1:0

Länderspiel live
Das Länderspiel gestern am 22.03.2017
Alle Länderspiele 2017
Deutschland gegen England am 22.03.2017 | Liveticker heute Deutschland gegen England | Aufstellung Deutschland gegen England | ARD Live Stream Deutschland England 20:45 Uhr | Deutschland gegen Aserbaidschan am 26.03.2017

Fußball heute EM 2016 *** 0:1 Italien – Irland live TV, EM Liveticker, Livestream & Aufstellungen

Italien schont sich für Spanien – Irland unter Druck

Veröffentlicht: Mittwoch, 22. Juni 2016 um 22:30 Uhr

Am heutigen Mittwochabend, den 22.06.2016, wird die Gruppenphase der EM 2016 beendet. Den Abschluss bildet die Gruppe E, in der um 21.00 Uhr Italien gegen Irland und Schweden gegen Belgien zeitgleich spielen. Die Italiener sind sicher weiter und können die Partie im Stade Pierre Mauroy entspannt angehen. Irland ist hingegen zum Siegen verdammt, wollen die Boys in Green noch den Sprung in die K.o.-Runde schaffen. In unserer Vorschau nennen wir die voraussichtlichen Aufstellungen und verraten, wo Italien Irland live im TV zu sehen ist.

italien-irland

Italien mit B-Elf ins Gruppenfinale

Im Vorfeld der EURO 2016 wurde den Italienern nicht viel zugetraut, doch die erfahrene Squadra Azzurra hat es mal wieder allen gezeigt. Zwei Siege in zwei Spielen und Platz eins in der Gruppe E sicher in der Tasche. Noch Fragen? Zum Auftakt konnte Italien gleich mit einer Überraschung aufwarten und nahm die Roten Teufel aus Belgien mit 2:0 auf die Hörner. Gegen Schweden gab es anschließend gewohnt italienischen Minimalisten-Fußball, wobei Eder mit seinem späten Treffer den Sieg sicherstellte.

Liveticker Italien – Irland




EventMinuteGeschehnisse
Irland hat den Sieg verdient. Zwar nicht unbedingt wegen der Leistung in der zweiten Halbzeit, aber wegen des unbändigen Willens zum Sieg. Irland ist eine der kleinen Mannschaften, die uns hier bei der EM 2016 überrascht haben und viel Freude gemacht haben. Genau deshalb geht das 1:0 völlig in Ordnung
90. + 3AUS!
Durch ein 1:0 gegen Italien steht Irland im Achtelfinale
90. + 2Italien sucht den Ausgleich. Irland drischt den Ball immer wieder raus und Italien kommt angestürmt
90. + 1Noch eine Gelbe: Insigne
90.Es gibt drei Minuten obendrauf

89.Wechsel bei Irland: Quinn kommt für Long

87.Kurz vor Spielende noch eine Gelbe für Zaza
83.TOOOR Irland!
Brady macht das 1:0
Super Pass von Hoolahan, den Brady aus dem Lauf mit dem Kopf ins Tor macht. Ein tolles Tor und ein extrem wichtiges für die Iren, die dadurch ins Achtelfinale einzioehen
82.Ein weiter Abschlag des irischen Torwarts. Aber auch der landet bei Italien
81.Erneuter Wechsel bei den Italienern: Sciglio geht und El Shaarawy kommt ins Spiel
80.Noch zehn Minuten verbleiben für Irland für einen Treffer. Aber momentan wirkt es so, als ob man hier noch Tage spielen könnte, ohne dass Irland trifft
78.Barzagli sieht Gelb, nach einem zu harten Einsteigen im Zweikampf
77.Der eben eingewechselte Insigne trifft aus 16 Metern den Pfosten
76.Erneuter Wechsel bei Irland: Hoolahan kommt für Mc Carthy
75.Ein Statistikwert spricht Bände. Irland hatte neun Torschüsse, aber nur einer davon traf das Tor. Stichwort Brechstange und kopfloser Abschluss ...
74.Auch Italien wechselt jetzt. Für den glanzlosen Immobile kommt Insigne
72.Ward sieht Gelb, nachdem er im Zweikampf zu viel Härte hat walten lassen
70.Irland geht nicht mehr zum Gegner. Wenn Italien den Ball hat, verteidigt Irland den Raum, geht aber nicht zum Gegenspieler. das war in der ersten Halbzeit komplett anders
69.Irland wechselt jetzt. Für Murphy kommt Mc Geady
68.Irland ist platt
65.Das Spiel hat sich ins Mittelfeld verlagert. Irland fehlt eine Spielidee und Italien muss nicht wollen und will deshalb auch nur halbherzig, ohne aber ein schlechtes Spiel zu machen
63.Was war denn das? Coleman erhält den Ball im Mittelfeld, zieht nach vorne und vor dem ital. 16er dribbelt er, anstatt abzuspielen. Drei Mann waren frei, aber er will es allein machen. Natürlich war es zum Scheitern verurteilt, er hatte fünf Italiener vor sich stehen
61.Irland versucht es wieder. Aber wieder schön bis zum italienischen Strafraum gespielt und dort dann die Schwäche im Abschluss
58.Inzwischen kommt Irland aber wieder ein kleines Stück weiter in den italienischen Spielraum hinein. Nur der Abschluss, der bleibt zu hastig, woraus Kontermöglichkeiten für Italien entstehen, die die Italiener gerne annehmen
57.Und das ist eben Italien. Hinten die Null halten und wenn der Gegner Schwäche zeigt, zuschlagen
56.Wieder so ein "Brechstangenschuss" der Iren. Einfach den Ball in Richtung des italienischen Tores zu ballen ist aber nicht die beste Lösung. Allerdings wirken die Iren auch angeschlagen von ihrem sehr schnellen Spiel der ersten Halbzeit
55.Und die Iren versuchen es nun mit der Brechstange. Nocheinmal: Irland braucht ein Tor, um ins Achtelfinale einzuziehen
53.Freistoß Irland am 16er Eck der Italiener. Der Ball geht, direkt getreten, rechts am Kasten vorbei
52.Italien konnte sich völlig unbehelligz vom eigenen bis zum irischen Strafraum durchkombinieren. Der Abschluss geht vorbei. Aber Irland ist irritiert
50.Mit den aktiver gewordenen Italienern tun sich die Iren schwer
48.Bernardeschi versucht es einfach einmal mit einem Schuss auf den irischen Kasten. Der Winkel war aber zu steil. Dennoch gibt es Szenenapplaus
46.Italien scheint sich in dieser Halbzeit das Spiel nicht mehr so sehr von den Iren aufdrücken lassen zu wollen und ist selbst aktiver
46.Beide Teams spielen unverändert weiter
46.Weiter geht es



EventMinuteGeschehnisse
Irland mit einem fast 45 Minuten andauernden Angriff schafft es nicht, das Tor zu machen, auf das das Team so offensichtlich brennt. Dieses Tor brauchen die Iren auch, um in die nächste Runde einzuziehen. Italien steht hinten drin und war einige Male sogar ganz schön ins Schwimmen kommen. Meist aber verteidigen die Italiener cool. Die Iren spielen nicht nur sehr offensiv, sie spielen auch recht ruppig
45. + 1Halbzeit: Es steht 0:0 zwischen Italien und Irland
45.Eine Minute wird nachgespielt
43.Bernardeschi reuisst einen Iren im eigenen Strafraum um. Der Schiedsrichter lässt weiterlaufen. Die Iren fordern Strafstoß. Kann man tatsächlich geben
42.Mit einem Freistoß konnte Italien jetzt seine Heimatseite verlassen und schon brennt es bei den Iren. Immobiles Schuss geht einen Meter am Tor vorbei
41.Italien kann sich nicht mehr aus der defensive befreien. Irland drückt extrem
39.Der Ire Long im Wortgefecht mit dem italienischen Keeper. Dafür Gelb
37.Wieder Freistoß Irland. Diesmal etwa 20 Meter vom Tor weg. An der linken 16er-Ecke. Sirigu faustet die Pille im 5er raus.
35.Irland bekommt einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie. Der Ball kommt auch bis vor das italienische Tor, dort wird er dann aber abgefangen und aus der Gefahrenzone weg geschlagen. Im Mittelfeld ist dann aber wieder Irland zur Stelle und läuft zum nächsten Angriff, der wieder in der engen Defensive der Italiener hängen bleibt.
32.Wenn Italien einmal aus seiner Deckung heraus kommt, steht sofort Irland da und stört
30.Wieder einmal riecht es bei dieser EM. Es riecht nach einem Tor für Irland
28.Ecke Irland. Schön hereingezirkelt, aber der 16er ist voll mit Spielern beider Teams, die sich gegenseitig behindern
27.Das Spiel findet hauptsächlich in Höhe des Mittelfeldes und vor dem italienischen Kasten statt
23.Sehr beherztes Eingreifen des irischen Torwarts Randolph gegen einen italienischen Angreifer
22.Weiterhin Irland mit extrem hoher Verteidigung
20.Eckball für Irland. Tolle Hereingabe, die Murphy mit der Stirn erwischt. Ball geht nur Zentimeter drüber. Das war knapp
18.Jetzt ist es den Italienern gelungen, durch konsequente Tempoverschleppung das gesamte Spiel zu entschleunigen und somit Irland die Gefährlichkeit zu nehmen
15.Wann immer Italien an den Ball kommt, versucht das Team, das Tempo zu verschleppen,
13.Irland sehr offensiv, Italien wirkt dennoch sehr abgeklärt und stellt sich eben mal hinten rein
11.Italien formiert sich in aller Ruhe vor dem eigenen 16er. Irland geht dann aber dazwischen, versinkt dann aber mit dem Ball im Niemandsland des Platzes
Italy's defender Leonardo Bonucci (2nd L) vies for the ball with Ireland's midfielder James McClean (L), Ireland's defender Shane Duffy (R) and Ireland's goalkeeper Darren Randolph (2nd R) during the Euro 2016 group E football match between Italy and Ireland at the Pierre-Mauroy stadium in Villeneuve-d'Ascq, near Lille, on June 22, 2016. / AFP PHOTO / MIGUEL MEDINA

Italy's defender Leonardo Bonucci (2nd L) vies for the ball with Ireland's midfielder James McClean (L), Ireland's defender Shane Duffy (R) and Ireland's goalkeeper Darren Randolph (2nd R) during the Euro 2016 group E football match between Italy and Ireland at the Pierre-Mauroy stadium in Villeneuve-d'Ascq, near Lille, on June 22, 2016. / AFP PHOTO / MIGUEL MEDINA

9.Hendrick bekommt im Mittelfeld den Ball. Er nimmt ihn und startet Richtung ital. Strafraum durch, Zwischendrin rempelt er noch einen ital. Angreifer aus der Bahn, dann der Schuss, aber am Tor vorbei
7.Ecke Italien. Kurz ausgeführt, dann der lange Ball in der 16er und erneut zur Ecke geklärt. Die kommt lang rein, niemand kommt an den Ball. Abschlag Irland
6.Freistoß Italien, 25 Meter zentral. Der Ball wird aber verteidigt
4.Irland lässt Italien gerade kaum Raum, zudem sind sie recht ruppig unterwegs
3.Irland geht momentan sehr früh an den Gegner
2.Bislang das Spiel im Mittelfeld, es geht aber schon recht ruppig zur Sache. Von beiden Seiten
1.Anpfiff!
Das Spiel läuft. Anstoß ausgeführt durch die Mannschaft mit dem I, Italien
Die Teams aus Irland und aus Italien sind im Stadion. Die Hymne der Iren läuft. Jetzt die italienische Hymne
Geleitet wird die Partie von Ovidiu Alin Hategan aus Rumänien
Um 21 Uhr ist Anstoß!
16:45 UhrDer Schiedsrichter in diesem Spiel wird der Rumäne Ovidiu Alin Hategan sein.
16:30 UhrDie Aufstellungen werden ab 20 Uhr bekannt gegeben. So könnte Italien spielen:
Sirigu - Darmian, Ogbonna, Barzagli - T. Motta - de Sciglio, Florenzi, Sturaro, El Shaarawy - Immobile, Zaza
16:30 UhrSo könnte Irland spielen:
Randolph - Coleman, O'Shea, Keogh, Brady - Whelan - Hendrick, Quinn - Walters, McClean - S. Long
16 UhrGespielt wird heute in Lille, knapp 50.000 Zuschauer fasst das Stadion. Dort hat bereits Deutschland gegen die Ukraine gespielt.

Das EM-Fussballstadion von Lille "Pierre-Mauroy stadium". / AFP PHOTO / EUROLUFTBILD / Robert Grahn
Das EM-Fussballstadion von Lille "Pierre-Mauroy stadium". / AFP PHOTO / EUROLUFTBILD / Robert Grahn
Für Italien hat die Partie gegen Irland nur noch statistischen Stellenwert. Vielmehr dürfte der Fokus auf das Achtelfinale gerichtet sein, wobei der Gegner jetzt schon feststeht: Am Montag kommt es zur Neu-Auflage des EM-Finals von 2012 – Italien gegen Spanien! Trainer Antonio Conte wird daher gegen Irland die Rotationsmaschine im großen Stil anwerfen. Es werden nicht weniger als neun Wechsel in der Startelf erwartet. Auch der zuletzt erkältete Torwart Gianluigi Buffon wird wohl eine Pause bekommen und durch Salvatore Sirigu im Kasten vertreten.

Irland zum Siegen verdammt

Irland dürfte es nicht ungelegen kommen, dass sie es mit einer italienischen B-Elf zu tun bekommen. Schließlich steht die Green Army mit nur 1 Zähler auf dem Punktekonto gehörig unter Druck. Zum Auftakt gab es ein 1:1 gegen Schweden, anschließend kassierten die Iren eine deutliche 0:3-Klatsche gegen Belgien. Um doch noch das Achtelfinale zu erreichen, muss Irland gegen Italien gewinnen und zugleich auf belgische Schützenhilfe hoffen. Denn sollten die punktgleichen Schweden ihr letztes Gruppenspiel gewinnen, müssten die Iren mindestens zwei Tore mehr erzielen, um noch den 3. Platz zu ergattern und als einer der vier besten Gruppendritten in die K.o.-Runde zu kommen.

Die Chance will Irland mit allen Mitteln nutzen, wie auch der klaren Ansage von Co-Trainer Roy Keane zu entnehmen ist: „Du musst alles tun, was du kannst, um das richtige Ergebnis zu erzielen und wenn’s ein Foul sein muss, dann foul ihn. Das ist kein Verbrechen.“ Keane ergänzt: „Mein Rat ist: Setzt sie außer Gefecht. Wir sind nicht hier, um uns Freunde zu machen. Dafür sind unsere Fans da.“

Italien – Irland: Voraussichtliche Aufstellungen

  • Italien: Sirigu – Darmian, Ogbonna, Barzagli – T. Motta – de Sciglio, Florenzi, Sturaro, El Shaarawy – Immobile, Zaza
  • Irland: Randolph – Coleman, O’Shea, Keogh, Brady – Whelan – Hendrick, Quinn – Walters, McClean – S. Long

EM 2016 Gruppe E

Nr.MannschaftSpGUVPunkteTore
1Italien 320163:1
2Belgien 320164:2
3Irland 311142:4
4Schweden 302121:2

EM 2016 Spielplan der Gruppe E

SpielDatumMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
913. Jun 18:00Irland Schweden 1:1 (0:0)
1013. Jun 21:00Belgien Italien 0:2 (0:1)
1917. Jun 15:00Italien Schweden 1:0 (0:0)
2218. Jun 15:00Belgien Irland 3:0 (0:0)
3522. Jun 21:00Italien Irland 0:1 (0:0)
3622. Jun 21:00Schweden Belgien 0:1 (0:0)

EM 2016 heute live: Italien – Irland live bei Sat.1 & Livetream

Da die letzten beiden Gruppenspiel zeitgleich stattfinden, überträgt neben den öffentlich-rechtlichen Sendern auch der Privatsender Sat.1 ein EM-Spiel. So auch in diesem Fall. Entsprechend gibt es Italien Irland live bei Sat.1 zu sehen. Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 17.00 Uhr, wobei dann erstmal die Spiele der Gruppe F im Fokus stehen. Anschließend geht es mit Italien Irland weiter. Moderator Frank Buschmann führt zusammen mit den Experten Marcel Reif, Marco Bode und Timo Hildebrand sowie dem Kabarettisten Serdar Somuncu durch die Sendung. Pünktlich zum Anpfiff um 21.00 Uhr meldet sich Kommentator Hansi Küpper zu Wort, dem Trainer Mirko Slomka zur Seite steht.

Zudem gibt es auch einen legalen und kostenlosen Italien Irland Sat.1 Livestream, der auf der Website ran.de abgerufen werden kann. Für mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet steht alternativ die ran-App zur Verfügung.

Mit unserem Italien Irland Liveticker seid ihr ebenfalls immer auf Ballhöhe…


Send this to friend