Aufstellung
17 Uhr
3:1



Liveticker
Das nächste Länderspiel am 25.06.2017
Deutschland gegen Kamerun am 25.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Kamerun

Aufstellung
20 Uhr
1:1


Liveticker
Das letzte Länderspiel am 22.06.2017
Deutschland gegen Chile am 22.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Chile
Alle Länderspiele 2017 | Confed Cup 2017 | www.Confed-Cup.de | Confed Cup Spielplan | ZDF Livestream AUS-GER | ARD Livestream GER - CHI ZDF Livestream Deutschland - Kamerun

Fußball heute EM 2016 * Belgien – Irland live ARD, EM Livestream & Aufstellungen heute

Rote Teufel gegen Irland unter Druck – 3 Punkte müssen her

Veröffentlicht: Samstag, 18. Juni 2016 um 11:00 Uhr

Am heutigen Samstag, den 18.06.2016, wird der Spieltag der EM 2016 mit der Partie zwischen Belgien gegen Irland aus der Gruppe E eröffnet. Die „Roten Teufel“ stehen nach der Auftaktpleite gegen Italien unter Druck und könnten die drei Punkte sehr gut gebrauchen. Gleiches gilt auch für die Iren, die sich trotz starker Leistung im ersten Spiel gegen Schweden mit einem Unentschieden zufrieden geben mussten. In unserer Vorschau stimmen wir euch auf die richtungsweisende Begegnung ein, präsentieren die voraussichtlichen Aufstellungen beider Teams und zeigen, wo Belgien Irland live im TV und als Livestream verfolgt werden kann.

belgien-irland

„Gewinnen oder sterben“ – Belgien unter Zugzwang

Der Titelkandidat aus Belgien bot zum Auftakt gegen das clevere und taktisch hervorragend eingestellte Italien eine enttäuschende Leistung. Allen voran die hochgelobte Offensive um Kevin De Bruyne und Eden Hazard blieb blass und weit hinter den Erwartungen zurück. Am Ende hieß es 0:2 für Italien, die am Freitag auch ihr zweites Gruppenspiel gegen Schweden (1:0) gewonnen haben. Somit können die noch punktlosen Belgier im Bestfall nur noch Zweiter werden und würden es dann im Achtelfinale mit dem Sieger der Gruppe F (Portugal, Österreich, Island, Ungarn) zu tun bekommen. Doch bevor die Roten Teufel überhaupt einen Gedanken an die K.o.-Runde der EM 2016 verschwenden, gilt die volle Konzentration einzig und allein auf die Partie gegen Irland zu richten.




Liveticker Belgien – Irland

EventMinuteGeschehnisse
Ich bedanke mich bei allen Lesern und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.
Die Belgier waren heute einfach eine Nummer zu groß. Zwar konnten die Iren in der ersten Halbzeit mit ihrer defensiven Taktik gut mithalten, aber im zweiten Durchgang machte Lukaku mit seinem Doppelpack den Unterschied. Während Irland am Mittwoch beim letzten Gruppenspiel auf die Italiener trifft, muss Belgien gegen Schweden.
90. + 3Das war´s. Der Unparteiische pfeift die Partie ab.
90. + 2Brady bringt von links eine halbhohe Flanke, die kann McClean nicht wie gewollt annehmen und der Ball rollt ins Aus.
90.Es gibt drei Minuten oben drauf.
89.Coleman setzt sich auf der rechten Seite durch und bringt eine hohe Flanke in den Strafraum. Am langen Pfosten steht Brady und nimmt die Kugel direkt an. Sein Schuss verfehlt jedoch weit das Gehäuse von Courtois und geht ins Aus.
86.Die Belgier lassen in aller Ruhe den Ball in den eigenen Reihen laufen und freuen sich nun auf den Schlusspfiff.
83.Der doppelte Torschütze Lukaku darf gehen und verlässt unter Standig Ovations den Platz. Für ihn kommt Benteke.
82.Brady schießt aus 20 Metern auf das Tor von Courtois, sein Schuss wird aber abgeblockt.
80.Mertens versucht es aus 25 Metern, verfehlt jedoch weit das Ziel.
78.Nun ist es soweit und der 35-jährige Angreifer Robbie Keane kommt für Long.
75.Bei den Iren macht sich an der Seitenlinie Robbie Keane bereit.
72.Wechsel bei Irland: McGeady kommt für Hoolahan.
71.McClean verliert vorne an der Grundlinie einen Zweikampf gegen Meunier, der leitet den Ball sofort weiter zu Hazard. Der setzt sich auf der rechten Seite in der eigenen Hälfte gegen seinen Gegenspieler durch und marschiert völlig alleine bis in den Strafraum und hat das Auge für Lukaku, der freistehend vor Randolph aus zehn Metern flach ins linke Eck einnetzt.
70.Toooor! BELGIEN - Irland 3:0 - Torschütze: Romelu Lukaku
67.McCleans Flanke von links kann Courtois ohne Probleme festhalten.
64.Auch die Belgier wechseln aus: Für Carrasco ist nun Mertens im Spiel.
63.Wechsel bei Irland: McCarthy muss gehen und wird von McClean ersetzt.
62.Meunier kann von rechts völlig ungestört flanken. Die haargenaue Flanke landet auf den Kopf von Witsel, der das Leder aus sieben Metern mit voller Wucht rechts an Randolph zum 2:0 einköpft.
61.Toooor! BELGIEN - Irland 2:0 - Torschütze: Axel Witsel
58.Nach einer Flanke von rechts kommt links im Strafraum Brady zum Schuss. Doch dessen Schuss wird von Alderweireld abgeblockt.
56.Erster Wechsel des Spiels: Dembele wird von Nainggolan ersetzt.
54.Vermaelen wird aus kurzer Distanz im Strafraum angeschossen und die Iren fordern einen Elfmeter, aber der Unparteiische lässt weiterlaufen.
52.Eckball von links für Irland: Hendrick führt ihn aus, Vertonghen köpft die Kugel aus der Gefahrenzone raus.
49.De Bruyne ist auf der rechten Flügelseite nicht zu halten und spielt in den Rücken der irischen Verteidigung. Dort an der Strafraumgrenze steht Lukaku und schießt mit dem linken Fuß flach ins linke Eck und lässt dabei Randolph keine Chance. 1:0 für Belgien.
48.Tooooor! BELGIEN - Irland 1:0 - Torschütze: Romelu Lukaku
47.Dembele kann Hendrick nur mit einem Foul stoppen und es gibt Freistoß für Irland.
46.Die zweite Hälfte läuft.
EventMinuteGeschehnisse
Mit 64% Ballbesitz sind bisher die Belgier die spielbestimmende Mannschaft. Die Iren stehen tief hinten und lauern auf Konter. Ob das auch im zweiten Durchgang so gut funktionieren wird, bleibt abzuwarten. Eine unterhaltsame zweite Halbzeit wartet auf uns!
45.Der Unparteiische pfeift die erste Halbzeit pünktlich ab.
44.Vertonghen bringt von links eine flache Hereingabe, aber Clark ist vor Lukaku am Ball und klärt zur Ecke.
43.Long stützt sich rechts in der belgischen Hälfte bei seinem Gegenspieler auf und der Schiedsrichter entscheidet auf Freistoß für Belgien.
41.Ecke von rechts für Belgien: De Bruyne flankt die Kugel genau auf den Kopf von Vermaelen, dessen Kopfball kann Hoolahan auf der Torlinie klären.
38.Witsels Schuss aus 20 Metern wird abgeblockt und O´Shea kann die Kugel wegschießen.
36.Ecke von rechts für Belgien: De Bruyne führt sie aus. Auf dem Elfmeterpunkt steht Meunier und versucht es per Fallrückzieher, trifft aber die Kugel nicht richtig und der Ball rollt am rechten Torpfosten vorbei ins Aus.
34.Meunier kann sich rechts gegen Coleman nicht durchsetzen und es gibt Einwurf für Belgien.
Einen aus dem Halbfeld getretenen Freistoß von Hoolahan köpft Clark aus acht Metern zentraler Position rechts am Tor vorbei ins Aus.
30.De Bruyne schickt kurz vor dem Strafraum Meunier in den Srafraum. Der versucht es mit dem Außenrist und sein schwacher Schuss geht rechts am Tor vorbei.
28.De Bruyne versucht es aus 25 Metern. Irland-Keeper Randolph passt gut auf und kann den flachen Schuss festhalten.
26.Bisher schenken sich beide Teams in den Zweikämpfen nichts.
24.Lukaku netzt das Leder ein und Tooor, dachten zumindest die meisten Zuschauer im Stadion, aber der Unparteiische entscheidet auf Abseits.
20.Beinahe das Führungstor für Belgien: De Bruyne bringt von rechts eine flache Hereingabe in den Strafraum. Dort steht Hazard und nimmt sie aus 13 Metern direkt an und hämmert die Kugel nur knapp über die Latte ins Aus.
19.Ecke von rechts für Belgien. De Bruyne führt sie aus und findet keinen Mitspieler.
18.Eckball von rechts für Irland: Brady tritt die Ecke an, am langen Pfosten steht Long und köpft mit dem Hinterkopf die Kugel auf das Tor von Courtois, der mit den Fingerspitzen das Leder über die Latte erneut zur Ecke klärt.
16.Coleman bringt links in der eigenen Hälfte Hazard zu Boden und Cakir gibt Freistoß für die Belgier.
15.Hendricks Flanke von rechts findet keinen Mitspieler und geht ins Seiten-Aus.
12.Ecke von links für Belgien: De Bruyne führt aus, Alderweirelds Kopfballversuch aus sieben Metern geht rechts am Tor vorbei ins Aus.
10.Feines Doppelpass-Spiel zwischen Haazard und Witsel an der Strafraumgrenze. Irlands Verteidier Clark macht mit und geht dazwischen.
7.De Bruyne schickt links an der Strafraumgrenze Vertonghen, der sofort flanken will. Seine Flanke wird aber von Coleman abgeblockt.
5.Auf der linken Flügelseite kann Vetonghen einen diagonal geschlagenen Ball von Alderweireld nicht kontrollieren und es gibt Einwurf für Irland.
3.Meunier versucht es von rechts mit einer Flanke. Seine Flanke wird jedoch abgeblockt.
2.Handspiel von De Bruyne in der gegnerischen Häflte.
1.Die Partie läuft. Belgien stößt an.
Die Iren hingegen haben ihr Auftaktspiel gegen Schweden nicht verloren und spielten 1:1.
Für Belgien ist heute ein Sieg eine Pflichtaufgabe. Zum Auftakt unterlagen die Belgier gegen Italien mit 0:2.
Geleitet wird die Partie vom türkischen Unparteiischen Cüneyt Cakir.
Um 15 Uhr ist Anstoß !
14 UhrDie Aufstellungen sind nun da gibt es ab 14 Uhr! Irland-Coach Martin O`Neill hat sich für ein 4-4-1-1 entschieden und mit dem folgenden Personal: Randolph - Coleman, O'Shea, Clark, Ward - Hendrick, Whelan, McCarthy, Brady - Hoolahan - S. Long.
14 UhrDie Aufstellungen sind nun da: Belgien-Trainer Marc Wilmots will mit einem 4-2-3-1 den ersten Dreier dieser EM einfahren und schickt folgende Spieler auf den Platz:
Courtois - Meunier, Alderweireld, Vermaelen, Vertonghen - Dembele, Witsel - Hazard, De Bruyne, Carrasco - Lukaku.
13 UhrGespielt wird heute in Bordeaux, im eigens für die EURO 2016 neu gebauten Stadion - für 183 Mio. EUR! Platz für 42.000 Zuschauer.

Das EM-Fussballstadion von Bordeaux "Stade de Bordeaux" / AFP PHOTO / EUROLUFTBILD / Robert Grahn
Das EM-Fussballstadion von Bordeaux "Stade de Bordeaux" / AFP PHOTO / EUROLUFTBILD / Robert Grahn



Belgien-Coach Marc Wilmots ist sich der Wichtigkeit des Spiels natürlich bewusst. „Gegen Irland heißt es gewinnen oder sterben. Das Publikum erwartet eine aggressive Mannschaft, die um jeden Ball kämpft. Talent allein wird uns nicht reichen.“ Belgien ist gegen die „Boys in Green“ auf dem Papier natürlich der klare Favorit, zudem hat man noch nie ein Pflichtspiel gegen die Iren verloren (2 Siege, 5 Unentschieden). Und mit einem Sieg wäre die Ausgangslage vor dem letzten Gruppenspiel gegen Schweden deutlich freundlicher.

EM 2016 Gruppe E

Nr.MannschaftSpGUVPunkteTore
1Italien 320163:1
2Belgien 320164:2
3Irland 311142:4
4Schweden 302121:2

EM 2016 Spielplan der Gruppe E

SpielDatumMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
913. Jun 18:00Irland Schweden 1:1 (0:0)
1013. Jun 21:00Belgien Italien 0:2 (0:1)
1917. Jun 15:00Italien Schweden 1:0 (0:0)
2218. Jun 15:00Belgien Irland 3:0 (0:0)
3522. Jun 21:00Italien Irland 0:1 (0:0)
3622. Jun 21:00Schweden Belgien 0:1 (0:0)

Irland winkt Achtelfinale

Doch die kampfstarken Iren sind alles andere als Laufkundschaft. Gegen Schweden waren die Mannen von Trainer Martin O’Neill über weite Strecken das klar bessere Team, Belgien ist jedoch eine andere Hausnummer. Sollte den Iren aber tatsächlich ein Sieg gelingen, würde das den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale bedeuten. Aber O’Neill tritt auf die Euphoriebremse und warnt vor den Roten Teufeln: „Nicht jeder unserer Spieler spielt bei seinem Klub jede Woche auf allerhöchstem Niveau. Gegen diesen starken Gegner dürfen wir uns keine schwache Viertelstunde leisten.“

Dabei muss Irland auf Stürmer Jonathan Walters verzichten, der aufgrund von Achillessehnenbeschwerden ausfällt. Bei Belgien sind alle Mann an Bord.

Belgien – Irland: Voraussichtliche Aufstellungen im EM Spiel

  • Belgien: Courtois – Ciman, Alderweireld, Vermaelen, Vertonghen – Fellaini, Witsel – Hazard, De Bruyne, Mertens – Origi
  • Irland: Randolph – Coleman, O’Shea, Clark, S. Ward – Whelan, Hendrick – J. McCarthy, Hoolahan, Brady – S. Long

EM 2016 heute live: Belgien – Irland live in der ARD & Livestream

Nachdem das ZDF die letzten zwei Tage die Spiele der EM zeigte, ist am heutigen Samstag wieder die ARD an der Reihe. Somit gibt es am Samstag Belgien Irland live auf ARD zu sehen. Die Vorberichterstattung aus dem EM-Studio in Paris beginnt bereits um 13.30 Uhr, wobei Moderator Alexander Bommes und Arnd Zeigler die Zuschauer mit aktuellen Berichten, Interviews und Hintergründen versorgen. Pünktlich zum Anstoß um 15.00 Uhr übernimmt Kommentator Steffen Simon das Kommando, der live im Stade de Bordeaux am Mikrofon sitzt.

Wer das Spiel nicht live im Free TV verfolgen kann, der kann auf den legalen und kostenlosen Belgien Irland Livestream der ARD zurückgreifen und so die Partie online via Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone verfolgen.