Das nächste Länderspiel am 22.03.2017
-:-Alle Länderspiele 2017

EM 2016 Eröffnungsspiel Ergebnis * 2:1 Frankreich Rumänien live im ZDF / Aufstellung Frankreich und Aufstellung Rumänien

EM Eröffnung - Frankreich glückt der Favoritensieg

Veröffentlicht: Freitag, 10. Juni 2016 um 22:40 Uhr

Der Countdown läuft: Am Freitag, den 10.06.2016, geht es endlich los und die EM 2016 öffnet ihre Pforten. Gastgeber Frankreich kommt dabei die Ehre zuteil, das Eröffnungsspiel zu bestreiten, wobei man es zum Auftakt mit Rumänien zu tun bekommt. Die Partie wird im Pariser Vorort Saint-Denis im Stade de France ausgetragen, wo um 21.00 Uhr der Anpfiff ertönt. Welche Aufstellungen werden die Trainer wählen? Und wo wird Frankreich Rumänien live im TV übertragen? In unserer Frankreich Rumänien Vorschau liefern wir die Antworten und weitere interessante Informationen zum EM-Auftakt.

eroeffnungsspiel-frankreich-rumaenien




Liveticker Frankreich gegen Rumänien – das Eröffnungsspiel

EventMinuteGeschehnisse
Der Kapitän der rumänischen Nationalmannschaft, Chirches, sagte nach dem Spiel, dass seiner Mannschaft ein bisschen Glück gefehlt habe. Mit einem bisschen Glück hätte man gegen Frankreich 1:1 gespielt. Man habe zwar gemerkt, welche individuelle Klasse im französischen Team stecke, dennoch hätte seine Mannschaft gut mitgehalten.
Der französische Trainer Deschamps sagte nach dem Spiel, dass man gewusst habe, dass Rumänien kein leicht zu spielender Gegner ist. Seine Mannschaft sei nur schleppend ins Spiel gekommen und Rumänien hätte zu Beginn durchaus auch in Führung gehen können. Letztendlich habe man aber trotzdem gewonnen und es sei sehr wichtig gewesen, das Auftaktspiel zu gewinnen.
Frankreich muss noch eine Schippe drauflegen bei dieser EM. Zwar hat der Gastgeben das Eröffnungsspiel gewonnen, aber ein überzeugender Sieg war das absolut nicht. Rumänien hat eine solide Leistung in der Defensive gezeigt, allerdings haben die Rumänen gegen Ende der ersten Halbzeit und dann wieder zum Ende von Halbzeit zwei deutliche Mängel im Fitnessbereich offenbart. Es war kein begeisterndes Spiel, aber es sind die ersten drei Punkte für Frankreich. Das Tor zum 2:1 von Payet war ist jedoch absolut erwähnsenswert. Ein toller Distanzschuss mit viel Mut, der belohnt wurde.

Das Spiel ist aus!
ENDSTAND 2:1 für Frankreich
90 + 2Freistoß für Rumänien aus 20 Metern Torentfernung. Alle französischen Spieler stehen hinten drin und fangen das Spielgerät ab
90 + 1Der Torschütze zum 2:1 holt sich seinen Applaus ab und verlässt das Feld. Für ihn kommt Sissoko
90.Der Schiri gibt drei Minuten obendrauf
Der gefoulte Pintilii muss behandelt werden
89.TOOOOR Frankreich!
2:1 durch Payet mit einen Distanzschuss aus nicht unbedingt aussichtsreicher Position (20 Meter) ins linke obere Eck
86.Momentan zeichnet sich nicht ab, dass eines der beiden Teams noch ein Tor schießen würde. Das Unentschieden entspricht aber durchaus dem Spielverlauf
81Letzte Auswechslung der Rumänen: der völlig ausgepowerte Popa geht, Torje kommt
79. Hoban mit einer klasse Aktion, der Rumäne zieht aus 25 Metern beherzt ab, aber verzieht. Rumänien ist stark, Frankreich verunsichert
78.Wie ein Ringer wälzt Popa seinen Gegenspieler nieder. Klare Gelbe für den Rumänen

76.Frankreich wechselt einen Mittelfeldspieler gegen einen Stürmer aus - Pogba geht, Martial kommt

71.Rumänien nimmt Stanciu runter und schickt Chipicu aufs Feld. Pintilii kann wieder weiterspielen
69.Jetzt auch eine Gelbe für Frankreich: Giroud fährt im Luftkampf den Ellenbogen aus. Klare Entscheidung diese Karte
68.Giroud will einen Elfer schinden und lässt sich fallen, der Schiri bleibt aber cool und lässt weiterlaufen
Das Spiel ist wieder völlig offen
65.Der emsige Griezmann geht bei Frankreich und Coman kommt für ihn aufs Feld
Jubel nach dem Elfmeter-Ausgleich / AFP PHOTO / FRANCISCO LEONG Jubel nach dem Elfmeter-Ausgleich / AFP PHOTO / FRANCISCO LEONG
64.1:1. Stanciu drischt das Leder halbhoch rechts
63.Elfmeter für Rumänien
60.Rumänien nimmt Andone raus und bringt Alibec (Stürmer), der die Offensive antreiben soll
59.Ecke Rumänien, Andone steigt am Höchsten, aber er köpft drüber
Olivier Giroud, der französische Torschütze / AFP PHOTO / MARTIN BUREAU Olivier Giroud, der französische Torschütze / AFP PHOTO / MARTIN BUREAU
58.Tooooo Frankreich! Giroud locht mit dem Kopf nach Vorlage von Payet zum 1:0 ein
56.Frankreich kommt nicht oft vor das rumänische Tor, aber wenn, dann brennt dort die Luft
54.Rumänien spielt nun nicht mehr so defensiv, sondern versucht immer wieder die Franzosen durch druckvolle Angriffe zu überrumpeln



EventMinuteGeschehnisse
51.Jetzt kommt Frankreich erstmals in dieser 2. Hälfte vor das rumänische Tor und daraus ist eine dicke Chance erwachsen, die aber in den Händen des rumänischen Torhüters landet. Da war Giroud selbst überrascht, dass er den Ball bekommt und kann nur ein kraftloses Schüsschen loslassen
50.Rumänien beginnt bockstark, Frankreich scheint mit den Gedanken noch in der Halbzeit zu schwelgen
47.Chance für Rumänien, aber der Ball rutscht Stancu wenige Meter vor dem französischen Kasten über den Spann
46.Selbes Bild wie zu Beginn der ersten Hälfte, Rumänien rennt an und Frankreich wirkt überrumpelt
45.Weiter geht es mit Anspiel Rumänien
Das Unentschieden zur Halbzeit geht in Ordnung. Rumänien hat stark begonnen. Frankreich merkte man den Druck an. Die Gastgeber fanden eine halbe Stunde lang kaum ein Durchkommen durch die rumänische Defensive. Nach gut 30 Minuten merkte man Rumänien konditionelle Probleme an, die auch zu Unkonzentriertheit geführt haben. Frankreich kam in dieser Folge besser ins Spiel und hätte mindestens zwei Mal treffen müssen. Gegen Ende der ersten Halbzeit haben die Rumänen ihre fehlende körperliche Fitness durch Nicklichkeiten versucht zu kompensieren.
45 + 2HALBZEIT. Es bleibt beim 0:0
45.2 Minuten oben drauf. Ecke Frankreich von der rechten Seite. UUUUNNND wow! Kopfball nur knapp oben drüber von Giroud
44.Hohes Bein, 2. Gelbe für Rumänien, diesmal für Rat

Olivier Giroud und Rumäniens Dragos Grigori (im Luftkampf. / AFP PHOTO / FRANCK FI
43.Freistoß für Frankreich aus 25 Metern halblinks. Der Ball landet aber im Toraus und es gibt Abschlag vom rumänischen Tor
Rumänien wird nun aber immer öfter im eigenen Spielfeld mit dem französischen Druck konfrontiert. Noch steht die Abwehr zwar, aber Rumänien wird schwächer, was sicherlich körperliche Gründe hat. Frankreich scheint austrainierter zu sein
38. Koscielny foult einen Gegenspieler im eigenen 16-er, aber der Schiri gibt keinen Elfer für Rumänien. Andone musste kurz behandelt werden
36.Frankreich kommt über die rechte Seite mit Payet - Flanke zu Griezmann und der schießt flach rechts am Tor vorbei. Da haben nur Zentimeter gefehlt!
34.Konter der Rumänen, nachdem sie einen Angriff von Frankreich abgefangen haben. Schnell ist Rumänien in der Nähe des gegnerischen Tores, aber der Spieler hat keinen Mann dem er den Ball zuspielen kann
31.Gelb für Chiricheş (Rumänien)
29.Frankreich erhöht den Druck und kommt dadurch immer wieder bis in die Mitte des rumänischen Feldes
26.Nach Torschüssen steht es trotz der leichten Überlegenheit von Rumänien 4:4 und nach Ecken sogar 3:1 für Frankreich
Der rumänische Torwart klärt mit der flachen Hand zur nächsten Ecke. Diesen Ball fängt er dann sicher
24.Ecke Frankreich
23.Wieder sind die Rumänen vor dem französischen Tor, im Abschluss sind sie dann aber doch zu schwach. Das ist das Glück der Franzosen, die nicht in ihr Spiel finden und (noch?) kein Rezept gegen die hohe Verteidigung der Rumänen gefunden haben
20.Es bleibt weiterhin ein Mitelfeldspiel mit einer leichten Überlegenheit der Rumänen. Nach Chancen steht es aber 1:1
16.Und wieder das bekannte Bild: Frankreich läuft gegen die hoch stehende Abwehr der Rumänen an und der Ball pulsiert im Mittelfeld
13.Frankreich hat erstmals gezeigt, was es kann. Griezmann köpft an den Pfosten. Das war eine 100 Prozentige Chance
Das Spiel findet fast nur im Mittelfeld stat. Rumänien wirkt stärker als die nervösen Franzosen
9.Erste Ecke für Frankreich, die nichts einbringt. Abschlag Rumänien
8.Rumänien baut vom eigenen Strafraum innerhalb weniger Stationen auf, bis tief in die französische Hälfte
7.Die Gastgeber versuchen durch die hoch stehende Abwehr der Rumänen zu kommen, aber schaffen es nicht
Rumänien druckvoll, Frankreich zerfahren in die Defensive gedrängt. Wäre der französische Keeper nicht da gestanden wo der Ball hin kam, hätten wir schon ein Tor gesehen
Frankreich ganz in Blau, die Rumänen spielen ganz in Gelb
Hugo Lloris retten auf der Linie, das war knapp! . / AFP PHOTO / MARTIN BUREAU Hugo Lloris retten auf der Linie, das war knapp! . / AFP PHOTO / MARTIN BUREAU
3Ecke Rumänien und Rettung in höchster Not auf der Linie der Franzosen
2.Erster Torschuss des Spiels durch Rumänien, aber doch recht weit rechts am französischen Kasten vorbei
1.Anpfiff der Fußball-EM 2016 durch den ungarischen Schiedsrichter. Frankreich hatte Anspiel
20.57 UhrUnd nun die französische Nationalhymne. Gefühlt das ganze Stadion singt mit. Gänsehautstimmung
20.56 Uhr Die rumänische Nationalhymne erklingt
20.55 UhrDie beiden Mannschaften betreten das Spielfeld. Frankreich und Rumänien sind da!
20.51 Uhr Jetzt ist auch Zara Larsson im Stadion. Zusammen präsentieren die beiden Pop-Superstars den offiziellen EM-Song
20.49 Uhr David Guetta ist ins Stadion gekommen und macht Stimmung
15 UhrGestern Abend wurde in Paris geprobt: Über 100.000 Menschen feierten auf der riesigen Fanmeile vor dem Eifelturm in Paris mit dem EM-Song von David Guetta.

ZDF Livestream: EM 2016 Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien (Wo läuft die EM 2016?) - Aussicht auf die Paris fanzone am Champs de Mars mit dem Eiffelturm in Paris einen Tag vor dem Beginn der EURO 2016. / AFP PHOTO / GEOFFROY VAN DER HASSELT (Aussicht auf die Paris fanzone am Champs de Mars mit dem Eiffelturm in Paris einen Tag vor dem Beginn der EURO 2016. / AFP PHOTO / GEOFFROY VAN DER HASSELT)


20.45 UhrDie französische Nationalmannschaft beim Warmmachen / AFP PHOTO / MIGUEL MEDINA Die französische Nationalmannschaft beim Warmmachen / AFP PHOTO / MIGUEL MEDINA
20.44 UhrDie Eröffnungsfeier / AFP PHOTO / MIGUEL MEDINA Die Eröffnungsfeier / AFP PHOTO / MIGUEL MEDINA
20.43 UhrNoch vor dem Anpfiff gibt es die Eröffnungsfeier zu der u.-a. 150 Tänzerinnen im Stadion erwartet werden
20.40 UhrNoch 20 Minuten bis zum Anpfiff des Eröffnungsspiels. Das Wetter über dem Stadion ist perfekt und alles deutet auf einen tollen Fußballabend hin
19.30 UhrUm 21.00 Uhr ist Anstoß zum EM-Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien! Hier gibt es den Liveticker pünktlich zum Spielbeginn. Vorab möchten wir euch hier informieren über das 1.Spiel dieser Fußball EM 2016!
19 UhrIn 25 Minuten startet im ZDF die Berichterstattung. Hier geht es zum ZDF Livestream! Ebenso findet ihr alle Infos bei uns zur neuen ZDF APP.
18 UhrDie Sicherheit wird natürlich groß geschrieben! Bisher ist der Öffentlichkeit nichts bekannt, dass es akute Drohungen heute Abend gibt. Die ersten Besucher des Eröffnungsspiels kommen nun 3 Stunden vor Anpfiff ins Stadion, alles wird akurat durchsucht.

 AFP PHOTO / JULIE BRUHIER
17 UhrGanz Frankreich fragt sich, wie Frankreich auflaufen wird. Hier die mögliche Aufstellund der Tricolore:
Lloris – Sagna, Rami, Koscielny, Evra – Kanté – Pogba, Matuidi – Griezmann, Payet – Giroud

aufstellung-frankreich-1

Eine Stunde vor Spielbeginn werden wir die offizielle Aufstellung kennen!

Frankreich bereit für Rumänien

Die individuelle Stärke war aber schon immer eine Stärke der Franzosen, der es bei den letzten Turnieren vielmehr an der mannschaftlicher Geschlossenheit fehlte. Auch diesmal ging es bei Les Bleus im Vorfeld nicht ganz ohne Skandal, wurde doch Torjäger Karim Benzema aufgrund eines Bestechungsskandals aus der Nationalmannschaft verbannt. Aber gerade die hervorragend besetzt Offensive wird das Fehlen des Torjägers von Real Madrid kompensieren können.

Frankreich darf sich berechtigte Hoffnung machen, nach dem Gewinn der EM 1984 und der WM 1998 im eigenen Land, auch die EM 2016 auf heimischen Boden zu gewinnen. Dabei ist die Equipe Tricolore aber nicht nur aufgrund des Heimvorteils einer der großen Titelanwärter. Schließlich ist der französische Kader mit reihenweise Ausnahmespielern gespickt. Angefangen vom Mittelfeld-Ass Paul Pogba über Torjäger Antoine Griezmann bis hin zu Kapitän Blaise Matuide, Keeper Hugo Lloris oder auch Senkrechtstarter Dimitri Payet. Zudem kommen noch hochveranlagte Riesentalente wie Kingsley Comann vom FC Bayern München oder Anthony Martial von Manchester United hinzu.

Die letzten vier Testspiele vor der Europameisterschaft haben die Franzosen allesamt gewonnen, wobei man in den Spielen gegen Schottland (3:0), Kamerun (3:2), Russland (4:2) und die Niederlande (3:2) jeweils mindestens drei Tore erzielte. Zugleich kassierte die Elf von Trainer Didier Deschamps aber auch mit Ausnahme der Generalprobe gegen Schottland in den drei vorangegangenen Partien je zwei Gegentreffer. Da passt es ins Bild, dass die Defensive als die Schwachstelle gilt. Zumal mit Raphael Varane ein Stammspieler fürs Abwehrzentrum verletzungsbedingt fehlt.

Der 23 Mann starke EM-Kader von Frankreich: (oben von links nach rechts) Torhüter Hugo Lloris, Steve Mandada and Benoit Costil. Abwehrspieler Bacary Sagna, Laurent Koscielny, Raphael Varane,Patrice Evra, Christophe Jallet, Eliaquim Mangala, Jeremy Mathieu und Lucas Digne. Mittelfeld: Paul Pogba, Dimitri Payet, Blaise Matuidi, Yohan Cabaye, Lassana Diarra, N'Golo Kante und Moussa Sissoko. Stürmer: Andre-Pierre Gignac, Kingsley Coman, Antoine Griezmann, Anthony Martial und Olivier Giroud. / AFP PHOTO / STR

Der 23 Mann starke EM-Kader von Frankreich: (oben von links nach rechts) Torhüter Hugo Lloris, Steve Mandada and Benoit Costil. Abwehrspieler Bacary Sagna, Laurent Koscielny, Raphael Varane,Patrice Evra, Christophe Jallet, Eliaquim Mangala, Jeremy Mathieu und Lucas Digne. Mittelfeld: Paul Pogba, Dimitri Payet, Blaise Matuidi, Yohan Cabaye, Lassana Diarra, N’Golo Kante und Moussa Sissoko. Stürmer: Andre-Pierre Gignac, Kingsley Coman, Antoine Griezmann, Anthony Martial und Olivier Giroud. / AFP PHOTO / STR

Rumänien darf nicht unterschätzt werden

Dennoch zählt gegen Rumänien nur ein Sieg, die zusammen mit Albanien hinter Frankreich und der Schweiz die klaren Underdogs in der Gruppe A der EM 2016 sind. Aber unterschätzen darf man die „Tricolorii“ auf keinen Fall.

Die Truppe von Trainer Anghel Iordanescu ist für ihren effektiven Fußball sowie ihre Abwehrstärke bekannt. Wenn die Rumänen hinten erst einmal Beton angerührt haben, wird es schwer, diesen zu knacken. Nicht umsonst kassierte man in der gesamten zehn Spielen EM-Qualifikation nur zwei Gegentore und blieb zudem ungeschlagen. Zudem hat Rumänien, das ohne große Stars auskommt, nur eins der letzten 17 Länderspiele verloren (8 Siege, 8 Unentschieden). Das war ausgerechnet im vorletzten Test, als man dem deutschen EM-Gegner Ukraine mit 3:4 unterlegen war und die Defensive einen ungewohnt löchrig agierte. Doch in der Generalprobe holte sich die Iordanescu-Elf durch das 5:1 gegen Georgien wieder ausreichend Selbstvertrauen.

Fußball heute EM 2016 Spielplan am 10.06.

Frankreich – Rumänien: Voraussichtliche Aufstellungen

  • Frankreich: Lloris – Sagna, Rami, Koscielny, Evra – Kanté – Pogba, Matuidi – Griezmann, Payet – Giroud
  • Rumänien: Tatarusanu – Sapunaru, Chiriches, Grigore, Rat – Hoban, Pintilii – Popa, Stanciu, Stancu – Keseru

aufstellung-frankreich

Frankreich – Rumänien: EM-Eröffnungsspiel live im TV & Livestream

Das Eröffnungsspiel gibt es Free-TV zu sehen, wobei die Partie zwischen Frankreich Rumänien live im ZDF übertragen wird. Die Vorberichterstattung beginnt um 19.25 Uhr mit Moderator Oliver Welke und ZDF-Experte Oliver Kahn, die die Zuschauer im EM-Studio in Paris begrüßen. Als weitere Gäste sind der Ex-BVB-Profi Sebastian Kehl und der ehemalige französische Nationalspieler Marius Tresor geladen. Pünktlich zur Eröffnungsfeier und zum Anstoß wird Kommentator Bela Rethy das Zepter übernehmen.

Wer es bis zum Anpfiff nicht auf die Couch schafft, der kann das EM-Spiel auch online verfolgen. So gibt es in der ZDF Mediathek einen legalen und kostenlosen Frankreich Rumänien Livestream. Der Stream steht aus rechtlichen Gründen aber nur in Deutschland zur Verfügung!

 


Send this to friend