Aufstellung
20 Uhr
1:1


Liveticker
Das nächste Länderspiel am 22.06.2017
Deutschland gegen Chile am 22.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Chile


Spielbericht
17 Uhr
2:3



Aufstellung
Das letze Länderspiel am 19.06.2017
Deutschland gegen Australien am 19.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Australien
Alle Länderspiele 2017 | Confed Cup 2017 | www.Confed-Cup.de | Confed Cup Spielplan | ZDF Livestream AUS-GER | ARD Livestream GER - CHI

Fußball EM 2016: Ergebnisse vom Donnerstag – Roundup

Deutschland enttäuscht bei 0:0 gegen Polen – England besiegt Wales

Veröffentlicht: Freitag, 17. Juni 2016 um 12:18 Uhr

Wie waren die EM Ergebnisse von gestern, Donnerstag, den 16.06.2016? Wir bringen euch in unserem kompakten Roundup auf den aktuellen Stand der Dinge. Deutschland kam gegen Polen nicht über ein mageres 0:0 hinaus, während Nordirland im zweiten Spiel der Gruppe C für eine Überraschung sorgte. Zuvor konnte England in der Gruppe B das „Battle of Britain“ gegen Wales in allerletzte Sekunde gewinnen.

Gareth Bale im Spiel gegen England / AFP PHOTO / MARTIN BUREAU

Gareth Bale im Spiel gegen England / AFP PHOTO / MARTIN BUREAU

Gruppe B Ergebnis: England – Wales 2:1 (0:1)

England hat im Duell der Insel-Rivalen gegen Wales die Oberhand behalten. Zwar ging der Außenseiter Wales durch einen Freistoßtreffer von Gareth Bale aus 32 Metern kurz vor der Halbzeit und unter Mithilfe von Englands Keeper Joe Hart in wie aus dem Nichts in Führung, doch im zweiten Durchgang drehten die Engländer die Partie. Dabei bewies Trainer Roy Hodgson ein glückliches Händchen, da er mit Jamie Vardy und Daniel Sturridge die beiden Torschützen einwechselte. Erst war war Vardy in der 56. Minute mit einem Abstauber zur Stelle, bevor Sturridge in der Nachspielzeit doch noch zum Sieg der Engländer traf. Unterm Strich ein verdienter Sieg für die „Three Lions“, die nach dem Remis im ersten Spiel gegen Russland nun mit 4 Punkten die Tabelle anführen. Im letzten Spiel geht es gegen die Slowakei, wobei das Rennen um die Achtelfinaltickets noch vollkommen offen ist.

Wales, das sein erstes Spiel gegen die Slowaken mit 2:1 erfolgreich gestalten konnte, ist Zweiter. Mit einem Sieg gegen Russland im abschließenden Spiel stünden die Dragons in der Runde der letzten 16.

EM 2016 Gruppe B

Nr.MannschaftSpGUVPunkteTore
1Wales 310166:3
2England 312053:3
3Slowakei311143:3
4Russland 301212:6

Gruppe C Ergebnis: Ukraine – Nordirland 0:2 (0:0)

tor-nordirland

Nordirland hat Historisches geschafft! Bei ihrer ersten EM-Teilnahme feierte die „Green and White Army“ im zweiten Gruppenspiel gegen die Ukraine ihren ersten Sieg bei einer Europameisterschaft. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ohne große Höhepunkte. Doch nach dem Seitenwechsel brachen im nordirischen Fanblock alle Dämme, als McAuley nach einem Standard zur vielumjubelten Führung einköpfte. Somit ist der 36-Jährige der erste EM-Torschütze seines Landes und zugleich auch der zweitälteste der EM-Geschichte. Die Ukraine antwortete bei Regen und Hagel mit wütenden Angriffen, ohne sich dabei aber zwingende Torchancen erspielen zu können. Der Schlusspunkt war Nordirland vorbehalten, als McGinn einen Abpraller von Torwart Pyatov in der Nachspielzeit in die Maschen jagte.

Mit der zweiten Pleiten im zweiten Spiel ist die Ukraine sicher ausgeschieden. Das euphorisierte Nordirland, das im Gruppenfinale auf Deutschland trifft, hat hingegen noch Chancen aufs Weiterkommen.

EM 2016 Gruppe C

Nr.MannschaftSpGUVPunkteTore
1Deutschland 321073:0
2Polen 321072:0
3Nordirland 310232:2
4Ukraine 300300:5

Gruppe C Ergebnis: Deutschland – Polen 0:0

Hummels und Boateng in Action gegen Polen

Hummels und Boateng in Action gegen Polen

Deutschland musste sich in seinem zweiten Gruppenspiel mit einer trostlosen Nullnummer gegen Polen zufrieden geben. Während die Defensive, in der Mats Hummels an der Seite von Jerome Boateng sein Comeback feierte, durchaus sicher stand und zu gefallen wusste, blieb die Offensive der DFB-Elf hingegen umso blasser. Gegen die kompakte Abwehr der Polen fehlte es an Ideen und Spielwitz, sodass in den gesamten 90 Minuten auch nur eine nennenswerte Chance heraussprang, die Mesut Özil nach Vorarbeit von Toni Kroos aber nicht nutzen konnte. Die Polen blieben bei Kontern gefährlich, konnten aber ihrerseits DFB-Keeper Manuel Neuer nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Dabei hatte Deutschland aber Glück, dass Milik zweimal in aussichtsreicher Position das Leder verpasste.

Beide Mannschaften spielten insgesamt zu vorsichtig und schienen mit der Punkteteilung durchaus zufrieden. Doch die deutschen Offensivabteilung blieb eine Menge schuldig, allen voran über die Flügel kam zu wenig, während durch das vielbeinige Zentrum kein Durchkommen war.

Deutschland und Polen haben jeweils 4 Punkte auf dem Konto und werden sich wohl am letzten Spieltag am Dienstag im Fernduell um den Gruppensieg streiten. Doch die DFB-Elf muss gegen die tiefstehenden Nordiren zwingend zulegen.