -Frankreich ZDFBéla Réthy



Liveticker Deutschland – Frankreich

Wir übertragen das Deutschlandspiel gegen Frankreich natürlich wieder mit unserem Liveticker. Ausführlich werden wir das Spielgeschehen zum Lesen aufbereiten. So können Sie auch dann live dabei sein, wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, das Spiel im ZDF zu verfolgen. Der Liveticker zum Spiel Deutschland – Frankreich eignet sich auch hervorragend, um den Spielverlauf nach dem Abpfiff noch einmal nachzulesen.

Frankreich gewinnt mit 2:0 gegen Deutschland im EM-Halbfinale. Nun geht es im Finale am Sonntag gegen Portugal. / AFP PHOTO / FRANCK FIFE

Frankreich gewinnt mit 2:0 gegen Deutschland im EM-Halbfinale. Nun geht es im Finale am Sonntag gegen Portugal. / AFP PHOTO / FRANCK FIFE

EM Liveticker Deutschland gegen Frankreich

EventMinuteGeschehnisse
Joachim Löw nach dem Spiel
"Trotz allem ein riesiges Kompliment an die Mannschaft, wir haben ein klasse Spiel gemacht. Wir wollten heute viel riskieren und wer viel riskiert, der kann verlieren. Jetzt sind wir wahnsinnig enttäuscht, dass wir ausgeschieden sind, aber wir haben eine sehr gute EM gespielt"
Griezmann nach dem Spiel
"Das war Teamarbeit. Wir waren ein geschlossenes Team und stehen deshalb jetzt im Finale."
Oliver Bierhoff nach dem Spiel
"Eigentlich hätten wir von den Spielanteilen her das Spiel gewinnen müssen. Das macht die Niederlage besonders bitter."
Manuel Neuer nach dem Spiel
"Das war das Halbfinale einer EM, einen schlechteren Moment gibt es nicht, um zu verlieren."
Toni Kroos nach dem Spiel
"Ich glaube, dass wir heute unser bestes Spiel bei der EM gemacht haben. Umso bitterer ist, dass wir verloren haben."
Toni Kroos, Bastian Schweinsteiger und Benedikt Hoewedes nach dem 0:2 im EM-Halbfinale im Stade Velodrome in Marseille on July 7, 2016. / AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

Toni Kroos, Bastian Schweinsteiger und Benedikt Hoewedes nach dem 0:2 im EM-Halbfinale im Stade Velodrome in Marseille on July 7, 2016.
/ AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

90. + 4AUS!
Frankreich gewinnt gegen Deutschland mit 2:0 und steht damit am kommenden Sonntag im Finale gegen Portugal
90. + 4Sané kommt im französischen Strafraum zu Fall und die deutschen Spieler fordern einen Elfmeter. Das Spiel geht aber weiter
90. + 2Lloris kann nur durch eine Glöanzparade das 1:2 verhindern. Mustafi flankt herein, Kimmich köpft Müller an und dann ist Lloris da
90. + 1Frankreich nimmt Zeit von der Uhr und wechselt noch einmal. Griezmann holt sich seinen Applaus und für ihn kommt Cabaye
90.Es bleiben dem deutschen Team noch vier Minuten Nachspielzeit
89.Müller noch einmal mit einer flanke vor das französische Tor, aber dort steht kein deutscher Spieler
86.Und nun sollte man der Realität ins Auge sehen ... das wird wohl nichts mehr werden, mit einem Ausgleich
84.Konter Griezmann, seinen Abschluss kann Neuer aber abfangen
Benedikt Hoewedes reklamiert Foul / AFP PHOTO / FRANCK FIFE

Benedikt Hoewedes reklamiert Foul / AFP PHOTO / FRANCK FIFE

81.Freistoß Deutschland. Kroos bringt den Ball in den französischen Strafraum. Dort steigt Höwedes hoch und sein Kopfball geht nur gaaaanz knapp übers Tor.
Wieder eine gute Chance vertan. Deutschland hatte erst kein Glück und jetzt kommt auch noch Pech dazu ...
80.Man merkt, dass Deutschland den Anschlusstreffer sucht, aber Frankreich hat seine Defensive unter Kontrolle
78.Sané kommt sofort an den Ball und sein Schuss gibt eine Ecke, die aber nichts einbringt
78.Auch Deutschland wechselt noch einmal. Schweinsteiger geht, übergibt die Kapitänsbinde an Neuer und Sané kommt rein
77.Giroud geht vom Feld, Gignac kommt rein
75.Der gerade eingewechselte Kanté mähr von hinten Draxler um und sieht dafür Gelb. Den Freistoß tritt er selbst - nur haarscharf am Tor vorbei. Zweimal innerhalb kürzester Zeit hätte es im französischen Kasten klingeln können.
73.Kimmich fasst sich ein herz und zieht vor dem französischen Strafraum ab - der Ball knallt an den linken Torpfosten
Antoine Griezmann erzielt das 2:0 - Manuel Neuer kann nur hinterher schauen. / AFP PHOTO / PASCAL GUYOT

Antoine Griezmann erzielt das 2:0 - Manuel Neuer kann nur hinterher schauen. / AFP PHOTO / PASCAL GUYOT

71.TOR Frankreich
2:0
Neuer kommt raus, Faustet den Ball weg. Der Ball landet bei Griezmann, der mit wenig Mühe das Tor macht
70.Payet geht bei den Franzosen und Kanté kommt rein
69.Freistoß für Deutschland. 30 Meter, halblinks. der Ball kommt gut rein, aber dann gibt der Schiri Abseits
67.Kimmich passt von der rechten Seite in den französischen 5er, dort hapert es aber leider im Abschluss
66.Jetzt wird das deutsche Spiel offensiver. Götze kommt für Can
64.Das Spiel ist jetzt etwas zerfahren und unruhig geworden. Deutschland nervös und unkonzentriert
62.Eckball Frankreich. Griezmann trit auf den zweiten Pfosten, dort köpft ein in blau spielender Franzose ganz knapp über die Querlatte
Thomas Mueller und der Franzose Samuel Umtiti / AFP PHOTO / PASCAL GUYOT

Thomas Mueller und der Franzose Samuel Umtiti / AFP PHOTO / PASCAL GUYOT

61.Der nächste Angriff der deutschen Mannschaft über die linke Seite mit Özil, der in die Abseitsfalle tappt
59.Boateng also raus, für ihn wird Mustafi in der Innenverteidigung weiterspielen
Jerome Boateng muss verletzt raus! Mustafi kommt für ihn! / AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

Jerome Boateng muss verletzt raus! Mustafi kommt für ihn! / AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

58.Im Mittelkreis liegt Boateng und wird behandelt. Er muss raus. Bei einem Schuss knickte er ohne Fremdeinwirkung um
56.Deutschland versucht es wieder. Ein langer Ball über 40 Metern von Höwedes auf Kimmich, aber der Ball kam zu steil und geht ins Toraus
54.Wie schon in der ersten Halbzeit, brauchte Deutschland nach dem Anpfiff ein wenig Zeit, um ins Spiel zu kommen. Jetzt sind sie aber da und wieder im Angriffsmodus, das heißt, das Spiel gerade eigentlich nur vor dem Tor der Franzosen
53.Wieder Deutschland vor dem Strafraum der Franzosen, die stehen aber sehr eng hinten drin und lassen den deutschen Angreifern keine Lücke aufs Tor frei
52.Deutschland jetzt mit zwei Angriffen in den französischen Strafraum gekommen, dort aber im Abschluss vergeben
51.So richtig kann sich Deutschland noch nicht befreien, allerdings hat Deutschland wieder mehr Spielanteile
50.Draxler geht sehr hart in einen Zweikampf und sieht dafür den Karton
48.Frankreich sehr offensiv. Wie zu Beginn der ersten Halbzeit schon
46.Eckball Frankreich. Der Ball kommt am zweiten Pfosten runter, dort kommt allerdings niemand gefährlich ran
46.Giroud gefährlich vor dem deutschen Tor, Boateng blockt seinen Schuss mit der Ferse
46.Beide Mannschaften spielen unverändert weiter
46.Das Spiel geht mit einer gelben für Özil los, die er sich vor der Halbzeit eingefangen hat, als er beim Elferpfiff den Ball weggeschlagen hat
46.Weiter geht es!
Jetzt wird es hart für Deutschland. Wie wird Frankreich mit der Führung umgehen? Noch defensiver können sie eigentlich nicht werden. Deutschland muss jedoch mindestens ein Tor machen, in absehbarer Zeit, was Konterchancen für Frankreich eröffnen könnte ...
EventMinuteGeschehnisse
Deutschland hat den Anfang des Spiels komplett verschlafen. Es dauerte sieben Minuten, bis Deutschland ins Spiel gefunden hat. Glück, dass die sehr druckvoll ins Spiel gestarteten Franzosen kein Tor gemacht haben. Dann kam Deutschland aber sehr gut ins Spiel, übernahm die Führung und drückte bis zur 45. Spielminute. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff spielt Schweinsteiger, der ein hervorragendes Spiel gemacht hat, den Ball im eigenen Strafraum mit der Hand. Der Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt und Griezmann versenkte das Leder im Tor
45. + 1Halbzeit
1:0 für Frankreich
45. + 1TOR Frankreich
1:0
Griezmann trifft links, halbhoch, Neuer war rechts gesegelt
45.Ecke Frankreich, die aber abgefangen werden kann.
Tumult im Strafraum. Gelb für Schweini wegen Handspiels und ELFER

Bastian Schweinsteiger bekommt nach Handspiel im Elfer die gelbe Karte von Nicola Rizzoli - Elfmeter und somit das 1:0 für Frankreich durch Antoine Griezmann. / AFP PHOTO / ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

Bastian Schweinsteiger bekommt nach Handspiel im Elfer die gelbe Karte von Nicola Rizzoli - Elfmeter und somit das 1:0 für Frankreich durch Antoine Griezmann.
/ AFP PHOTO / ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

43.Gelb für Evra, nachdem er Schweinsteiger auf den Fuß getreten war
41.Konter der Franzosen. Griezmann kommt im deutschen Strafraum zum Schuss, trifft aber nur das Außennetz. Im nächsten Spielzug retet Höwedes sauber im eigenen Strafraum gegen einen Angreifer, nachdem Boateng den ball verloren hatte
39.Ecke Deutschland. Schweinsteiger und Pogba im Zweikampf um den Ball, beide gehen zu Boden und das Leder passiert unberührt
37.Deutschland schon wieder vor dem französischen Tor, bleibt im Abschluss vor der extrem dichten Abwehrmauer der Franzosen, aber erfolglos
35.Can sieht nach einem Foul die Gelbe. Freistoß Frankreich. Wieder zentral, etwa 25 Meter zum deutschen Tor. Pogba zirkelt den Ball an der breiten Mauer vorbei, aber im Tor steht Neuer und der hält
34.Abschlag vom französischen Tor. Kurz ausgeführt. Noch ist Frankreich nur an der Mittellinie. Dort wird Pogba gelegt. Freistoß
Der französische Torwart Hugo Lloris hat einiges zu tun heute Abend gegen Deutschland / AFP PHOTO / Valery HACHE

Der französische Torwart Hugo Lloris hat einiges zu tun heute Abend gegen Deutschland / AFP PHOTO / Valery HACHE

32.Konter Frankreich und wieder ist es Schweinsteiger, der klären kann
31.Es riecht hier nach dem ersten Tor der Deutschen. Frankreich hat alle Beine voll zu tun,. den eigenen Kasten sauber zu halten
30.Angriffsversuch Frankreich, aber kurz hinter der Mittellinie beendet Schweini den versuch
29.Viel geht bei Deutschland zentral und über die rechte Seite
27.Deutschland ist quasi im Dauerangriff hier, Ballkontakte rund 63 : 36 Prozent für Deutschland und 205 : 84 Pässe bislang, ebenfalls für Deutschland
25. Ecke Deutschland. Kurz ausgeführt und dann von Kroos in den Strafraum gebracht, aber dort von Frankreich verteidigt. Einen weiteren Eckball hinterher, den fängt aber der französische Keeper
23.Freistoß Frankreich. 30 Meter, zentral. Payet direkt, Neuer hechtet den Ball aber aus der Ecke
Olivier Giroud gegen Bastian Schweinsteiger / AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

Olivier Giroud gegen Bastian Schweinsteiger / AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

22.Im Mittelfeld vereitelt Schweinsteiger einen Angriffsversuch von Griezmann
21.Das sieht inzwischen sehr solide aus, was Deutschland hier zeigt, das Team von Jogi Löw hat das Spiel im Griff
19.Erste Ecke für Deutschland. Kroos gibt in den Strafraum, dort kommt aber Frankreich an die Pille und startet schnell durch, jedoch ohne Gefahr zu entwickeln
18.Abschlag Frankreich. Boateng erobert den Ball aber und Deutschland ist wieder kurz vor dem 16er der Franzosen.
17.Und wieder Deutschland im Aufbauspiel. Frankreich lässt dem deutschen Team gerade viel Platz
16.Einen französischen Konter konnte Kimmich im 1:1 abfangen
14.Nächster deutscher Angriff über Hector, der passt in die Mitte, dort steht Müller, dessen Abschluss Lloris im Kasten der Franzosen hält
13.Wieder Deutschland im Angriff, wieder durch Can, der es diesmal selbst versucht, aber sein Schuss wird von Lloris gehalten. Das war haarscharf am Treffer vorbei
Der Franzose Antoine Griezmann (R) und Emre Can im EM-Halbfinale 2016. / AFP PHOTO / BORIS HORVAT

Der Franzose Antoine Griezmann (R) und Emre Can im EM-Halbfinale 2016. / AFP PHOTO / BORIS HORVAT

12.Can passt flach von der rechten Seite in den Strafraum der Franzosen, dort rutscht Müller in den Ball. Leider geht das Spielgerät knapp links am Tor vorbei
10.Deutschland jetzt vor dem 16er der Franzosen. Das ist der gewohnte Ballbesitzfußball. Deutschland scheint nun auch im Spiel angekommen zu sein
10.Deutschland schafft es jetzt auch, die Franzosen im Mittelfeld zu stören
8.Jetzt hat sich das Spiel beruhigt. Das waren schnelle erste Minuten. Jeder ballbesitz des deutschen Teams wird von den Zuschauern mit einem lautstarken Pfeifkonzert begleitet
7.Jetzt Deutschland erstmals mit längerem Ballbesitz. Das Team versucht das Tempo aus dem Spiel zu nehmen
6.Das musste sich Neuer sehr lang machen, nach diesem Schuss von Griezmann. Oh je ...
5.Frankreich versucht es immer wieder mit Flankenläufen und hohen Flanken in den deutschen Strafraum. Bislang ist das aus deutscher Sicht noch immer gut gegangen, aber es brennt hier im deutschen Spielfeld
4.Ein Spiel auf ein Tor, momentan - auf das deutsche Tor
2.Frankreich sehr offensiv, setzt Deutschland mächtig unter Druck
2.Can wehrt einen Angriff zur ersten Ecke für Frankreich ab. Kurz ausgeführt aber der Ball ist schon aus der Gefahrenzone
1.Rasanter Start beider Mannschaften
1.Anpfiff
Durch Frankreich ist der Ball ins Spiel gebracht worden
Die Mannschaften kommen aufs Feld. Gleich gibt es die Nationalhymnen

Hier glänzt Deutschland

Es gibt dann aber doch noch zwei Ranglisten, in denen Deutschland auftaucht. Da ist einerseits die Liste der angekommenen Pässe, und da ist die Liste der Mannschaften mit dem meisten Ballbesitz. Die Ballbesitzliste führt Deutschland sogar an, mit einer Quote von 63 Prozent. Frankreich liegt bei einer Ballbesitzquote von 88 Prozent. Bei den angekommenen Pässen liegt Deutschland auf Platz drei und damit direkt vor Frankreich. Bei Frankreich sind im bisherigen Turnierverlauf 88 Prozent aller gespielten Pässe auch tatsächlich beim Mitspieler angekommen, bei Deutschland waren es 90 Prozent. Deutschland hat aber gut 800 Pässe mehr geschlagen als Frankreich. Das zeigt einen Unterschied im Spiel der beiden Mannschaften. Deutschland kombiniert sich durch Ballbesitzfußball über das Spielfeld, während die Franzosen eher über lange Pässe und über Sturmläufe den Weg zum Tor suchen.

Deutschland will gezielt Schwächen ausnutzen

Joachim Löw rechnet mit einem körperbetonten Spiel. Entscheidend könnten am Ende der Siegeswille und die Moral innerhalb der Mannschaften sein, so der Bundestrainer. Im Spiel der Franzosen habe man Schwächen ausmachen können, auf die man das deutsche Spiel ausrichten werde. Damit wolle man Frankreich überraschen. Welche Schwächen das genau sind, darüber wollte Jogi Löw logischerweise vor dem Spiel nicht reden. Viel verspricht sich Löw aber davon, dass Bastian Schweinsteiger wieder fit ist. Seine Erfahrung sei enorm wichtig für die ganze Mannschaft, sagt der Bundestrainer. Vermutlich wird er in der Defensive wieder zur Viererkette zurück wechseln.